Ans Ende der Welt


Advertisement
Spain's flag
Europe » Spain » Galicia » Cape Finisterre
May 21st 2018
Published: May 21st 2018
Edit Blog Post

Der Wasserfall von Euro war mein erstes Ziel und dann bin ich die ganzen gut ausgebauten Straßen im Gebirge dahinter entlang geschlichen. Diese Straßen waren zwar weder in der Karte noch im Navi, aber sie fienten zum Erreichen diverser Stauseen und Wasserkraftwerke. Dann fand ich einen Wegweiser nach Fisterra und mir fiel mein Programm wieder ein. Auch auf dem Weg nach Fisterre und dem außerhalb liegenden Leuchtturm sind viele Wanderer-Pilger, die nicht nur nach Santiago gehen sondern auch noch ans Ende der Welt. Landschaftlich ist das sicher ein Höhepunkt.
Paul hat mich wieder mal im Stich gelassen. Es fehlen 200 km an 10.000 km.
Danach wollte ich am Meer entlang nach A Caruna. Aber das ging einfach nicht. Das Navi zeigte mir Straßen an, wo es Pfade waren oder Wanderwege. Manchmal ist Schwester Hanna wirklich dämlich.
Ich fuhr also hn und her und um 17.45 hatte ich genug. Ich war gerade in Laixa und der Ort schien TOT. Nicht mal Geschäfte waren auf. Ab der dann kam ich zu einem Hotel und nahm dort ein Zimmer - 49 €. Das Hotel hat 3 Sterne und es war mir nicht sofort klar, wofür. Aber jetzt weiß ich es. 1.Stern: Das Hotel hat eine Lobby mit Rezeption. 2. Stern: Das Hotel hat Zimmer. 3. Stern: die Zimmer sind eingerichtet.
Der ganze Küstenbereich ist wunderschön aber so tot, wie der Fisch, den ich bei meinem Strandspaziergang fand.
Gleich gegenüber vom Hotel ist einer der zahlreichen Chinaläden. Es gibt sie hier massenhaft und sie verkaufen alles, was man nicht braucht.


Additional photos below
Photos: 14, Displayed: 14


Advertisement



Tot: 2.554s; Tpl: 0.057s; cc: 13; qc: 29; dbt: 0.0359s; 2; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.3mb