Page 3 of Syriana Travel Blog Posts


Oceania » Australia » New South Wales March 25th 2013

Von den Grampians geht es etwa 350 km nach Norden, wo wir in Mildura, einer 30.000 Einwohner-Metropole mitten im Outback übernachten wollen. Auf dem Weg dorthin verändert sich die Vegetation langsam aber sicher von bewaldeten und bewirtschafteten Flächen in rote, spärlich bewachsene Steppe. Die Fahrt auf dem Highway ist relativ eintönig, einzige Abwechslung bieten die sehr ungewöhnlichen Straßenschilder. Eines weist dich darauf hin, dass das Umfahren einer Kuh 500$ Strafe kostet, ein anderes bittet darum, eine truthahnähnliche, stark gefährdete Spezies nicht umzufahren, die in dieser Gegend lebt und wieder andere weisen "Powernap-Areas" aus, in die die übermüdeten Truckfahrer doch bitte einfahren sollen um einen "Microsleep" zu halten. ... read more
Mungo NP
Mungo NP
Camping am Darling River

Oceania » Australia » Victoria » Halls Gap March 20th 2013

Den gesamten Fahrtag über regnet es Bindfäden, und erst als wir gegen 15 Uhr an den Toren des Grampians Nationalpark ankommen, klart es etwas auf, sodass wir an der Visitor Information zum ersten Mal trockenen Fusses den Camper verlassen können. Okay trocken ist es jetzt.Aber verdammt kalt ist es auch. Wir sind im Hochland angekommen. Die Grampians bilden das westliche Ende der Great Dividing Range und erheben sich ziemlich unvermittelt aus der sonst flachen Ebene Victorias. Es gibt ein paar tolle Wanderwege, die wir gerne machen würden, aber dazu wäre natürlich Sonnenschein ganz nett.Optimistisch wie wir sind, holen wir uns also im Park eine Camping-Permit für 2 Nächte, und suchen uns einen schönen Stellplatz im Süden des Parks. Der Campground ist ziemlich einfach und so wird zum ersten Mal der Campingkocher angeworfen. dabei stellen wir l ... read more
Wanderung in der Wonderland Range
Mitten in der Wonderland Range

Oceania » Australia » Victoria March 18th 2013

Nach dem Flug nach Melbourne und einer 65$ Taxifahrt zur Mietwagenfirma ( bei 37 Grad haben wir uns dann die etwas umständliche Busfahrt dorthin erspart) ist meine Laune etwas im Keller, und hellt sich erst wieder auf, als all unsere Gepäckstücke in unserem neuen knallgrünen Camper verstaut sind. Der umgebaute Toyota, auf Grund der Farbe schnell KERMIT getauft, wird für die nächsten 22 Tage und Nächte unser Zuhause sein. Auf dem Weg zur berühmten Great Ocean Road im Süden des Bundesstaates Victoria schaffen wir heute nur noch etwa 200 km, einen Einkauf im Supermarkt und einen kurzen Sprung in den Ozean bei Torquay bevor wir mit Einbruch der Dunkelheit einen noch offenen, und dabei recht luxuriösen Campingplatz erreichen. Mangels Alternative bleiben wir hier und springen direkt mal unter die kalte Dusche und dann an den Grill. ... read more
Koala Walk
Pause
Baumwipfelpfad

Oceania » Australia » New South Wales » Sydney March 11th 2013

Als wir einen Kalendertag später um 08.00 Uhr morgens in Sydney landen, erwarten uns feuchte 27 Grad, strahlender Sonnenschein und die Erkenntnis, dass hier alles etwa 5 Mal so viel kostet wie in Peking ( beginnend mit dem Flughafenzubringer). Nachdem wir mit der Fähre an unserem Hotel am Cremorne Point, mit Blick auf das Opernhaus angekommen sind, und in unserem höchstens 10 qm "großen" Zimmer eingecheckt haben, stürzen wir uns ins Getümmel. Als Erstes lechzen wir nach einem Kaffee und einem Stück Brot, was in Asien einfach immer nur in Form von Gummitoast zu haben ist. Für zwei zugegebenermaßen recht große Sandwiches, zwei kleine Cappucino und eine 0,5 l Wasserflasche bezahlen wir dann stolze 30 $ (25€), werden aber bald feststellen, dass das leider normale Sydney-Preise sind. Die folgenden 4 Tage werden wir damit verbringen, durch ... read more
Sydney Opera II
Sydney Opera III
mmmhm...endlich wieder Kaffee und Sonne

Asia » China » Beijing March 9th 2013

An unserem letzten Tag in Beijing haben wir morgens einen Kochkurs gebucht. Zusammen mit 4 anderen Kochschülern lernen wir "Homestyle Tofu, Red braised Eggplant und Sweet and Sour Chicken" zu machen. Als erstes wird geschnippelt, dann zeigt uns Koch Zhang, der früher ein eigenes Nudelrestaurant hatte, am Wok wie es gemacht wird und am Ende dürfen ein französischer Kochschüler und ich es selbst probieren. Da das Auberginengericht mein Favorit war, versuche ich mich darin: erst wird frittiert und dann das ganze kurz mit der Sauce aufgekocht, um es darin zu marinieren. Total simpel und super lecker. Am Ende sind wir sattgegessen und riechen sicherlich so sehr nach Frittierfett und Knoblauch, dass wir im Flugzeug viel Platz um uns haben werden. Gegen 13 Uhr fahren wir gemütlich zurück zum Hostel, wo wir unser Gepäck zwischengelagert haben und ... read more
Der Chefkoch
Selbstversuch
Das Eregbnis unserer Mühen

Asia » China » Beijing » Great Wall of China March 8th 2013

Um 06.00 Uhr stehen wir fix und fertig -in jeder denkbaren Weise- vor unserem Hostel und werden prompt von einem Kleinbus abgeholt, der uns zur großen Mauer bringen soll. Zu unserer großen Überraschung besteht das mitgebuchte Frühstück aus einem , inzwischen lauwarmen, Burger und einem Kaffee von McDonalds! Aber beides ist erträglicher als gedacht und so gondeln wir zufrieden noch ca. eine Stunde durch das morgendliche Beijing, bis wir alle Gäste unserer Tour zusammen haben ( es sind 15 Personen) und danach noch 3 Stunden durch das Umland bis wir in Jinshanlin an der großen Mauer ankommen. Wir haben diesen Mauerabschnitt ausgesucht, da es dort noch sehr ursprünglich und wenig besucht sein soll. Vermutlich liegt das an der langen Anfahrt aus Beijing und/oder dem Fehlen von, aus chinesischer Sicht wohl essentiellen, Vergnügungsbeigaben wie Rutschen oder Ziplines ... read more
Wild part of the Great Wall
The Great Wall of China
The Great Wall of China

Asia » China » Beijing » XiCheng District March 6th 2013

...mit diesem Lied im Ohr war klar, wir müssen uns ein Fahrrad leihen um Beijing richtig zu erkunden. Gesagt getan, für 4€ pro Stück waren zwei halbwegs verkehrstaugliche Drahtesel für den Tag unsere Begleiter. Und so sind wir wieder einmal bei strahlendem Sonnenschein erstmal zur Verbotenen Stadt geradelt. Auf dem Weg dorthin wollten wir noch mal schnell Geld abheben und bekamen den Schreck unseres Lebens als wir feststellen mussten, dass irgendetwas mit dem Geldtransfer unseres Kreditkartenguthabens nicht geklappt hat. Bei der dritten Bank war uns dann klar, dass es an uns und nicht am Automat lag, also musste Plan B her: Geld wechseln. Aber auch das war nicht so einfach, die erste Bank nahm nur US-Dollar, die zweite...und alle weiteren, und wir haben noch einige abgeklappert an diesem Tag...wollte unseren Pass haben um den Wechsel zu ... read more
Verbotene Stadt
Verbotene Stadt
Verbotene Stadt

Asia » China » Beijing » XiCheng District March 3rd 2013

Nach einem 10stündigen Flug und einer zweistündigen Odysee mit Airport Express und der völlig überfüllten Subway ( mal wieder am falschen Ende gespart, Rückfahrt mit Taxi!!) erreichen wir heute gegen 14 Uhr endlich unser Hostel, welches im Stadtteil Xicheng in einem schönen alten Hutong (Altstadtviertel) liegt und vom Aufbau her ein traditionelles chinesisches Haus (Siheyuan, "Familienhof") ist: von Aussen unscheinbar betritt man nach Durchschreiten des Tors eine eigene kleine Welt mit mehreren Innenhöfen, um die sich je nach Wohlstand und Familiengröße der Eigentümer mehr oder weniger viele Gebäude gruppieren. Traditionell wurden diese Hauser von chinesischen Grossfamilien in mehreren Generationen bewohnt. Da die Familien bekantermassen hier aber inzwischen nicht mehr so gross werden, wurden leider viele dieser alten Viertel abgerissen, da sie leer standen und/oder als Schan... read more
Unser süßes kleines Hutong-Hotel
Unser erstes 'namenloses' Essen in China
Der zugefrorene See

Asia » India » Goa » Palolem March 24th 2012

Nach der Landung in Goa ist plötzlich alles grün: Reisfelder, Palmen sogar so eine Art Wiese, traumhaft nach der kargen Landschaft Rajasthans. Dass man eine Farbe so vermissen kann?? Bevor unser Taxifahrer uns mit seinem Fahrstil umbringen kann kommen wir Gott sei dank in unserem Zielort PALOLEM BEACH, etwa 1-1,5 Stunden südlich des Flughafens Dabolim, an. Wir hatten uns vorher eine der Bambushütten-Unterkünfte angeschaut und lassen uns direkt dorthin kutschieren. Ein kurzer Blick genügt und wir wissen, dass wir hier bleiben wollen. Für die nächste Woche sind wir im Paradies - halt ich muss mich verbessern- Chris ist gut eine Woche dort. Ich eigentlich nur einen Tag und danach ziehe ich um in die Hölle, das Paradies befindet sich jedeoch gemeiner weise direkt vor der Tür und ich kann es von meinem Bett aus sehen. Jetzt, ... read more
Kokosnüsse
Fischer
Boote

Asia » India » Rajasthan » Mandawa March 18th 2012

Nachdem wir heute nach einer zwar harten und recht kühlen aber wundervollen Nacht in der Wüste zum ersten Mal von der Morgensonne geweckt wurden (eine echte Wohltat im Gegensatz zum Muezzin, wildem Gehupe, indischer Musik oder Feuerwerk) beginnt ein langer langer Fahrtag nach Mandawa. Zuallererst zockeln wir allerdings mit unserem Kamelkarren wieder zurück und steigen dann nach dem Frühstück im Camp auf die klimatisierte Variante, unseren inzwischen geliebten Ambassador, um. Die Fahrt wird eigentlich nur von einem kurzen Mittagessen in Bikaner unterbrochen wobei wir beide heute zum ersten Mal diese besondere Art des Heimwehs an uns entdecken, die ich den "Essenskoller" nenne, und der sich bei mir in Halluzinationen nach einem Roggenbrötchen mit Frischkäse zeigt und bei Chris die brennende Sehnsucht nach Schnitzel mit Pommes auslöst. Das indische Essen, so gern wir es mögen und... read more
another Truck
Ein regulär ausgelastetes Taxi :-)
...und andere Verkehrsteilnehmer




Tot: 1.205s; Tpl: 0.04s; cc: 23; qc: 106; dbt: 0.0549s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.6mb