Page 4 of Cede Travel Blog Posts


South America » Brazil » Minas Gerais July 2nd 2014

Heute steht kein Fussballspiel auf dem Programm und nach dem bitteren Ausscheiden der Schweiz müssen wir uns ohnehin mit anderen Sachen beschäftigen. Hierfür eignete sich ein Ausflug nach Inhotim besonders. Das Centro de Arte Contemporânea Inhotim ist ein Freilichtmuseum südlich von Belo Horizonte. Das von rund 10 Jahren entstandene Inhotim stellt zeitgenössische Kunst von brasilianischen Künstlern aus. Die gesamte Anlage ist mehrere Quadratkilometer gross. Bei angenehmen Wetterverhältnissen erkundeten wir zu Fuss die verschiedenen Kunstwerke. Alles gleicht einem grossen Park, der mit wunderschönen Pflanzen und Seen und ruhigen Orten zum geniessen angelegt wurde. Die Kunstwerke sind alle schön in diese Landschaft eingebettet. Nebst ungewöhnlichen Objekten gab es auch sehr interessante Anlagen. Da war zum Beispiel ein rundes Glashaus, in welchem in der Mitte ein Loch in d... read more

South America » Brazil » Minas Gerais June 30th 2014

Heute stand neben dem üblichen Fussballfelds mal etwas kulturelles auf dem Plan. Am Mittag fuhren wir Richtung Norden in die Stadt Ouro Preto. Sie ist wegen Ihres Barocken Baustils heute ein Unesco Weltkulturerbe. Schwarzes Gold heisst die Stadt auf Deutsch, dieser Name kommt vom leicht schwarz gefärbtem Gold. Ouro Preto war bis ins 19. Jahrhundert die Hauptstadt des Bundesstaates Minas Gerais. Wir schlenderten durch die schöne Altstadt und bewunderten die zahllosen architektonisch sehr schön gebauten Kirchen. Nebst den vielen Touristen leben auch Einheimische in der Stadt. Wo wir mit unseren Autos Mühe hätten die steilen und engen Passagen zu umfahren, kurven Sie ohne Probleme hindurch und parkieren auch noch in den steilsten Strassen. Die ganze Stadt wirkte wie eine kleine Märchenstadt, nebst den schönen Häusern mit Ihren Farbigen Schildern über den Ladeneingängen und nat... read more

South America » Brazil » Minas Gerais » Belo Horizonte June 21st 2014

Nach gut einer Woche Sao Paulo ging es für es uns weiter in die nächste Stadt. so flogen wir in den Bundesstaat Minas Gerais nach Belo Horizonte. Nach dem freundlichen Empfang unseres Gastgebers in Belo Horizonte und einer kleinen Willkommenstour durch die Gegend auf dem Weg vom Flughafen zum Appartment, in welcher wir in den nächsten 2 Wochen wohnen werden, ging es auch schon weiter zum Fussballstadion Mineirao. Wie erwartet waren Tausende argentinische Fans vor Ort. Bereits auf dem Weg zum Stadion, wurde laut gesungen und gejubelt, einmal mehr bekam man die Freude der Südamerikanischen Fussballfans hautnah mit. Als wir dann das Stadion betraten sahen und hörten wir vor allem fast 60000 Fans singen. Diese Atmosphäre ist ansteckend, noch nie habe ich ein so lautes Stadion betreten. Leute mit Fussballleibchen aus etlichen Ländern waren dort. Natürlich ... read more
Friedliche Stimmung

South America » Brazil » São Paulo June 17th 2014

Man hat uns geraten das Spiel von Brasilien ebenfalls in Vila Madalena zu sehen. Man solle jedoch rechtzeitig dort eintreffen, da die halbe Stadt an diesem Nachmittag nicht arbeiten wird. Gegen Mittag begaben wir uns auf den Weg, um mit der Metro in das Viertel zu gelangen. Wir waren wirklich nicht die einzigen mit dieser Idee, die Metro war dermassen ueberfuellt, dass sich lange Schlangen bildeten um ueberhaupt erstmals durch die Billettkontrolle zu gelangen. Dort angekommen, war bereits ein grosses Fest im Gange, alles war gelb blau. Mit etwas Glueck konnten wir uns fuer 80 Reals pro Person noch Zugang zur Bar verschaffen, Fuer einen Tisch reichte es leider nicht mehr, doch viele Leute taten es uns gleich und standen irgendwo in der Bar verteilt, wo man sich einen Ausblick auf eine der Grossleinwaende verschaffen konnte. ... read more
Auf dem Weg nach Vila Madalena
metro
Fest nach dem Spiel auf den Strassen

South America » Brazil » São Paulo June 17th 2014

Auch das Schweizer Spiel sahen wir erneut in der Bar, in der wir bereits gestern waren. Viele Schweizer Fans hatte es nicht, doch in Brasilien muss man deswegen nicht ruhig auf seinem Stuhl sitzen bleiben wenn seine Mannschaft ein Tor schiesst. Und so bejubelten wir das 2:1 wie richtige Fans, sprangen auf und schrien durch die ganze Bar. Nach diesem Spiel ging es erneut auf eine kleine Tour durch die Stadt, wir besuchten verschiedene Viertel rund um Madalena. Unter anderem eine grosse Mall, in der wir feine brasilianische Suessigkeiten schnausten. Zucker ist ja bekanntlich Energie, daher koennen diese paar Uebersuessen Gebaecke nicht schaden. Am späteren Nachmittag fuhren wir mit der Metro zum Park Ibirapuera, einer der grünen Seelen der im suedlichden Teil der Stadt. Er besitzt mehrere kleine Seen und bietet mit seiner Wegen durch vielfaeltige ... read more

South America » Brazil » São Paulo June 17th 2014

Bei Tag kann ich nun endlich auch mal sehen in welcher Gegend wir uns in Sao Paulo wirklich befinden. Unser Hotel San Raphael befindet sich inmitten der Stadt eine Metrostation von der Avenida Paulista entfernt. Im neunten Stock mit Aussicht auf einen kleinen Park haben wir eigentlich eine ganz gute Aussicht. Von hier aus sehen wir auch auf einer der groessten Wohnbloecke der Welt, den Edifico Copan mit ueber 1100 Wohnungen. Steht man unterhalb von diesem gewaltigen Komplex, wird einem klar, wie die Leute hier im Stadtkern leben. Platz ist Mangelware :) Mit unserem brasilianischen Kollegen Rannon sind wir mit dem Auto danach auf eine kurze Spritztour durch die Megametropole unterwegs, er zeigte uns einige Sehenswuerdigkeiten und wir assen unsere ersten typischen brasilianischen Gerichte (Coxinha). Natuerlich sahen wir auch unseren ersten Fussballmatch, leider nicht live, sondern ... read more
Am Abend auf dem Dach unseres Hotels

South America » Brazil » São Paulo June 14th 2014

Nach gut 10 Stunden Flug bin ich in Sao Paulo gelandet, auch mein Rucksack hat den Weg von Zuerich ueber Porto gefunden. Nach einer kleinen Staerkung in einem italienischen Restaurant ging es direkt ins Nachtleben in das Gebiet rund um die Rua Augusta. Hier gibt es etliche Bars und Clubs. Sao Paulo bietet mit dieser Strasse und der Gegend fuer jeden etwas passendes an. Die Leute sind auf der Strasse rund um die Clubs und Bars verteilt. Meistens so viele, dass der Verkehr, der auch um Mitternacht noch immer gewaltig ist, nicht mehr richtig fliessen kann. Nach ein paar Brahmas war fuer uns jedoch Schluss, wir gingen in unser Hotel zurueck und ich freute mich am naechsten Morgen auf ein reichhaltiges Fruestueck.... read more




Tot: 0.333s; Tpl: 0.01s; cc: 7; qc: 48; dbt: 0.0094s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.3mb