Mit dem Roller nach Kuta


Advertisement
Indonesia's flag
Asia » Indonesia
October 1st 2018
Published: October 2nd 2018
Edit Blog Post

Ein neuer Tag im Paradies. Wir entschließen uns, es heute mit dem Rollerfahren anzugehen. Es dauert einige Zeit, bis wir 3 Roller, die Anjas Meinung nach verkehrssicher sind, zusammen haben. Die erste Testfahrt ist noch sehr zaghaft, aber dann geht es los.

Mit dem Wind um die Nase und der Sonne im Gesicht, machen wir uns auf zu neuen Abenteuern. Die Rollerfahrt ist auf jedem Fall eines, aber mit jeder Sekunde wächst die Sicherheit (Natürlich ohne im Leichtsinn zu enden).

An Kutas Strand angekommen, genießen wir erst einmal eine Cola und dann die zweite Brandung. Es ist ein tierischer Spaß.

Nach dem Trocknen machen wir uns auf den Weg zu Nicola und Rudy, die zufällig auch gerade auf Bali angekommen sind und ihre 2 Wochen in einem schönen Luxushotel mit eigenem Pool verbringen.

Gemeinsam ziehen wir noch einmal an den Strand und genießen ein weiteres Mal die fantastische Brandung - dieses Mal auch die erste, weit höhere Reihe. Es ist ein Heidenspaß!

Gleich im Anschluss an das Wellenbad schließt sich der traumhafte Sonnenuntergang an. Als die Sonne blutrot im Meer versunken ist, machen wir uns auf den Heimweg.

Die Rollerfahrt ist bei dem nun vorhandenen, starken Verkehr und bei Dunkelheit deutlich beschwerlicher als noch auf der Hinfahrt und Tyrone baut leider auch noch eine kleine Stunt-Einlage ein, die allerdings gut ausgeht und das ein oder andere Wendemanöver hält uns gut auf Trab. Wir sind heilfroh und brauchen erst einmal ein Bierchen, als wir schlussendlich zu Hause ankommen.

Nach einem kurzen Plausch mit unseren süddeutschen Zimmernachbarn, die es Ende der Woche für ein Jahr Work & Travel nach Australien zieht, geht es dann wieder Richtung Kuta: Abendessen mit Nicola und Rudy.

Es ist spät geworden und die Auswahl nicht so üppig wie gedacht. Wir landen im poshen Skyair, welches gehobenes Ambiente und Essen verspricht. Das Essen ist „okay„ und das Ambiente besticht eher durch frühzeitiges „Musik Aus“ und einen quasi Rausschmiss.

Leider finden wir auch beim langen Promenaden-Bummel keine noch geöffnete Bar und so fahren wir gegen Mitternacht mit dem Taxi zurück nach Sanur.

Es war ein sehr schöner Tag, der uns mit großer Vorfreude auf die kommenden Tage ins Bett sinken lässt.


Additional photos below
Photos: 10, Displayed: 10


Advertisement



2nd October 2018
Emma und Anja chillen

Faule Bande
Na toll, und wir hängen hier bei 11 Grad und Regen ab.....
11th October 2018
Alles Roger?

Chicca´s
hey babe .....

Tot: 0.026s; Tpl: 0.015s; cc: 8; qc: 25; dbt: 0.0053s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.2mb