Carmen Fenner

Carmencita

Carmen Fenner




South America » Ecuador » Centre May 18th 2011

Von Quito nach Guayaquil 01.05.-17.05.2011 Quito-Lago Agrio-Cuyabeno Reserve-Papallacta-Quito-Cotopaxi-Banos-Riobamba-Alausi-Cuenca-Guayaquil ... read more
auf dem Weg zur Siona Lodge
hochwasser in der Lagune
ein bewachsener Baum

Asia » Philippines » Visayas October 26th 2010

Panglano, Malaqascua, Apo Island, Punta Ballo 09.10.-30.10.10 ... read more
Beach Alona Beach
mein Mitbewohner
das Tauchboot der Philippine Fun Diver

Asia » Malaysia » Sabah » Semporna October 7th 2010

Zwischenhalt in Sabah, Borneo, Malaysia Flug nach Tawau, dann Bus nach Semporna. Diving Mabul, Kapalai, SIPADAN und Mantabuan. Dann 3 Tage / 2 Naechte in Uncle Tan Jungle Camp am Kinabatang River... etwas Dschungel zur Abwechslung. Tauchen um Mabul und Sempoerna herum war gut, allerdings sieht man die krassen Schaeden von der ehemaligen (der heutigen illegalen Dynamithfischerei) - ein guter Tauchplatz ist wo ca. 50% der Korallen noch intakt sind oder sich in den letzten Jahrzehnten wieder einigermassen erholt hat - traurig aber wahr. Sipadan war dafuer umso besser - eben keine Fischer, da Nationalpark und das sieht man ueberdeutlich. Es hat Haie, unzaehlige Schildkroeten und wir sahen eine Schule von Barracudas und eine Schule Jacks - die sind immer am gleichen Ort... am Barracuda Point. Die Korallengaerten sind der Hammer, eben so die Waende. Geniale ... read more
Snapper
Clown Fish
Lion Fish.. hier was spezielles..

Asia » Indonesia » Sulawesi September 24th 2010

Sulawesi, Indonesia 30.08.-24.09.2010 From Makassar to Tana Toraja, Tentena, Lore Lindu Nationalpark, Togean Island, Bunaken, Lembeh Strait and Tangkoko Nationalpark... read more
Im Fort Rotterdam
Fuhri mit Kanone
unterwegs nach Tana Toraja

South America » Colombia » Bogota August 2nd 2010

Bogota - Villa de Leyva - San Gil - Taganga 18.07.-30.07.2010 In Bogota bezog ich das Hostal Fatima.... nicht die beste Wahl, wie sich bald herausstellte, aber ich war zu faul um umzuziehen. Das Hostal ist sehr gross, hat eine Bar, eine duerftig eingerichtete Kueche, die Betten waren zwar bequem (was aberkeine grosse Hilfe war, weil ich zum einen Schnarchnasen im Zimmer hatte und zum anderen war das Zimmer unterhalb der Bar lokalisiert was es auch nicht ruhiger machte). Tja, so schlief ich halt wieder mal mit Ohrenstoepseln. Bogota gefaellt mir nicht sehr gut... es ist schlicht und einfach zu gross, laut, versmoged und es hat viele komische Figuren auf der Strasse... und diesen Eindruck hatte ich, obwohl ich mich in der besseren Gegend (La Candelaria) aufhielt. Nicht, dass ich mich unsicher fuehlte, aber einfach nicht ... read more
Im Parque de la Independencia
eines der hoechsten Gebaeude in Bogota
die rosa Turnschuhe passen hervorragend

South America » Colombia » Cali July 22nd 2010

San Cipriano - Cali - Popayan - San Augustin - Tatacoa-Wueste - Villavieja - Bogota 06.07. - 18.07.2010 Nach der Tauchsafari verabschiedete ich mich ein mal mehr von meinem Buder und hoppte in Cordoba aus dem Bus. Cordoba war der Ausganspunkt fuer meine naechste Destination, San Cipriano. Das coole an diesem Kaff ist nicht das Kaff selbst, sondern der Weg um hinzukommen... auf selbstgebastelten Eisenbahnwagen bestehend aus ein paar Rollen, Brettern und einem Motorrad. Das Vorderrad ist auf dem “Wagon” waehrend das Hinterrad den Antrieb darstellt. Gefahren wird einspurig und es hat Gegenverkehr.... das bedeutet, dass immer einer sein ganzes Zeug von den Geleisen nehmen und dann wieder hinauf hieven muss. Es wird natuerlich darum wird diskutiert wer gehen und wer bleiben muss. Punkte wie wer hat mehr Leute an Bord, schwereres Gepaeck, folg noch ein ... read more
Gegenverkehr...
Goldmiene
mein Hotel in San Cipriano Down Town


Parque National Gorgona 02.07. - 06.07.2010 Am Nachmittag des 02. Juli machten wir uns auf den Weg zum Tauchcenter Gangrejo, wo wir unser Equipment in Empfang nahmen, dieses bezahlten und dann noch Batterien fuer die Taucherlampen kaufen mussten.... was ich in Anbetracht des nicht gerade tiefen Preises der Tauchsafari nicht ganz korrekt fand - wenigstens die Batterien haetten im Preis enthalten sein koennen. Etwa eine Stunde spaeter ging es los im Bus in Richtung Buenaventura. Stunden spaeter dort angekommen, ging es auf die Seawolf und wir bezogen eine winzige Kabine. Nach dem wir unseren Plunder verstaut hatten, gab es einige Instruktionen, die Crew stellte sich vor und dann gab es Nachtessen. Noch waehrend dem Essen stachen wir in See. Die 8-stuendige Ueberfahrt zur Isla Grogona war angenehm und nicht allzu schauklig, ich schlief ausgesprochen gut! Am ... read more
unterwegs
Bonaventura by night
Marc, Samantha, Jannick

South America » Colombia » Manizales July 2nd 2010

Manizales, Salento, Cali 26.06.-01.07.2010 Am 26. Juni machten wir uns zum 2. mal auf den Weg zum Flughafen in der Hoffnung, dass es diesmal klappt mit wegfliegen... Am 24. Juni sind wir ja nicht allzu weit gekommen, weil der Flughafen von Manizales wegen schlechtem Wetter geschlossen war. Diesmal hatten wir jedoch Glueck und wir kamen ohne Zwischenfaelle nach Manizales... ein Flugplatz in mitten der Stadt. Manizales ist ausgesprochen huebsch und sehr sehr huegelig. Es geht die ganze Zeit rauf und runter - ein Paradies fuer Radfahrer ;-) Wir verbrachten einige Stunden im Cafe La Suiza wo wir uns ein warmes Getraenk und eine Cremeschnitte genehmigten - war sehr lecker. Das Wetter in Manizales war ziemlich nass und die Temperaturen eher tief.... Wir bezogen im Hostal Kumanday ein Dorm und trafen uns dann mit Francisco (den hatten ... read more
Hier assen wir die leckeren Cremeschnitten
Fussgaengerzone
eine Strasse von Manizales Centro

South America » Colombia » Santa Marta » Taganga May 17th 2010

Santa Marta, Taganga, Parque National Tayrona 22.04.- ? In Santa Marta verbrachten wir eine Nacht und reisten dann weiter nach Taganga. Santa Marta ist nichts spezielles, Taganga ist ein kleines Dorf ca. 5 km von Santa Marta entfernt. Zu tun gibt es nicht viel, da der Strand nicht so der brueller ist, ausser in den Tayrona National Park zu gehen, zu tauchen oder die Ciudad perdida zu besuchen. Wir taten 2 von den 3 Sachen und besuchten den Tayrona Nationalpark. Der ist nicht weit von Taganga entfernt und erstreckt sich der Kueste entlang. Waehrend Taganga und Umgebung ziemlich trocken ist, wechselt im National Park die Gegend und das Klima von karg, trocken, staubig zu gruen, feucht, heiss.... und das nur ca. 50 km weiter oestlich. Wir fuhren mit einem Shuttle dorthin und verbrachten 2 Naechte im ... read more
etwas Kunst muss sein....
Strand von Santa Marta
Campo don Pedro im Parque National Tayrona

South America » Colombia » Cartagena May 14th 2010

Cartagena, Mompos 16. - 22.04.2010 Wir verbrachten ein paar Tage in Cartagena, trafen uns noch das eine oder andere mal mit unseren ehemaligen Segelkollegen und verabschiedeten uns von der Crew. Wir verbrachten ein paar ruhige Tage in und um Cartagena herum, wir besichtigten die schoene Altstadt, die Festung, besuchten den beruehmten Schlamm-Vulkan und goennten uns da einen Wellness-Tag... welcher der Hammer war!!! Angenehm kuehler Schlamm, Massagen von den Jungs und danach wurde man im See von Mamas gewaschen... und wie! Ich kam mir vor wie ein kleines Kind, das von der Mama in der Badewanne energisch von cm-dickem Dreck befreit wird Danach reisten wir mit Shuttle, Lancha (Boot) und dann Collectivo nach Mompos.... die off the beaten back Destination. Dort bezogen wir das Casa Amarilla, das huebscheste Hostal, das wir bis dahin gesehen haben. Grosses Zimmer, ... read more
Der Hafen von Cartagena
ein Schiff
... seine Kanonen




Tot: 1.797s; Tpl: 0.06s; cc: 16; qc: 98; dbt: 0.0655s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 3; ; mem: 1.5mb