WWW - Der wilde windige Westen


Advertisement
Ireland's flag
Europe » Ireland » County Clare » Cliffs of Moher
September 7th 2017
Published: September 11th 2017
Edit Blog Post

Weiter geht es nach Connemara und Clare. Wir besichtigen die Kylemore Abbey, die für ein Nonnenkloster ziemlich feudal erscheint. Tatsächlich war das mal ein schickes Schloss, das aber aus finanziellen Gründen mehrfach den Besitzer gewechselt hat und schließlich von den Benediktinerinnen aufgekauft wurde. Praktischerweise hatte schon der Vorbesitzer eine Kirche auf dem Gelände errichten lassen, und die Nonnen haben die wirklich tollen Gärten sehr schön wieder hergerichtet und viele Jahre lang Internatsschülerinnen unterrichtet.

Das Wetter wird deutlich schlechter: viel Regen, viel Wind. Das Wandern wird daher deutlich weniger, und das Spazierenfahren nimmt zu. Immerhin unternehmen wir einen ernst gemeinten Versuch, den Croagh Patrick zu erklimmen, und wir sind auch einige Stunden unterwegs. Den finalen Anstieg lassen wir aber sein, da der Ausblick wahrscheinlich nur wenige Meter in die Wolken gereicht hätte und wir vielleicht bis dorthin auch schon vom Berg gewehrt worden wären. Normales Geradeauslaufen ist durchaus mit Anstrengungen verbunden.

Eigentlich haben wir eine Übernachtung auf den Aran Islands gebucht, um in Ruhe Inselchen anschauen zu können. Allerdings würden wir nur hin-, aber nicht zurückkommen, weil so starker Wind angesagt ist (bis 100km/h), dass die Fähre den Betrieb einstellen wird. Also erst mal Zimmer und Fährticket stornieren. Stattdessen begeben wir uns trotz schon recht ordentlichem Wind todesmutig auf ein Schiff, um die Cliffs of Moher vom Wasser aus zu sehen. Faszinierend sind insbesondere das Licht- und Schattenspiel der Wolken und die sehr schnellen Wetteränderungen; aber wer Probleme mit Seekrankheit hat, hat hier keine Freude. Eine Frau kommt mal kurz quer über das Deck geschossen und setzt sich auf den Hosenboden, und es ist eine gute Idee, sich auch sitzend an seinem ordentlich festgedübelten Stuhl festzuhalten. Nach unserer spannenden Schiffahrt genießen wir die mindestens ebenso windigen, aber weniger schwankenden Blicke über die wirklich tollen Cliffs of Moher.

Die Abende sind deutlich gemütlicher: unser Ort Doolin ist bekannt für die Musik-Kneipen, und an beiden Abenden in Doolin genießen wir Live-Musik. Musikalisch sind alle wirklich top, aber uns gefällt die zweite Gruppe deutlich besser als die erste, weil mehr traditionell Irisches dabei ist.

Und so haben wir zwar kein Wanderwetter mehr, aber das Wetter ist durchaus spannend.

Mal sehen, ob es sich ändert, wenn wir ein kleines Stück weiter nach Süden ziehen...


Additional photos below
Photos: 12, Displayed: 12


Advertisement

Typische MoorlandschaftTypische Moorlandschaft
Typische Moorlandschaft

Ebenso karg wie faszinierend
Jens hat eine neue Freundin... Jens hat eine neue Freundin...
Jens hat eine neue Freundin...

Und wieder mit braunen Haaren und weißen Strähnen...
Bei diesem Wetter... Bei diesem Wetter...
Bei diesem Wetter...

... Sieht auch ein Parkplatz echt interessant aus!


12th September 2017

Danke für die schönen Bilder
Hallo Urlauber, schön, eure Bilder aus Irland. Für die weitere Reise wünschen wir euch gutes Wetter! Liebe Grüße von den Zellers
12th September 2017

WWW - Der Wilde windige Westen
Schade, dass ihr auf eure Wandertouren verzichten müsst. Aber toll, dass ihr genügend Alternativen findet. Ich wünsche euch noch schöne Erlebnisse und gutes Wetter. Liebe Geüße, Brigitte

Tot: 0.031s; Tpl: 0.016s; cc: 9; qc: 23; dbt: 0.0062s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.2mb