Page 2 of Syriana Travel Blog Posts


Middle East » Israel » Tel Aviv District » Tel Aviv October 4th 2013

Jerusalem gilt als das religiöse Zentrum Israels, während Tel Aviv (wörtlich übersetzt "Frühlingshügel") oft als das weltliche Zentrum des Landes bezeichnet wird. Nach unserer fünfstündigen Busfahrt von Eilat sind wir also gespannt auf das bunte, laute und lebenslustige Tel Aviv das uns erwarten würde. Auf dem Weg dahin fahren wir nur durch grässliche verbaute Satellitenstädte und die Hoffnung, dass Tel Aviv vielleicht eine Schönheit sein könnte erfüllt sich leider auch nicht. Die Stadt ist zwar ein spannender Schmelztiegel mit jeder Menge Leben, aber leider- wie die vielen anderen Städte auf dem Weg auch- dreckig und verbaut. Das Bewusstsein für die Umwelt ( z.B. Müll in einen Abfalleimer werfen) und den Erhalt von Bauten fehlt den Israelis leider völlig, auch hier im hippen Tel Aviv, dem westlich geprägten "Aushängeschild des modernen Israel". Wirklich schade, wo si... read more
Tel Aviv
Tel Aviv
Tel Aviv

Middle East » Jordan » South » Petra October 2nd 2013

Mit dem Taxi sind es etwa 1,5 Stunden von der Grenze nach Wadi Musa, den kleinen Ort am Eingangstor zur antiken Stadt Petra. Wir hatten dem jungen Taxifahrer erlaubt seine Freundin mitzunehmen, aber die beiden stritten die ganze Zeit, also mussten wir irgendwann anhalten damit der junge Mann seiner Freundin zur Versöhnung einen Tee am Straßenrand kaufen konnte. Dann mussten wir nochmal anhalten, damit er die mitgebrachte Minze, die seine Freundin auf dem Schoß hielt mit Wasser aus dem Kofferraum gießen konnte, schließlich hielten wir nochmal, weil er pinkeln musste und dann noch mal wegen einer Polizeikontrolle. So dauerte es doch ein bisschen länger aber gegen 17 Uhr kommen wir in Wadi Musa an, wo wir ein preiswertes jordanisches Hotel gebucht haben. Es gibt hier nicht viele Optionen neben den allgegenwertigen internationalen Luxushotels, die gut 200$ ... read more
...und das Ergebnis der Mühen
Im Siq
Das Ende des Siq

Middle East » Israel » South District » Eilat September 30th 2013

Nach unserer Ankunft im brütend heißen Wüstenstädtchen Eilat am Roten Meer, suchen wir erstmal fast eine Stunde lang das Apartment unseres Couchsurfing-Gastgebers Yali. Leider scheint niemand in seiner Nachbarschaft zu wissen, wo sich sein Haus befindet, er hatte das schon angekündigt, denn hier gibt es offenbar eine Besonderheit : die Adresse besteht nur aus dem Namen des Viertels und einer Hausnummer. Wäre ja grundsätzlich nicht so schwierig,wenn die Anordnung der Hausnummern wenigstens irgendeiner Logik folgen würde. Tut sie aber nicht, und so werden wir in der Mittagshitze mit unseren Rücksäcken wild von links nach rechts geschickt, bis wir es endlich geschafft haben und Yali uns in seinem Apartment im vierten Stock mit Blick aufs Rote Meer und die ganze Stadt empfängt. Jetzt stellen wir fest, dass wir uns höchstens einen Kilometer Luftlinie von der Bushaltestelle befinde ... read more
Beim Entzünden der Sabbat-Kerzen
The Jeep
...und der etwas unkonventionelle Weg in zu besteigen :-)

Middle East » Israel » South District » Ein Gedi September 28th 2013

Nachdem wir versehentlich mit einem am Tag zuvor gekauften Ticket in der Straßenbahn schwarz gefahren sind (denn scheinbar darf man das nicht, wir dachten aber, wir wären besonders schlau und kaufen unsere Tickets im Vorhinein) und dann tatsächlich auch noch ein Kontrolleur kam, kommen wir etwas gestresst am Zentralen Busbahnhof in Jerusalem an, von wo unser Bus ans Tote Meer abfährt. Der Busbahnhof ist ein riesiges Gebäude und irritierenderweise muss man in den dritten Stock hoch, um zu den Bussteigen zu gelangen. Es gleicht einem mehrstöckigen Parkhaus, wobei in den unteren beiden Stockwerken des Busbahnhofes eine Mall ist. Wer auch immer sich das so rum ausgedacht hat, hat sich aber mit Sicherheit etwas dabei gedacht. Äußerst komfortabel kurven wir aus Jerusalem heraus und befahren eine Stunde lang Landstraßen, die sich bergab durch pure sandfarbene Ödnis winden. ... read more
Floating in the Dead Sea
Der Canyon beim Kibbutz
Auf dem Weg zum David's Fall

Middle East » Israel » West Bank » Bethlehem September 24th 2013

Palästina, so präsent dieser Begriff immer wieder in den Medien ist, so wenig wissen Doch die meisten von uns darüber, wie die Menschen hier leben. Denn die palästinensischen Selbstmordattentäter die die Medien beherrschen sind mit Sicherheit nur das eine Extrem, dem auf der anderen Seite die extremistischen Juden, die ebenfalls eine Minderheit darstellen, gegenüber stehen. Und doch scheint es keinen Frieden, keine Lösung geben zu können. Omer erklärt uns bei einem Glas Wein am Abend vor unserem Ausflug ins Westjordanland, dass es für ihn als Israeli zu gefährlich sei, dort hin zu reisen, dass er erwarte, dass seine Staatsangehörigkeit allein ausreiche um dort angegriffen zu werden. Und auf der anderen Seite werden zigtausende Araber, die täglich nach Jerusalem zum Arbeiten pendeln jeden Vormittag aufs Neue am Grenzübergang schikaniert und wie Illegale in ihrem eigenen L... read more
Bethlehem
Geburtskirche Jesu in Bethlehem
Hier soll Jesus geboren sein

Middle East » Israel » Jerusalem District » Jerusalem September 23rd 2013

Unser erster Anreiz, nach Israel zu reisen, war, dass wir Jerusalem sehen wollten. Erst nach näherer Beschäftigung mit dem Land stellten wir fest, dass es auch noch vieles anderes interessantes und sehenswertes hier gibt. Trotzdem ist und bleib Jerusalem der Hauptgrund, warum wir heute gegen 15 Uhr am Flughafen Ben Gurion landen. Und so ist es wenig überraschend, dass unsere erste Station die heilige Stadt ist. Mit dem Sherut, einer Art Sammeltaxi im Minibusformat, geht es die rund 60 km nach Jerusalem, wo uns das Sherut fast bis vor unsere Haustür im trendigen Stadtteil Nahalot Shiva'a, unweit der Altstadt, bringt. Hier haben wir bei unserem Gastgeber Omer ein Zimmer in einem 120 Jahre alten Haus gemietet. In dem kleinen Innenhof, der zum Haus gehört, steht ein Granatapfelbaum und es streunen Katzen umher, alles sehr idyllisch, aber ... read more
im Basar
Unser Kellerbett
image

Oceania » Australia » Victoria » Melbourne April 12th 2013

Während man in Europa ja hauptsächlich von Sydney schwärmt, wenn es um australische Städte geht, hatten uns alle Australier, die wir hier kennengelernt haben Melbourne ans Herz gelegt. Es hätte kulturell und historisch sehr viel zu bieten und hätte die beste Kneipenszene.Da mich Brisbane ja schon positiv überrascht hatte, bin ich bereit auch Melbourne diese Chance zu geben. Und in der Tat überzeugt mich direkt schon der strahlende Sonnenschein bei unserer Ankunft, dass Melbourne ganz nett werden könnte. Dann schlage ich im Bus vom Flughafen eine Touristenbroschüre auf und der erste Artikel beginnt mit dem Satz: "There are some things we take very seriously here in Melbourne and one of them is coffee." Jetzt bin ich überzeugt, diese Stadt werde ich lieben. Tatsächlich verbringen wir hier zwei sehr schöne Tage, unsere letzten auf dieser Reise. Der ... read more
Queen Victoria Market
Dumplings zum Frühstück :-)
Victoria State Library

Oceania » Australia » Queensland April 8th 2013

Brisbane- die Stadt mit 330 Sonnentagen im Jahr begrüsst uns am frühen Abend mit einem ordentlichen Platzregen, sobald wir auf dem Campingplatz etwas ausserhalb der Stadt engecheckt haben. Jetzt hängen wir also erstmal zwei Stunden in unserem "Raumwunder" fest und so langsam sind wir ganz froh, Kermit bald abzugeben. Am nächsten Morgen herrscht allerdings wieder eitel Sonnenschein und wir fahren in das Lone Pine Koala Sanctuary, etwa 15 Minuten entfernt. Die besondere Attraktion in diesem Tierpark ist, dass man hier einen Koala auf den Arm nehmen kann, was ich wahnsinnig gerne machen würde. Damit die Koalas immernoch genug Zeit zum schlafen (immerhin bis zu 20 Stunden am Tag) und fressen (irgendwann in den restlichen 4 Stunden des Tages)haben, darf laut Gesetz jeder Koala höchsten eine halbe Stunde am Tag für solche Zwecke eingespannt werde und das ... read more
Mh...you know...just hanging around with the 'Roo
Kangaroo-"Streichelzoo"
Waterdragon im Park

Oceania » Australia » New South Wales » Central Coast March 31st 2013

Die nächsten Tage verbringen wir wieder an der Ostküste. Hier wollen wir ein bisschen Energie und Sonne tanken und einfach mal wieder in den Tag hinein leben, Seafood essen (sofern es bezahlbar ist), im Pazifik plantschen und Eiskaffee schlürfend in Cafés herumsitzen. Nichts könnte an dieser Küsten einfacher sein, als Orte zu finden, an denen genau das möglich ist. Die erste Station, die wir nach doch etwas längerer Fahrt aus den Blue Mountains heraus erreichen, heisst Anna Bay. Bei diesem Namen muss es hier natürlich fabelhaft sein, und das ist es. Wir wohnen in einem Caravan Park direkt am One Mile Beach, den ausser ein paar Surfern und Schwimmern aus den Reihen der Camper kaum jemand benutzt.Wenn es mittags zu heiß wird gehen wir an den riesigen Pool und schlagen unsere Zeit mit süßem Nichtstun tot. ... read more
Somewhere along the coast
Eine Brücke irgendwo im ländlichen Australien
Bald Rock

Oceania » Australia » New South Wales » Blue Mountains March 25th 2013

Bevor ich mich mit Australien beschäftigt habe, kannte ich blaue Berge eigentlich nur aus einem dämlichen Kinderlied. Aber hier, nur etwa 90 Minuten Fahrzeit westlich von Sydney, soll es sie tatsächlich geben. Berge voll Eukalyptuswälder, deren ätherische Öle einen blauen Dunst über die Landschaft legen. Zunächst müssen wir leider feststellen, dass an diesem Wochenende außer uns noch sehr viele andere Leute herausfinden wollen, ob das tatsächlich der Fall ist. Die Blue Mountains sind in der Welterbeliste der Unesco aufgenommen und ausserdem das Naherholungsgebiet der Sydneysider, alleine ist man hier also wahrscheinlich selten.In dem kleinen Örtchen Blackheath beziehen wir unser Quartier und fahren danach noch an den Govett's Leap Lookout. Hier stürzt ein Wasserfall spektakulär in die Tiefe und man hat einen tollen Blick auf das von Tafelbergen links und rechts gesäumt... read more
Wasserfall Govett's Leap
Spaziergang am Grose Valley Rim
Grose Valley, Blue Mountains




Tot: 3.104s; Tpl: 0.016s; cc: 22; qc: 103; dbt: 0.0441s; 3; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.6mb