Nach Meteora


Advertisement
Greece's flag
Europe » Greece
April 29th 2022
Published: April 30th 2022
Edit Blog Post

Fahrt von Konitsa nach Kalambaka
Der erste Teil, immerhin 160 km, war durchs Gebirge und pausenlos kurvig. Rätselhafter Weise gab es praktisch keine Straßenschilder, aber dann kam unerwartet ein Warnschild, dass eine Kurve kommt. Und bitte was ist mit all den anderen Kurven, die ein unbeschildertes Leben führen müssen??
In zwei Stunden zwei Autos. Aber dann kam plötzlich ein Müllauto daher. Ebenfalls sehr merkwürdig.
Auch hier waren fast alle Siedlungen nur noch temporär bewohnt, 20 km auf solchen Straßen ist fast zu weit, um täglich zur Arbeit zu pendeln. Ein sicheres Kennzeichen, dass da jemand wohnt ist nicht der Hund, der da rumbellt, sind nicht die Hühner, die vielleicht vom Nachbarn sind, sondern ist die Wäsche, die zum Trocknen aufgehängt ist. Aber meistens ist alles verrammelt, und es herrscht buchstäblich Totenstille.

In Greven gab es Mittagessen. Ausserdem suchte ich jemanden, der mir eine neue Uhrenbatterie einbauen kann. Gab es aber keinen.
Dann noch 80 km nach Kalambaka, zum Übernachten.
Warnschild: Bären. Leider war keiner unterwegs. Außerhalb dieses Bärenhabitats suchte ich dann eine einsame Stelle. Ich fuhr einen Feldweg hinein, der Teer hörte auf, der Weg endete in einem Bachbett. Das war mir dann endlich einsam genug. Aber kaum hatte ich den Hosenknopf aufgemacht, da kam ein Auto daher. Es war nicht zu fassen. Und dieses Drama hatte ixh schon einmal. Fazit: Wenn ich in höchst einsamer Gegend eine Panne habe und Hilfe brauche: Hose aufknöpfen, dann kommt sofort einer.
In Kalambaka fand ich dann tatsächlich ein Geschäft für die Uhrenbatterie. Und ein Hotel, 44 Euro.



Additional photos below
Photos: 8, Displayed: 8


Advertisement



4th May 2022

Yihaaaaa! Sie ist wieder unterwegs!
Prima, Flo und du sind also gerade in Griechenland, wer weiß, w/o du wieder ganz hinfährst, ich folge wie immer sehr gerne mit! Am schönsten und rührendsten war das Bild von dem Hund und die Katze…. Falls du den Ort Xanthi auf dem Weg durchquerst, mußt du bitte im ‚Angels Garden‘ bei Anna vorbeischauen, und sie von mir und meiner Meli gaaaaanz herzlich grüßen, dort habe ich vor 3 Jahren Meli her bekommen! Viel Spaß!!!!!

Tot: 0.027s; Tpl: 0.015s; cc: 8; qc: 23; dbt: 0.0057s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.2mb