dunes tour


Advertisement
Vietnam's flag
Asia » Vietnam » South Central Coast » Binh Thuan » Mui Ne
April 9th 2014
Published: April 9th 2014
Edit Blog Post

ein windarmer vormittag wird zum stand-up-paddling genutzt und dabei die meditative wirkung der wellen gegen das board ausgekostet. und, liebe petra, ich habe sogar einen kopfstand versucht und auch beinahe zustande gebracht ;-) alias yoga on the board. von den boards aus lassen sich schon die zahlreichen rötlichen dünenfelder um nui ne erkennen. diesen ist auch das regenarme klima zu verdanken, sie stoppen die wolken weitgehend.
bis zum mittagessen genießen wir unseren vorerst letzten strandtag um am nachmittag unsere super billige dunes tour anzutreten. für den preis erwarten wir nicht viel und werden schon vom halbstündigen marsch im rotbraunen bach positiv überrascht. das trübe und sehr warme wasser zeigt unvorhersehbare tiefen während es unsere füße umspült, links von uns ragen rote wüstensand dünen abwechselnd mit weißen kalksteingebilden einige meter in den himmel. wir folgen dem bachbett, teilweise bis über die knie im wasser (ich bin markus' tiefenindikator und muss daher voran gehen…), bis wir einen kleinen wasserfall erreichen. offensichtlich ein beliebter treffpunkt einheimischer jugend. zurück in unserem jeep, von dem wir annehmen, dass er den american war miterlebt hat, legen wir eine erstaunlich lange strecke, die küste entlang, zurück. vorbei an ganzen kuhherden mitten auf der straße und durch rote sanddünen erreichen wir die white sand dunes in denen wir zwei stunden verbringen. markus “zwingt” mich, die höchste düne mit ihm zu erklimmen und das ist kein kinderspiel unter der hochstehenden sonne und im backpulver-sand! oben angekommen zahlt es sich aber allemal aus und das runterlaufen weckt wieder mal das kind in uns :-).
noch einmal weiter geht es bis zu den red sand dunes und mit sehr viel glück erspähen wir sogar einen blick auf die hinter den dünen versinkende sonne!
so stellt man sich viet nam wirklich nicht vor… der blick aus dem jeep lässt eher an mexiko oder die vereinigten emirate denken… so mitten in der wüste - fehlt nur noch der trailer von “breaking bad”!
angenehm müde von der vielen sand-krabbelei genießen wir noch die rückfahrt und können dabei die abendlichen bade-rituale der einheimischen im meer beobachten. morgens und abends halten sich die vietnamesen gerne im meer auf. auch, wenn die meisten nicht schwimmen können. solange keine böse sonne das baden verunglimpfen kann, ist der strand voll mit einheimischen familien.
im hotel brauchen wir beide dringend eine dusche, weil wir wie kleine kinder im sand geblödelt haben. sand überall!
abendliches fischessen mit unseren bislang billigsten obst-shakes als nachtisch… life is good!!!


Additional photos below
Photos: 5, Displayed: 5


Advertisement



Tot: 2.379s; Tpl: 0.043s; cc: 17; qc: 100; dbt: 0.0639s; 2; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 2; ; mem: 1.5mb