Ballina, Byron Bay


Advertisement
Australia's flag
Oceania » Australia » New South Wales » Byron Bay
May 22nd 2009
Published: September 8th 2009
Edit Blog Post

Total Distance: 0 miles / 0 kmMouse: 0,0


In den frühen Morgenstunden hatte es endlich aufgehört zu regnen. Die Nachbarortschaft Lismore musste zum Teil sogar evakuiert werden. Dem Wetterbericht zufolge sollte die massive Schlechtwetterfront Richtung Süden ziehen. Dennoch entschlossen wir uns dazu, schnellst möglich in den Norden (Cairns) zu fahren, der von den Unwettern bislang verschont blieb.

Der erste Stopp am 6. Tag unserer Reise war Byron Bay. Byron Bay - auch bekannt als Town of Hippies - liegt am östlichsten Punkt des australischen Festlands und ist ein sehr beliebter Badeort (knapp 5.000 Einwohner). In Byron Bay gab es herrlichen Sonnenschein und 25°, eine willkommene Abwechlsung nach den vergangenen Regentagen. Laut Wetterbericht sollte der Regen aber schon bald wieder zurückkehren.

An diesem Tag passierten wir weiters die Gold Coast (Surfers Paradise) und Brisbane. Beides Orte, an denen wir eigentlich ein paar Tage verbringen wollten - speziell in Brisbane, wo der Großteil Michi's Verwandschaft zu Hause ist. Das mussten wir wohl oder übel auf die Rückreise verschieben.

Am späteren Nachmittag kamen wir in Coolon Beach an der Sunshine Coast an. Im Tourismusbüro wurde uns ein Caravanpark etwas südlich in Moollooba empfohlen. Dort eingetroffen, erkundeten wir die kleine Ortschaft (sehr touristisch) und natürlich den Strand. Zum Schwimmen war es allerdings viel zu kalt und der Wellengang selbst für die meisten Surfer viel zu stark.

Nach einem relaxten Spaziergang an der Promenande, hatten wir Dinner in einer kleinen Taverne mit Blick auf den Ozean. Chicken Parmagiani ist übrigens eines der australischen Leibgerichte - sehr lecker. Zurück am Campingplatz, erfuhren wir von unseren "Nachbarn", dass in der Nacht ein Sturm mit heftigen Regenschauern auf uns zukommen sollte. Nachdem wir unseren Willy sicher zwischen zwei schweren Motorhomes geparkt hatten, schlüpften wir in unsere Schlafsäcke und fieberten gespannt dem nächtlichen Unwetter entgegen.




Additional photos below
Photos: 9, Displayed: 9


Advertisement



Tot: 1.08s; Tpl: 0.105s; cc: 11; qc: 63; dbt: 0.0472s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 5; ; mem: 1.3mb