Page 3 of herzi Travel Blog Posts


Oceania » Australia » Queensland » Magnetic Island June 5th 2009

Frühmorgens fuhren wir mit der Autofähre nach Magnetic Island. Die Fährenüberfahrt dauerte ca. 30 min. Magnetic Island ist eine 52 km² große Insel mit etwa 2.100 Einwohnern und gehört zum Stadtgebiet von Townsville. Die Insel ist im großen und ganzen ziemlich bergig, nur an seiner Westküste sowie an den besiedelten Buchten (Horseshoe Bay, Nelly Bay, Geoffrey Bay, Picnic Bay) befinden sich flache Areale. Den ersten Tag auf Magnetic Island verbrachten wir mit Faulenzen in Horsesbay, der größten Bucht auf der Insel. Hier gab es auch einen abgesperrten Bereich zum Schwimmen. Das Wasser war angenehm warm, einzig die Wasserflöhe - wie wir im nachhinein erfuhren - die uns ständig gestochen haben, waren etwas störend aber harmlos. Die Nacht schliefen wir wiedermal im Willy, diesmal aber nicht in einem Caravanpark, sondern in einer Seitenstraße direkt beim Strand, da ... read more
Horseshoe Bay
Hafen Townsville
Küste Townsville

Oceania » Australia » Queensland » Townsville June 2nd 2009

Townsville ist eine Stadt mit ca. 140.000 Einwohnern im nördlichen Queensland und ist ein bedeutender Militärstützpunkt. An architektonischen Sehenswürdigkeiten ist Townsville eher arm, allerdings bietet sie The Strand (2km langer Uferpromenade), den im Stadgebiet liegenden Berg Castle Hill (schöner Rundblick über die Stadt) und das tropische Aquarium Reef HQ mit dem angeblich größten Aquarium-Korallenriff der Welt. Die Tage in Townsville verbrachten wir bei unseren Verwandten Bill & Audrey, die sich rührend um uns kümmerten und uns jeden Abend bekochten. Tagsüber schlenderten wir durch die Stadt, tranken Cafe bei einem der vielen McDonalds's (insgesamt 6 in Townsville), shoppten auf der Flinders Mall (kleine Einkaufsmeile), wo wir bei Barkins (ähnlich wie H&M) auch etwas Geld ließen. Christian ging zum ersten Mal in Australien zum Frisör (Barbar). Für nur 12$ gabs... read more
Audrey & Bill
Castle Hill
CIMG5154

Oceania » Australia » Queensland » Whitsundays May 30th 2009

Tagwache war 6 Uhr morgens. Nach einem kleinen Frühstück wurden wir wieder um 7 Uhr von unserem Campingplatz abgeholt. Mit an Bord waren diesmal auch zwei weitere Österreicher: Stefan (26, Attersee) und Mario (22, Wien) gemeinsam mit ihren beiden norwegischen Freundinnen Rigmor (26) und Judith (22). Rigmor und Judith studieren beide in Townsville (Auslandssemester). Die 4 haben sich während des Auslandssemsters von Mario und Stefan in Norwegen kennengelernt. Wir haben uns auf Anhieb bestens verstanden. Mit dem Katamaran "Camira" gings vom Hafen "Abel Point Marina" aus Richtung Whitehaven Beach. Nach ca. 1 Stunde Bootsfahrt machten wir einen kurzen Schnorchelstopp. Verglichen mit dem Schnorchelausflug des Vortages, war dieser relativ bescheiden. Es handelte sich nämlich nicht um das Great Barrier Reef, sondern bloß um ein sehr überschauliches, unspektakuläres, vorgelagerte... read more
Camira
DSCN0997
DSCN0998

Oceania » Australia » Queensland » Whitsundays May 29th 2009

Wir wurden um 7 Uhr in der Früh von unserem Caravan Park abgeholt und mit dem Bus zum Hafen "Abel Point Marina" gebracht (10min Busfahrt), wo auch schon unsere Yacht "Cruise Whitsundays" bereit stand. Ziel unseres Ausfluges war eine einsame Plattform mittem in der Knuckle Reef Lagoon (äußeres Great Barrier Reef), wo wir den restlichen Tag verbrachten. Neben Essen und Trinken waren bei diesem Ausflug auch eine Guided Schnorcheltour, eine Glasbodenfahrt und natürlich ein Sonnenbad an Deck inkludiert. Gegen Aufpreis (80$) wurde auch Scuba Diving angeboten. Christian hat sich kurzer Hand entschlossen, seinen ersten Suba (Self Contained Underwater Breathing Apparatus) Dive zu wagen. Nach ca. 1,5 Stunden Schifffahrt ankerten wir an der Plattform. Christian bekam zunächst eine kleine Einführung in das Scuba Diving, durfte danach seine Taucherausrüstung (Wetsuit, Sauerstoffflaschen,... read more
Cruise Whitsundays
Abel Point Marina
DSCN0953

Oceania » Australia » Queensland » Airlie Beach May 28th 2009

Der heutige Morgen war ein sehr trauriger Morgen, an dem viele Ameise ihr Leben lassen mussten. Anscheinend hatten wir unseren Campervan in einem Ameisennest geparkt. So verbrachten wir den gesamten Vormittag damit Willy von den Ameisen zu befreien. Anschließend machten wir uns auf den Weg nach Airlie Beach. Airlie Beach ist eine kleine Stadt in der Whitsunday Region Queenslands und ein sehr beliebter Ausgangspunkt für Touren zum Great Barrier Reef bzw. den Whitsunday Inseln. Dort angekommen (ca. 13 Uhr) suchten wir uns zunächst eine Bleibe für die kommenden Tage, da wir zumindest zwei Ausflüge geplant hatten. Nach einem Großeinkauf (Food shopping)- etwas außerhalb der Stadt - erkundeten wir das Stadt Innere und sammelten Informationen über die verschiedensten Angebote an Schnorchel- und Tauchausflügen zum Great Barrier Reef. Abends aßen wir in einem Pub Pizza, tranken ... read more
DSCN0915
DSCN0917
DSCN0920


Der befürchtete Sturm ist glücklicherweise ausgeblieben und wir konnten so eine ruhige Nacht in unserem Willy verbringen. Am frühen Vormittag hatte es allerdings schon wieder zu regnen begonnen. Da der Wetterbericht ähnlich schlechtes Wetter für die nächsten Tage prognostizierte, beschlossen wir auch diesen Ort - an dem es uns eigentlich sehr gut gefallen hat - vorzeitig zu verlassen. Die nächste Station auf unserer Reise war das ca. 500km entfernte Rockhampton (Beef Capital). Die Fahrt dorthin schien aufgrund der sehr eintönigen Landschaft (Pampa) niemals zu enden. Nach knapp 8 Stunden Autofahrt sind wir dann endlich (ca. um 17.30) in Rockhampton angekommen. Da es bereits dunkel war, gingen wir lediglich eine Kleinigkeit (Pizzeria - Minipizzas, sau teuer - Frechheit!!!) essen und suchten anschließend einen billigen Caravan Park (als Ausgleich zum teuren Abendessen), wo wi... read more
Caravan Park
DSCN0797
DSCN0799

Oceania » Australia » New South Wales » Byron Bay May 22nd 2009

In den frühen Morgenstunden hatte es endlich aufgehört zu regnen. Die Nachbarortschaft Lismore musste zum Teil sogar evakuiert werden. Dem Wetterbericht zufolge sollte die massive Schlechtwetterfront Richtung Süden ziehen. Dennoch entschlossen wir uns dazu, schnellst möglich in den Norden (Cairns) zu fahren, der von den Unwettern bislang verschont blieb. Der erste Stopp am 6. Tag unserer Reise war Byron Bay. Byron Bay - auch bekannt als Town of Hippies - liegt am östlichsten Punkt des australischen Festlands und ist ein sehr beliebter Badeort (knapp 5.000 Einwohner). In Byron Bay gab es herrlichen Sonnenschein und 25°, eine willkommene Abwechlsung nach den vergangenen Regentagen. Laut Wetterbericht sollte der Regen aber schon bald wieder zurückkehren. An diesem Tag passierten wir weiters die Gold Coast (Surfers Paradise) und Brisbane. Beides Orte, an denen wir eigentlich e... read more
DSCN0783
DSCN0784
DSCN0785

Oceania » Australia » New South Wales » Grafton May 21st 2009

Es hat die ganze Nacht durchgeregnet. Die Regenschauer waren so heftig, dass wir uns mitten in der Nacht mit dem Auto auf der Veranda einer Ferienkabine unterstellen mussten, damit es nicht in den Kofferraum hinein regnete. Tagsüber war das Wetter ebenfalls beschissen. Den Campingplatz haben wir nach einer warmen Dusche zu Mittag (Checkout normalerweise 10 Uhr) verlassen. Allerdings fuhren wir lediglich zu McDonald's um online den Wetterbericht zu checken (Gratis Internetzugang bei jedem MC - sehr praktisch). Der Wetterbericht verhieß nichts Gutes. Die Ostküste Australiens wurde innerhalb weniger Monate (letzte Überschwemmung Februrar) bereits zum zweitenmal in diesem Jahr von schweren Überschwemmungen heimgesucht. Nach stundenlanger Recherche (Straßensperren, Wetterbericht, etc.) kamen wir zu dem Entschluss, Grafton schnellst möglich zu verlassen und in das mehr als 500km ... read more
CIMG5124
CIMG5126
CIMG5127

Oceania » Australia » New South Wales » Coffs Harbour May 20th 2009

In Coffs Harbour haben wir uns trotz des nicht ganz so tollen Wetters einige Ausflüge gemacht. Unter anderem haben wir Big Banana besucht. Die Bananenplantage konnte allerdings nicht ganz unsere Erwartungen erfüllen. Für 10 Dollar Eintritt pro Person, gabs lediglich zwei Kurzfilme (eines davon war ein Hologramm) über die Geschichte der Bananenplantage in Coffs Harbour zu sehen und anschließend einen zwei-minütigen Boardwalk durch die Plantage. Ergo: Big Banana ist keinen Besuch wert (Griff ins Klo). Viel besser hingegen war Sea World. Dort wurde uns für ca. 20 Dollar verhältnismäßig viel geboten. Wir haben mit den Delfinen Ball gespielt, haben Pinguine gefüttert und wurden von Seerobben sowie Delfinen geküsst. Auch gab es einige andere Tiere dort zu sehen (siehe Fotos). Nächste Station unserer Reise ist Grafton. ... read more
DSCN0669
Frühstück in Coffs Harbour
Big Banana

Oceania » Australia » New South Wales » Port Macquarie May 19th 2009

Trotz Motel und einem warmen Bett, haben wir auch diese Nacht nicht so gut geschlafen (tiefe Augenringe zieren unsere Gesichter - wie wir wohl in paar Wochen aussehen werden?). Port Macquarie ist ein nettes kleines Staedtchen an der Ostkueste Australiens, dass vor allem wegen seines Koala Hospitals bekannt ist. Dort werden Koalas nach Autounfaellen oder schweren Erkrankungen behandelt. Wir haben einige Koalabaeren gesehen, jedoch war es leider nicht erlaubt diese auch zu streicheln. Eine weitere Attraktion ist der Leuchtturm mit herrlicher Aussicht auf den Ozean. Von dort aus konnten wir sogar Delfine sehen. Ueber Bellingen fuhren wir weiter nach Coffs Harbour, wo wir direkt am Hafen in unserem Van uebernachteten.... read more
auf den Weg zum Hospital
Koala Hospital
Koala baby im Incubator




Tot: 1.431s; Tpl: 0.037s; cc: 14; qc: 95; dbt: 0.0465s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.5mb