Page 6 of Don Rodolfo Travel Blog Posts


North America » United States » Kansas » Chanute June 7th 2014

Start: Pittsburg Ziel: Chanute Tageskilometer: 95.9, Höchstgeschwindigkeit: 44.8 Gesamtkilometer: 2'696.2. Heute nicht so früh los weil die Wettervorhersage Stürme am frühen Morgen vorhersagte. Sahen beim Kaffe im Motel noch John der gestern einen langen Weg gemacht hatte. Das Wetter war gar nicht so schlecht und bald zeigte sich die Sonne. Trafen unterwegs noch auf Max aus Kanada. Er fuhr in San Francisco los und sein Ziel ist Yorktown in Virginia. Er ist heute auf der Sonnenseite und kann mit dem Wind dahinsausen, der glückliche... Endlose Sicht bis zum Horizont - herrlich! Eigentlich hätte es heute ein relativ lockerer Tag werden können wenn... Genau wir hatten einen starken Gegenwind - nein, nicht ein halbes Stündchen sondern den ganzen Weg nach Westen. Das heisst, wir fuhren zuerst 20 km gegen Westen, dann 15 km nach Norden u... read more
Der Wind, das himmlische Kind
Max aus Kanda fährt mit dem Wind...
Girard

North America » United States » Kansas » Pittsburg June 6th 2014

Heute haben wir einen weiteren Erholungstag eingelegt. Zeit um unsere Sachen zu trocken, die alle irgendwie nass oder feucht sind. Konnten herrlich ausschlafen und dann in einem Kaffee frühstücken. Nachher noch zu einem Fahrradshop um einige Sachen am Rad zu richten. Dann ein wenig Shopping bei Walmart und nach dem erneuten Regen essen im asiatischen Buffet-Restaurant und zum Schluss einen coffee to go bei Wendy's. Mal schauen wann wir morgen aufstehen werden. Für morgen sind vor allem für den Vormittag wieder heftige Gewitter angesagt. Hoffe, es wird nicht zu schlimm werden und wir kommen an unserem Tagesziel an.... read more
Shopping
Unser Restaurant für's Abendessen
Happy

North America » United States » Kansas » Pittsburg June 5th 2014

Start: Ash Grove Ziel: Pittsburg Tageskilometer: 115.8 Höchsgeschwindigkeit: 58.5 Gesamtkilometer: 2'600.3 Kompromiss beim Aufstehen: Tagwache um 05.30 h. Zum Frühstück gibts Orangensaft, Chocomilch und Käsebrote. Bei schönstem Wetter fahren wir los. Was für ein Tag! Eine Stunde später sieht der Himmel gegen Westen so dunkelblau aus, seltsam. Wenig später hat sich das dunkelblau in grau-schwarz gewandelt. Was sollen wir machen? Einfach weiterfahren? Abwarten macht auch keinen Sinn, hat eh nichts zum unterstehen. Bevor es losgeht ziehe ich mir die Jacke und die Regenhosen über. Heida ist es zu warm und sie holt nur die Jacke hervor. Kurz danach stehen wir unter einem Baum und die Sintflut ergiesst sich über uns. Der Feldweg auf dem wir stehen verwandelt sich in einen Bach. Wir können nur stehen und das Ganze über uns ergehen la... read more
Morgenstimmung
Blick zurück - in der Gegenrichtung ist es schwarz...
Das wohlverdiente Süsse nach der Sintflut

North America » United States » Missouri June 4th 2014

Start: Hartville Ziel: Ash Grove Tageskilometer: 122.1 Höchstgeschwindigkeit: 66.0 Gesamtkilometer: 2‘484.5 Diese Nacht ziemlich schlecht geschlafen. Im Zelt war es drückend heiss und man schwamm fast im eigenen Saft… Zudem donnerten viele Pick-Up’s, Suv’s und Trucks mit ihrem Gedröhne vorbei. Blieben deshalb heute eine Stunde länger liegen, was ja auch immer noch ziemlich früh ist. Die ersten 15 km hatte ich das Gefühl fast nicht vom Fleck zu kommen. Nachher wurde es besser. Der Himmel war wieder ziemlich bedeckt, trotzdem sollte es heute um die 33 Grad C war werden. Nach ca. 40 km, in Marshfield, gab’s dann den ersten, wohlverdienten Kaffee. Trafen dann noch auf Charlie, einen jungen Velofahrer aus Kalifornien. Er startete in San Francisco und sein Ziel ist Yorktown. Er hat einen engen Zeitplan und macht deshalb fast ... read more
Bigger! Gegen den grossen Durst!
Aber es geht noch bigger!
Was hängt da am Kühlergrill?

North America » United States » Missouri June 3rd 2014

Start: Summersville Ziel: Hartville Tageskilometer: 99.3 Höchstgeschwindigkeit: 65.6 Gesamtkilometer: 2'362.4 Einmal mehr um 05.00 h aufgestanden. Die beiden Amerikaner aus Washington welche viel später ankamen sind auch schon auf. Beide sind eine Art Laktovegetarier, essen so zum Beispiel auch keine Hartweizenteigwaren… eher schwierig im ländlichen Amerika! Sie kochen deshalb immer selber. Einer von ihnen geht jeweils mit berühmten Gruppen wie den Rollings-Stones etc. während Monaten auf Tournee und kocht für die ganze Truppe. Sie fahren eher langsam, dafür ellenlange Strecken. Am Anfang ist es sehr neblig und alles ist innert kürzester Zeit nass. Hat schon relativ viel Verkehr auf den engen, unübersichtlichen, weil welligen und kurvigen Strassen. Hier sind es neben all den grossen Pick Up’s vor allem die Holztransportlas... read more
The roads keep you going
Speichenbruch
Für eine gelingende Reparatur wird gebetet

North America » United States » Missouri June 2nd 2014

Start: Ellington Ziel: Summersville Tageskilometer: 77.5 Höchstgeschwindigkeit: 79.3 Gesamtkilometer: 2'263.1 Wieder um 05.00 h Tagwache. Nicht, dass ich mich daran gewöhnen würde aber hat so seine Vorteile. Der Himmel ist bedeckt und ein Wind weht (in die falsche Richtung). Heute kommen die Königs- respektive Bergetappen. Doch nichts kann uns mehr erschüttern. Wir sind hier in den Ozark Mountains. Gemäss Geologen ist dies eines der ältesten Gebirge der Welt. Die Wälder hier sind ein seltsames Gemisch zwischen Hartholzbäumen und Pinien. Ein seltener Baum ist der Black Oack. Er erträgt keinen Schatten und kann nicht inmitten anderer Bäumen im Wald bestehen. Dann gibt es auch noch Hickory Bäume. Unsere Fahrräder tragen uns unter grosssen Anstrengungen hoch und dann wieder steil herunter, hoch und wieder herunter - das ewige Spi... read more
Nettes Häuschen in ruhiger Umgebung
John und Heida beim 2. Frühstück in Emincence
Die haben aber lange Hörner

North America » United States » Missouri June 1st 2014

Start: Farmington. Ziel: Ellington: Tageskilometer: 100 km. Höchstgeschwindigkeit: 63.9. Gesamtkilometer:2'185.6. John aus Chicaco haben wir in Al's hostel ebenfalls angetroffen weil er noch einen Tag länger zum ausruhen blieb und es im dort so gefiel. Er erzählte uns noch wie das Hostel zum Namen kam. Al war ein Geschäftsmann der Ende seiner 30iger nach Farmington zog und dort bald sehr beliebt war. Er war ein begeisterter Renner, musste jedoch wegen Knieproblemen zum Fahrrad wechseln und erreichte dort national einige gute Resultate. Er organisierte auch eine Art Tour de Missouri. Er hörte, dass die nationale Trans-America-Route durch Farmington führte. Doch bald erkranke er an Krebs und verstarb mit 49 Jahren. Vor seinem Tod konnte er jedoch die Gemeinde davon überzeugen, dass sie für die Biker ein Hostel errichten sollen. Seine Bedingung ... read more
In memorial of John
Haus in Centerville
On the road

North America » United States » Missouri » Farmington May 31st 2014

Start: Chester Ziel: Farmington Tageskilometer: 77.4 Höchstgeschwindigkeit: 66.7 Total Km: 2'085.6 Nachtrag zu gestern. Bei der Bar mit unserem Knusperhäuschen fand noch ein Fest statt. Wir assen dort etwas weil wir nicht noch mal ins Dorf gehen wollten und es dort auch nichts Gescheites gab... So verpflegten wir uns denn mit einem Cheesburger vom Grill, einem Maiskolben und einer Gurke am Stiel... Trafen dort noch Nicolette mit ihrer Mutter Colette welche auch schon in der Schweiz waren. Es spielte dann noch eine Band auf, doch nach einigen Stücken mussten wir ins Bett da wir am anderen Morgen früh aus den Federn wollten. Heute um 05.00 h aufgestanden und um 05.30 h auf dem Fahrrad. Es ist schon warm aber noch halb neblig. Wir wollen möglichst früh über die Brücke welche über den Mississippi nach Missouri führt. ... read more
Die Stadt von Poppey
Jeep - an American car
Unser Knusperhäuschen

North America May 30th 2014

Start: Carbondale Ziel: Chester Tageskilometer: 83.1 Höchstgeschwindigkeit: 65.6 Gesamtkilometer: 2'008.2 Heute um 06.00 h aufgestanden und im Motel „gefrühstückt“. Sahen Mike von Adventure Cycling mit seinem Liegerad wieder. Immer noch ein lustiger Typ. Hat sich eine kleine pinkige Gitarre gekauft um darauf zu spielen. Gibt mir noch die Adresse seines Blogs. Sie machen heute eine Pause während wir weiterfahren. Doch mein Sitz, den ich gestern zu korrigieren versuchte, ist viel zu weit unten. Müssen ihn mehrmals verstellen, was recht umständlich ist bis es einigermassen passt. Zudem hat noch das Befestigungskabel des Kilometerzähler-Senders den Geist aufgegeben. Zum Glück habe ich ja noch das GPS. Heute ist es eine Freude zu fahren. Wir nehmen die Alternativroute am Mississippi entlang. Auf flachen! schnurgeraden Strassen düs... read more
Flache Strassen
On the road
Farbtupfer am Wegesrand

North America » United States » Illinois May 29th 2014

Heute endlich wieder mal einen Ruhetag eingeschaltet. Es ist zudem noch Heidas Geburtstag! Trifft sich doch gut. Sind trotzdem schon früh wach, können jedoch liegen bleiben. Frühstück im Motel mit Waffeln. Wollen heute mal nicht auf's Velo steigen (viel Verkehr). Lassen uns mit dem Taxi ins Zentrum fahren. Doch dort ist nicht viel los und es ist drückend heiss und feucht. Verdrücken deshalb ein riesigies Eis welches jedoch für unseren Geschmack viel zu süss ist. Später, als wir eigentlich schon aufgegeben haben, finden wir doch noch ein Kaffee wo man draussen sitzen kann (gibt es hier echt selten). Dann geht's die paar Kilometer wieder zu Fuss zum Super-8 Motel. Die Adventure Cycling Group nistet sich heute im selben Motel wie wir ein. Sind einen Tag im Rückstand. Bald heisst es wieder packen und die Fahrt geht ... read more
Der Name Swiss wird oft ge(miss)braucht
Wenigstens drinnen herrscht Ruhe
Sonic-Drive-in-Bestell-Platz




Tot: 3.293s; Tpl: 0.038s; cc: 10; qc: 89; dbt: 0.054s; 3; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 2; ; mem: 1.5mb