Gierl

Hase Eduard

Gierl

Von Prudhoe Bay nach Feuerland auf Berta, meiner GS 1150 2013
Von Nairobi nach Kapstadt auf Paulchen 2015
Von Delhi nach Bangkok 2016
Einmal um den Block. 2017 30.000 km
Ans Ende der Welt via Marokko 2018



Europe » Hungary » Southern Great Plain » Szeged May 7th 2019

Der Tag war ziemlich hart und er bahnte sich gleich so an. Am Montag Nachmittag begann es zu regnen, es regnete die ganze Nacht durch, immer, wenn ich aus meinem besonders geistlichen Traum aufwachte, hörte ich die Tropfen. Und in der Früh regnete es selbstredend auch noch. Temperatur 3°. Dass der Wert immerhin im Plus lag konnte mich nicht aufheitern. Die Felder standen unter Wasser und in den Stiefeln schwappte es auch bald. Ich frühstückte nicht im Hotel, weil mein schlauer Plan war, dass ich dann unterwegs Pause machen könnte und mich aufwärmen. Es fehlten aber völlig die gut ausgestatteten Tanken, an denen so etwas möglich gewesen wäre. Um 14.00 hatte ich immer noch nicht gefrühstückt. Allerdings hörte es ungefähr da auf, zu regnen. Allerdings brachte das nicht viel. Die Temperatur stieg erst ganz zum Schluss ... read more

Europe » Romania » Transilvania » Mures » Sighisoara May 6th 2019

Wetter gemischt. Stadtrundgang. Im Tourismus Büro holte ich mir Karten und Infomaterial. Nachdem ich mich mit der Dame schon ungefähr 10 Minuten auf Englisch unterhalten hatte, fragte sie mich plötzlich, ob ich das Zeug auf Englisch oder Deutsch haben wolle. Ich versicherte ihr, dass mir das egal sei. Sie schaute mich erstaunt an und sagte: "Ah, you speak English. " ... read more
20190506_164634
20190506_131934
20190506_110152

Europe » Romania » Transilvania May 5th 2019

Die Prachtstrasse vor dem Präsidentenpalast ist wirklich beeindruckend. In der Mitte Springbrunnen, die eine hübsche Choreographie haben. Ausfahrt aus B, Autobahn nach Ploiesti. Dort riesige Einkaufszentren. Straße 1 a durch Dörfer, in die Berge, 1200 m hoher Pass, nach Brasov =Kronstadt. Dort schaute es dermaßen nach Regenguss aus, genau in der Richtung, in die ich musste, dass ich panikte. Ich floh in eine Tanke und blieb einfach sitzen. Und ich hatte Glück. Die letzten 100 km war die Straße nass, aber es hat erst in Schassburg =Sighisoara angefangen zu regnen. Das hier ist Transsylvanien und jedes Gästezimmer hat seinen privaten Vampir. Meiner heißt Vladimir Zahnerl, er ist aber schon unterwegs, denn ohne eine Bloody Mary gleich nach dem Aufstehen, geht bei ihm gar nichts, sagt er.... read more
20190505_093148
20190505_093446
20190505_114339

Europe » Romania May 4th 2019

In Ruse gibt es nochmal eine Donaubrücke, auf jeder Seite zwei gigantische Säulen, die die Bauzeit angeben: 1952 - 54. Der Grenzübergang war bei den Pkw erstaunlich geschäftig, andererseits war bei den LKW nichts los. Meine kriminelle Ader wachte auf. Ich fuhr die LKW Spur vor bis zu dem Grenzhäuschen und quetschte mich dann vor einen verblüfften Pkw Fahrer. Rumänien ist Land Nummer 11.... In Rumänien alles sehr arm, verfallene Häuser, Müll... Dafür aber drastische Tempolimits, an die sich keiner hält. Wieder riesige Äcker. In Bukarest war dann meine erste Tat, zum Präsidentenpalast zu gehen, zwecks Besichtigung. Auf der offiziellen Website stand der stattliche Preis von 35 € , aber nichts davon, dass es im Mai keine Termine mehr gibt, weil sie das Ding selber brauchen für offizielle Funktionen. Enttäuschend!!! Extra deshalb hergefahren. Alternativ wanderte ic ... read more
20190504_173224
20190504_140851
20190504_113502

Europe » Bulgaria » Rousse Province » Ruse May 3rd 2019

Der erste Teil der Fahrt war noch ganz nett. Bergig, kurvig. Dann kam die Stadt Bello Tarnovo und damit der Zivilisationsschock. Was seit Tagen vergessen war nämlich McDonald, Praktiker, Bauhaus und Co erhob plötzlich seine schrecklichen Fratzen und alles war, wie daheim. Immerhin die alten Straßen und die an den Fels geklebten Häuser waren sehr pittoresk. Und die Touristen, die pflichtgemäß diese Schönheiten abwanderten, staunten über ein deutsches Motorrad das diese Gässlein entlang schlich. Am Praktiker Parkplatz, ich brauchte Kleber, sprach mich ein Mann an. Zuerst das Übliche, woher, wohin, allein, Frau, Alter... und das alles ohne gemeinsame Sprache. Aber dann kam er schnell zur Sache und wollte mir unbedingt eine brandneue Stihl Kettensäge verkaufen, die er dezent in einem schwarzen Plastikbeutel herumschleppte. Er wollte einfach nicht verstehen, dass ich ke... read more
20190503_100646
20190503_135707
20190503_135703

Europe » Bulgaria » Gabrovo Province » Gabrovo May 2nd 2019

Kloster besucht. In Greborov rumgefahren. Hauptsächlich verfallene Fabriken gesehen. Bauernhausmuseum besucht.... read more
20190502_111158
20190502_115031
20190502_114901

Europe » Bulgaria » Gabrovo Province » Gabrovo May 1st 2019

Laaaanger Tag. In der Türkei ist ebenfalls der 1. Mai ein Feiertag und daher waren die Strassen im Zentrum von Istanbul ziemlich leer. Aber weiter draußen waren zwei lange Staus und so dauerte die Fahrt aus Istanbul raus über 2 Stunden. Ich hielt mich brav auf der 100, das ist die vierspurige Straße, die keine Autobahn ist. Erst 40 km vor Edirne verzweifelte ich, weil es doch sehr langsam ging, und fuhr auf die Autobahn. Und als dann die letzte Mautstelle kam, stand da die Polizei. Mir immer noch rätselhaft, warum die Alarmglocken nicht losgegangen sind. So entkam ich ohne Strafe. Die Halbinsel, auf deren Spitze Istanbul liegt, ist etwa 100 m hoch, sanft gewellt, praktisch baumlos. Riesige Äcker, Getreide oder Raps. Und entlang der 100 ein Indistriebetrieb neben dem nächsten. Oft Textilindustrie. Schon 20 km ... read more
20190501_162809
20190501_171444
20190501_172903

Middle East » Turkey » Marmara » Istanbul April 30th 2019

In Istanbul rumgelaufen. Völlig unbekannte Moscheen angeschaut. Den großen Bazaar geplündert. Auf schattigen Plätzen gestrickt und ein köstliches Abendessen verschlungen.... read more
20190430_150242
20190430_103304
20190430_102813

Middle East » Turkey » Marmara » Istanbul April 29th 2019

Im Park Hotel in Alexanropolis wird das Gemeinschaftserlebnis groß geschrieben. Wir alle wussten, wann die anderen Bewohner des Stockwerks zurück kamen und was sie dabei sagten, welches Fernsehprogramm die Nachbarn bevorzugten und wie oft sie nachts aufs Klo mussten. Ich bin gegen Gemeinschaft.👹 Beim Beladen von Paul kam ein alter Mann vorbei, zahnlos, mit Stock, und sprach mich auf Deutsch an. Unterhaltung ergab sich keine, weil er mir erklärte, dass er taub sei. Er wackelte weiter und ich sattelte Paul. Dann hätte ich eine Idee. Ich sammelte all meine Euromünzen aus dem Geldbeutel, fuhr ihm nach und gab sie ihm. Zum Dank wollte er mir die wunderschöne Rose schenken, die er herumtrug. Sie tat mir leid, der Wind hätte sie schnell zerstört. So dankte ich ihm und schenkte sie ihm zurück. Bei der Ausfahrt aus Alexandropolis ... read more
20190429_223301
20190429_223308

Europe » Greece » Thrace » Alexandroupoli April 28th 2019

Der erste Teil der Strecke war eigentlich das einzige Gute des Tages. Wunderbare Bergstraße. Auf 30 km nicht ein einziges Auto. Nein, diese Straße war nicht gesperrt... Auf der aud Vorrat gebauten Autobahn wiederholte sich dieses Phänomen. Ein riesiger Greifvogel segelte dicht über meinem Kopf. Aber ich versicherte ihm glaubwürdig, dass da nichts zu holen war und er machte sich murrend davon. Manche Berghänge sind weitgehend baumlos, aber nur wegen der Abholzung, wir sind ja noch weit unter der Waldgrenze. Und der Gegensatz zu den bewaldeten Gebieten ist markant. Hier habe ich dann wieder eines dieser lustigen Gebäude gesehen: quadratische Grundriss, 1 Meter Seitenlänge, etwa 2 Meter hoch, oben eine Kuppel mit Kreuz drauf. Schaut aus wie ein religiöses Telefonhäuschen zum direkten Kontakt nach oben..... Die Autobahn zeichnet sich (neben Leere) dadurch aus, dass es ... read more
20190428_091847
20190428_101555
20190428_181707




Tot: 0.697s; Tpl: 0.015s; cc: 14; qc: 48; dbt: 0.0147s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.4mb