Page 2 of The Krenns Travel Blog Posts


South America » Brazil » Rio de Janeiro » Ilha Grande August 16th 2014

ja, vielleicht ist rio dann doch nicht immer ganz so sicher. markus schwört nämlich, nächtens zwei schüsse gehört zu haben. wahrscheinlich aus den favelas… ich habe das natürlich, dank meines ausgezeichneten schlafes, nicht gehört, aber ich glaube es und das heißt wohl, das doch etwas dran sein könnte an den gerüchten des “gefährlichen” rios. nur rein theoretisch, freilich! ach, das wetter ist uns nicht mehr wohlgesinnt. so schön ist rio und seine umgebung. noch viel schöner wäre es allerdings mit blauem himmel und erfreulicheren temperaturen… wirklich beschweren dürfen wir uns natürlich nicht. immerhin regnet es nicht mehr und die letzten wochen hatten wir auch wirklich glück mit sonne und wärme. unter einer dicken, gnadenlosen, wolkendecke verlassen wir heute rio um auf die ilha grande zu fahren. mit bus und schließlich mit schifflein erfolgt die reise. da ... read more
evening beach
bummel straße
bbq place

South America » Brazil » Rio de Janeiro » Rio de Janeiro » Leblon August 15th 2014

endlich. das wetter ist etwas besser. immerhin regnet es nicht mehr und man muss rio ja auch zugestehen, dass wir im winter hier sind. also geht es rauf auf den zuckerhut, den pão açúcar! als eine der ersten schweben wir in den verglasten, italienischen, gondeln auf den kleineren und dann den großen, berühmten felszipfel, der die stadt und seine unzähligen buchten überblickt. rio besteht aus strand, felsen, waldigen hügeln und hochhäusern. eine lustige mischung. sehr harmonisch, aber! hinter uns, auf einer der größten anhöhen, hebt cristo seine langen arme immer noch segnend über die stadt, noch weiter hinten verschwinden die bergspitzen in wolken und nebel. die vielen blanken felsen, wie sie so die stadt zu durchlöchern scheinen, erinnern an salzburg und seinen mönchsberg - zur besseren vorstellbarkeit. so, jetzt haben wir alle klassischen sehenswürdigkeiten rios abgeh ... read more
beach scraper
rio, oh rio
kapuziner äffchen

South America » Brazil » Rio de Janeiro » Rio de Janeiro » Lapa August 14th 2014

den kältesten tag des jahres haben wir heute erwischt! es windet und regnet, ist grau und neblig. das bedeutet, aus dem plan, den zuckerhut heute zu erklimmen, wird erstmal nichts. statt dessen machen wir uns in teils strömendem regen auf richtung down town um als brave lonely planet die bibel verehrende rucksack touristen die obligatorische city walking tour zu absolvieren. und das in flip flops. markus zeigt sich nämlich solidarisch mit mir, die ich (depp!) meine turnschuhe im amazonas vergessen habe… es ist also schon eher frisch, heute ;-). wir fahren metro und sind positiv erstaunt, wie gut alles organisiert ist, auf englisch beschriftet, mit großen karten überall und sogar verständlichen durchsagen. top hier nach der wm! das teatro municipal wird abgeklappert und dann geht es weiter durch pfützenreiche gassen zur herrlich europäischen confeiteria colombo. altes ... read more
confeiteria colombo
coffee break
franziskuskirche


rio ist schön, schön, schön. heute, bei tageslicht dürfen wir die wahren ausmaße der stadt und den grund des lobgesanges auf sie, ergründen. wie miami inmitten halong bays, so ist rio. jung, knackig, sportlich verfolgt ein promenadenweg die türkise bucht, während sich hinter dem schmalen bebauten streifen von copacabana dschungelige hügel erheben. daran schlängeln sich noch die favelas, die armenviertel rio de janeiros, die wir geradewegs aus unserem zimmerfenster sehen. übereinander geschachtelt und mit waghalsigen stiegen verbunden gehören sie leider auch, schon fast als eigenes wahrzeichen, zu rio. und in der bucht, sowie an den seiten der strände und auch mitten in der city, ragen immer wieder steile klippenreiche felstürme in den feuchtwarmen himmel. eben wie in halong bay ist die stadt durchlöchert von felsspitzen. einer davon ist der zuckerhut, pão de açúcar, und... read more
copacabana
cristo redentor
pão de açúcar

South America » Brazil » Rio de Janeiro » Rio de Janeiro » Copacabana August 12th 2014

unser letzter tag in são luis und wir genießen noch einmal kurz den strand. wieder bunte bikini-schönheiten, cocos-wasser, das gehört irgendwie hier zusammen. auf die gefahr hin, dass ich mich wiederhole, muss ich nocheinmal schreiben, wie sehr es uns in brasilien gefällt. viel seafood in cocoscreme, cocktails, die karibische musik und die quirrligen locals machen aus unseren letzten tagen pure ferienstimmung. unter der dusche am strand kommt es dann zu witziger völkerverständigung ob meines, wie bereits erwähnten, geradezu keuschen bikinis. eine junge frau mit eher unwirklich prall hervorquellenden brüsten in neongelben rüschen fragt lächelnd auf mein unterteil deutend, wo ich denn herkäme. austria, europa. das erklärt natürlich alles, für sie. schmunzelnd meint sie, ich solle mir doch auch einen “brasilian bikini” zulegen. mach ich vielleicht auch noch ;-). das mi... read more
airport klassiker :-))

South America » Brazil » Maranhão » São Luis August 11th 2014

wir werden gemütlich, müssen einander nichts mehr beweisen. wir wissen, wie wenig platz, wärme, essen oder komfort wir brauchen. daher hat mein vielgeliebter mann die visa-karte gezückt und uns für einen gemütlichen strandtag ein feines hotelzimmer gebucht. mit meerblick, viel platz und riesigen betten voll weißer duftiger bettwäsche. ein traum! nachdem wir das centro historico mit dem taxi richtung praia litorânea verlassen haben, verbringen wir den ganzen tag inmitten einheimischer frauen am windig sonnigen meer. markus ist der einzige mann weit und breit. nur die kellner lockern das massige sonnengebrate etwas auf. eine eigenartig weiße paste, wie yoghurt, scheint bei den damen sehr beliebt zu sein. mithilfe von handschuhen oder plastiksackerln wird die helle mischung aus bechern und tupperware auf den knackig gebräunten leibern verteilt. eine dicke weiße schicht. wofür d... read more
chicken grill
the white stuff
tan check

South America » Brazil » Maranhão » Barreirinhas August 10th 2014

in unserer überraschend schönen pousada rennen zwar nachts die ratten (sag ich - markus sagt, es sind fledermäuse!) übers dach, aber sonst ist es wirklich sehr idyllisch. ein morgen in atins, das wie eine kleine insel wirkt, von meer und fluss eingerahmt, beginnt schon heiß und friedlich. auf dem strand vor den malerisch, dank großen tidenhubs, gestrandeten fischerbooten, treffen wir auf antonio und luciana, die zwei aus rio de janeiro. gemeinsam gehen wir agua de coco gelada (eisgekühlter cocossaft aus den grünen nüssen) trinken und wir lernen, wie man auch elegant ans innere, saftig weiche fruchtfleisch gelangt. die zwei sind echt ein traum! so liebe menschen, so offen und einladend und das zu zwei europäern, die sie gerade erst zwei tage kennen. vielleicht, hoffentlich, sieht man sich wieder in wien oder in südamerika… atins ist wie ... read more
wanderdünenhäsin
das dorf, das im sand versank
antonio e luciana

South America » Brazil » Maranhão » Barreirinhas August 9th 2014

mit einem schnellboot, das nicht so aussieht, seinem namen aber alle ehre macht, zischen wir durch den rio… richtung atins. mit stops an weiteren dünen und einem leuchtturm haben wir einen guten überblick über die umgebung der großen, teils wüstigen flächen zwischen rio und meer. völlig flach erstreckt sich der gefleckte teppich aus wald, sand und mangroven. kleine flussabzweigungen sind voll von reichlich belebten mangroven, vertikale (luft)-wurzeln durchsieben den nährstoffreichen, schlammigen boden. frösche, spechte, fische und zirkaden spielen konzert in den windstillen armen des flusses. die mittägliche sonne zeichnet leoparden-muster auf die milchtee-farbene wasseroberfläche und die zeit scheint still zu stehen. nachmittags erreichen wir atins und sind gleichsam erstaunt wie hoch erfreut, dass das uns vielfach empfohlene restaurant mit angeblich wunderbaren camarãos... read more
side channel
monkey family
der beweis

South America » Brazil » Maranhão » Barreirinhas August 8th 2014

h2 style="border: 0px; -webkit-transform: translate3d(0px, 0px, 0px); margin-top: 0px; margin-bottom: 4px; padding: 16px 0px 0px; outline: 0px; font-weight: bold;"heute wird es sehr brasilianisch! wir verlassen das wunderhübsche städtlein são luis mit seinen tönernen dachschindeln voll unkrautbewachsener idylle und fahren nach barreirinhas. die dünen lençóis maranhenses im gleichnamigen nationalpark erwarten uns. “lençóis” bedeutet “leintuch” und das ist völlig einleuchtend, sobald man über die hellen hügel aus feinstem sand blickt. wie fein gefältelte bettwäsche erstrecken sich die dünen etwas abseits des dörfleins am fluss. dazwischen blitzen smaragdfarbene bänder aus lauwarmen wasser unter blassblauem rahmen. mit großen 4x4 gefährten stolpern wir eher als wir fahren. hüpfend geht es an den rand des nationalparkes und dann weiter zu fuß. der nachmi... read more
latinas de brazil
sunset
tapioca zeile

South America » Brazil » Maranhão » São Luis August 7th 2014

auf dem plan steht heute eine catamaran-fahrt nach alcântara. aaaber das wird leider nix. obwohl wir uns gestern brav schlau gemacht haben, wann die boote ablegen, kommen wir heute frühmorgens zum hafen, und… es gibt kein wasser. der kleine hafen liegt auf dem trockenen. der unglaubliche tidenhub reicht soweit das auge sieht. nur schlamm. nix mit boot fahren. zum glück hat são luis aber drei stadt-strände zu bieten, die für umgerechnet €1,50 zu zweit mit dem local bus erreicht werden können. komisches bussystem. enge drehtüren, geteilter innenraum und vollgestopft, dass das atmen schon eine herausforderung ist. immerhin ist quasi eine kleine stadttour inklusive, denn wir fahren einen riesen bogen durch die stadt, bevor wir am strand von são marco ankommen. arge böen jagen über den festen sandboden, reißen ganze bäche von sand mit sich. am horizont ... read more
an-der-bräune-arbeiter
beach bum




Tot: 2.697s; Tpl: 0.044s; cc: 20; qc: 147; dbt: 0.0794s; 2; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 2; ; mem: 1.7mb