Tag 110 - nach Shimoda


Advertisement
Japan's flag
Asia » Japan » Shizuoka » Mt Fuji
August 8th 2017
Published: August 11th 2017
Edit Blog Post

Die letzten zwei Tage waren unerwartet schön, auch wenn es bei der Abfahrt in Kofi erst mal geregnet hat. Ich fuhr ihnter Hiro her, war etwas faul und wollte nicht selbst navigieren. War dann auch ganz froh, denn er bog in Straßen ein, die ich nie in Erwägung gezogen hätte. Und dann wurde diese eine Straße plötzlich ganz schmal, kein Teer mehr, an den besonders steilen Stellen Beton, ansonsten Schotter, nasse Blätter. Genug der Begründungen: es schmiss mich. Leider fiel der Seitenkoffer ab und so habe ich mir zum ersten Mal den Fuß eingequetscht. Ich verschwendTee erst etwas Zeit mit laut brüllen, weil's so weh tat. Aber dann wurde ich wieder vernünftig und begann meinen Fuß herauszuziehen. Ohne meine panzerartigen Stiefel hätte ich mir den Knöchel gebrochen. So tut er nur weh. Wieder einmal hat es Paulchen geschafft, ohne weiteres Zutun von mir, zu wenden. Und ich hab schon wieder den Sturzflug nicht miterlebt. Wie ärgerlich.
Hiro hat es etwa zeitgleich ein Stück weiter oben auch geschmissen und wir kehrten um.
Dann ging's auf manierlicheren Straßen den Fuß von Fujisan entlang. Einmal zeigte er sich fast ganz, nur mit einer weißen Wollmütze auf dem Kopf. Aber genau da war der Vordergrund scheußlich. Und als wir endlich einen Parkplatz gefunden hatten, war der ganze Berg im Bademantel.
Wir beschlossen ins nahegelegene Hotel Mt. Fuji zu fahren auf einen Kaffe und den Berg dabei im Auge zu behalten. Für schlappe 50 € gab es fünf kleine Tassen Kaffee und fünf winzige Stücke Kuchen. Zugegeben, die waren sehr gut, wahrscheinlich auch deshalb, weil wir nach unserem Erlebnis auf dem Ziegenpfad hungrig waren.
Als sich der weiße Bademantel um Mt Fuji plötzlich etwas verschob, rasten wir in den Garten und lauerten dort weiter.
Nachdem wir dann eine riesige Stadt durchquert hatten, kam eine schöne Küstenstraße und hier boten sich endlich gute Fujiblicke.
Am Abend im Ryokan gab es wieder japanisches Essen, diesmal besonders schön angerichtet und sehr gut.


Additional photos below
Photos: 10, Displayed: 10


Advertisement

20170808_17355920170808_173559
20170808_173559

Die Parkfee: Sie greift immer dann ein, wenn ich zu faul oder zu müde bin um Paulchen ordentlich zu parken


11th August 2017

Gute Besserung und Appetit!
Aua, na, denn hoffe ich doch mal, daß Koffer und Fuß es ohne Langzeitsxhaden überstehen und das Essen hätte ich auch gerne, muß vielleicht doch noch mal nach Japan deswegen!!!! Fujisan ist wunderschön, er hat sich ja wirklich hübsch herausgeputzt für euch! Ich bin pnrugens wieder zuhause und der Jetlag gibt sich langsam auch....
12th August 2017

Der Knöchel wird schon wieder. Es war halt nur so eine Situation, wo mir der Schutz durch diese bunkerartigen Stiefel bewusst wurde und ich dankbar bin. Während ich sonst manchmal fluche.

Tot: 2.718s; Tpl: 0.069s; cc: 13; qc: 27; dbt: 0.03s; 2; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 2; ; mem: 1.3mb