Abschied nehmen und wieder Bus&Bahn


Advertisement
India's flag
Asia » India » Uttar Pradesh » Sunauli
March 9th 2012
Published: June 20th 2017
Edit Blog Post

Geo: 27.1276, 83.4961

Da ist er also: der Tag an dem es Abschied nehmen heisst.
Heute trennen sich unser und Shahid's Weg. Wir recherchieren erst noch im
Internet, wie wir wohl nach Kathmandu kommen, werden aber nicht final schlau
und beschliessen unser Glueck einfach zu versuchen und zum Bahnhof zu fahren.
Irgendwo stand, dass es um 12:00 einen Zug nach Gorakphur geben soll. Das
wuerde dann 7 Std. Bus gegen 7 Std. Bahn eintauschen, welches mir nur recht
waere.

Zuerst gehen wir nach einigem hin und her noch etwas
fruehstuecken, nehmen dann die Rikscha zum Hotel und checken aus. Vor dem Hotel
springen wir in eine Autorikscha, die einen Japaner in unser Guesthouse bringt;
- eine schlechte Idee, denn der Junge meint eine heisse Dusche zu brauchen und
die gibt es im Vishnu Guest House nicht… Zu sechst fahren wir also weiter und
in der Angst den einzigen Zug zu verpassen, scheint es auch ewig zu dauern, bis
der Fahrer dann nach dem zweiten Stopp zum Glueck wirklich alleine wiederkommt.

Als wir am Bahnhof ankommen, finden wir keinen Tourist
Ticket Counter und kaufen schlussendlich “General Class” Tickets am
Frauenschalter – mit diesen Tickets haben wir keinen Anspruch auf einen
Sitzplatz. Auch der Kauf von Shahid's Ticket gestaltet sich aus unerklaerlichen
Gruenden schwierig und so ist der Zug schon eingefahren, als wir am Bahnsteig
sind. Wir begeben uns sofort in die Sleeper Class und Shahid organisiert noch
eine Bank fuer uns uns brieft einen Mitreisenden, wie er dem Schaffner
erklaeren solle, warum wir da sitzen und dass wir dann einfach die Tickets
upgraden wollen – gegen ein Handgeld von nicht mehr als 150 Rupees…

Dann ist der Moment des Abschieds leider gekommen. Wir
gehen noch einmal mit Shahid auf's Gleis, druecken Ihn und bedanken uns – dann
ist er weg und wir hoffen sehr ihn irgendwann wieder zu sehen…

Als unser Zug kurz spaeter los faehrt ist es schon
komisch, dass er nicht mehr dabei ist. Er wird uns fehlen.

Gut 7 Std. spaeter und ohne irgendwann kontrolliert
worden zu sein kommen wir in Gorakphur an. Ich dachte urspruenglich, wir
wuerden hier schlafen und dann morgen weiter ziehen. Wir versuchen es aber und
landen tatsaechlich noch in einer Bruchbude von Bus, die die 93km nach Sunauli
in schlappen 4 Std. bewaeltigen soll. Somit landen wir dann gegen kurz nach
23:00 Uhr in Grenznaehe und ich mache mir zugegebener massen etwas Sorgen
darum, wo wir denn bleiben, bis am naechsten Morgen die ersten Busse gehen. Ich
bin dann geradezu unausstehlich, als wir durch die Strassen wandeln und dann
den Indischen Grenzposten aus dem Schlaf klopfen, der dieses mit extremer
Unfreundlichkeit quittiert, welches Claudi nicht unkommentiert laesst. Nun sind
wir aus Indien ausgestempelt – kommen wir in Nepal auch an?

Der Grenzuebergang ist in der Tat kein Problem – die
Visa-Stelle hat jedoch bereits zu und so sind wir die Nacht ueber illegal in
Nepal… Zum Glueck scheint das aber nicht weiter ein Problem zu sein. Wir
checken im Hotel ein und genehmigen uns eine Muetze Schlaf. Um 5:30 klingelt morgen
der Wecker…

Advertisement



27th March 2012

Meine liebe Netti, alles Liebe und Gute wünsche ich Dir zu Deinem Geburtstag. Hoffentlich erreicht Dich diese Nachricht ganz im Allgemeinen und im Speziellen auch pünktlich. Liebe Grüße auch an Anja. Lebt Euer Leben weiter so schön und span
nend. Papi Burki

Tot: 1.406s; Tpl: 0.045s; cc: 12; qc: 28; dbt: 0.0158s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 2; ; mem: 1.3mb