New Zealand 12


Advertisement
New Zealand's flag
Oceania » New Zealand » North Island » Coromandel » Paeroa
December 1st 2008
Published: December 5th 2008
Edit Blog Post

Heya,

wird diesesmal kein allzulanger Bericht denke ich...bin zwar ein ganzes Wochenende unterwegs gewesen, aber es gibt eben auch einmal Zeiten, da muss bzw. kann ich die Gedanken nicht so teilen wie sie mir durch den Kopf spuken 😊
Ich weiss ya nicht ob Ihr das verstehen koennt (maybe si, maybe no ?! )
Denn auf der einen Seite stellt sich ya dann die Frage warum der Kerl ueberhaupt einen Blog hat, wenn er dann nix erzaehlen will...hrhr.

Andereseits kommt dann vielleicht mal ein angenehmer Bericht fuer yedermann heraus, weil er mal fuer eben zwischendurch ganz nett zu lesen ist, ohne das man gleich 23 Markierungen im Text machen muss, fuer die Zeit wenn man mal wieder zum weiterzulesen kommt...und das hat ya auch etwas fuer sich.

Aber auch wenn mein Kopf am arbeiten und rotieren ist, haelt es mich also nicht im Haus, wenn es das Wette rund die Arbeit zulaesst und somit sind wieder etliche Bilder auf meinen Abenteuern entstanden und eine kleine Auswahl konnte ich Euch dann doch nicht einfach vorenthalten.

Aber eins noch vorweg...ich wurde nun schon vermehrt gefragt, wie ich das mit Weihnachten und so empfinde heir in NZ.

Also Weihnachten ist fuer mich eben eigentlich ewig weit weg , obwohl es ya nur noch wenige Wochen bsi dahin sind aber das liegt ganz einfach daran, dass es hier nu Sommer ist und die Sonne heiss vom Himmel brennt und wenn man sein ganzes Leben lang Weihnachten mit frueh dunkel werden, Kaelte, Gluehwein, Weihnachtsmarkt, Lichterketten und Schnee in Verbindung bringt....tya wird der Schluesselreiz irgendwie nicht so ganz ausgeloest hier in NZ.
Etwas ungewohnt ist es natuerlich, dass man seine Familie und Freunde nicht sieht und man selber zusehen muss wie man vielleicht ein nettes Fest verbringen kann....

Aber ansonsten ist kein Problem und kein Grund zur Sorge ...und in der Beziehung alles roger hier😊

War aber interessant zu sehen wie viele sich anscheinend diese Frage gestellt haben.

Nun ya, wie man sieht ist der erste Teil meiner Abenteuerausruestung eingetroffen und mein Kopf muss nun draussen keine unangenehme Hitze mehr aushalten, die einen bis zum Sonnestich bringen kann :O)

Musste mir allerdings vorher schon ne Kappe in Woolworth zulegen, da hier die Hitze rapide zugenommen hat und ich auch langsam 'Brownie' Farbe bekomme 😊 (Niemals wieder wird man mich als blass bezeichnen ^^)

Und daran war nicht zuletzt der Samstag Schuld, da ich da im Coromandel unterwegs war (naehe Wahii Beach) und dort eben umhergekraxelt bin und mich auch mal am fischen versucht habe...allerdings war das nicht so erfolgreich, aber Strand-Fischen ist auch nicht ganz so einfach wenn man es am hellichten Tage versucht, aber lustig war es trotzdem.

Somit habe ich den Samsatg also damit verbracht im Coromandel herumzumarschieren und den Strand und die Fische unsicher zu machen...

War ein herrlicher Tag und es ist doch immer wieder erstaunlich was dieses Land alles zu bieten hat und wie unkompliziert doch vieles ist.

Das einzige was wirklich ein bisschen problematiusch ist an manchen Orten sind Laid Back Kiwis und Kultur....ich musste das ijn meiner Flat am eigenen Leib erfahren, als unverhofft der Super Film "Charade" mit Audrey Hephurn udn Carry Grant gesendet wurde und ich mich wie ein Plaetzchen gefreut habe ein bisschen Zerstreuung zu finden...eine halbe Stunde hat es gedauert und Regan kam und musste auf Biegen und Brechen "Heroes" sehen...wenn es wenigstens Dr. House gewesen waere....auch da waree es noch ein "Verbrechen" gewesen, aber ich haette es wenigstens ein bisschen verstanden...

Na ya, irgendwann schaffe ich es bestimmt nochmal Charade ganz bis zum Ende zu sehen 😊


Ya, und am Sonntag, bin ich dann mit meinem Boss Segeln gewesen....hat gemeint das waere das richtige, um mal abzuschalten und da ich ya immer gerne neues probiere habe ich mich auch gar nicht lange bitten lassen.
Sind mit dem Auto und dem Boot im Schlepptau Richtung Thames aufgebrochen und nach einer langsamen aber gemuetlichen Fahrt an der Kueste entlang, die doch ein wenig an die franzoesischen Kuestenstrassen der Cote d'Azur erinnert hat, an einem Hafen- Golfgebiet angekommen, in welchem eine riesige Muschel-Farm angesiedelt ist...

Fragt mich aber bitte nicht wo genau das war...es war eine halbe Stunde hinter Thames, aber im Moment keinen Schimmer wie das hiess....aber mit den Angaben von Thames und Muschel-Farm yederzeit ganz leicht wiederzufinden.

Und als wir an der Ab- und anlegestelle angekommen waren habe ich ersteinmal gelernt wie man ein Segelboot bzw. den Mast und die Segel zusammenbaut....sieht einfach aus...iste s eigentlich auch, aber kostet trotzdeme in bisschen Zeit...gebt mir das dreifache an Zeit und ich duerfte es auch alleine wieder hinkriegen 😊

Da es wieder so ein unsaeglich heisser Tag war , mussten wir den Aussenborder benutzten, um erstmnal loszukommen (ya ohne Wind is schlecht segeln), aber eigentlich war mir das wurscht, denn Schiff fahren finde ich super und segeln war ich noch nie und auch schon ewig nicht mehr auf einem Boot in dieser Groesse...hatte ya fast ein bissl Schiss, dass ich nicht seetauglich bin ...hrhrhr - aber bin ich und kaum 5 Minuten auf dem Wasser...na was hab ich da wohl gesehen....hahaha eine ganz echten kleinen Pinguin 😊
Davon gibt es hier doch ein paar haette ich nciht gedacht...und der ist dann ein bissl um uns umhergeschwommen...ich haette Ihn EUch gerne gezeigt, aber das war so schoen anzusehen, dass ich nich einen Meter an meine Kamera gedahct habe und als wir dann einen Kries gezogen haben, um Ihn nochmal anzukucken ist er dann schwupp die wupp einfach abgetaucht ....und kam nicht wieder!

Das war der erste spannende unverhoffte Moment.....aber bevor der zweite kam sollten noch ein paar Stunden vergehen, die wir im Muschel-Farm Feld angelnd verbracht haben...das heisst Erik hat geangelt und ich bin auf dem Boot umherspaziert (was nicht so einfach ist, da Wasser sich komischerweise bewegt 😊)
Und in den ersten 10 Minuten hat er mit einer Angel und zwei Koedern auch gleich 2 grosse Karwai's gefangen....leider ist es dabei auch geblieben, aber auf der See zu fischen ist erfolgversprechender als am Strand, sofern es nicht kurz vor Sonnenuntergang ist.

Und um das Muschel - Farm - Sammelboot bzw. die "Muschelbeete' selber waren etliche kleine Boote am fischen, weil sich da anscheinend die Fische irgendwie sammeln.

Aber nach 3 weiteren Stunden mit 5 Platzwechseln, aber keinen weiteren Fischen, haben wir dann noch die aufkommende Brise genutzt und ich habe einen kleinen Segelkurs bekommen...nciht das ich nun perfekt segeln kann, aber ich glaube ich wuerde von der Stelle kommen und das Prinzip habe ich kapiert...

Ist schon der Hammer was fuer einen Speed so ein Boot mit Wind kriegen kann...hammer...einfach nur Hammer.

Etwas ungewohnt ist nach wie vor die teilweise extreme Schieflage die ein Boot kriegen kann, aber wir hatten einen Segelkahn bei dem man einen ganz langen Stahlkiel ausfahren kann und das hat doch wesentlich zur Stabilitaet beigetragen 😊

Aber um hier das wenn und aber und warum zu klaeren...dafuer brauch ich dann doch noch mehr Kurse 😊

Un dvielleicht krieg ich die ya auch noch....yedenfalls hab ich an diesem Tag eine Menge gelernt....Segelbasics und Fische angeln und zum essen vorbereiten (Fische bluten rot - aus irgendeinem mir unerklaerlichen Grund ist mri das voellig Neu gewesen oder ich habs vergessen ....ya wer lachen will der lache....you win, I win 😊)

Und der WInd hat dann sogar fast ausgereicht, um ohne Motor wieder zur Anlegestelle zu kommen und in einer der Flautenphasen ist dann das zweite spannende Erlebnis kurz sum Vorschein gekommen.

Ich war damit beschaeftigt zu fotografieren udn die Gegend anzuschauen, als mein Boss Erik vom Steuer hinten etwas zu mir rueber rief was ich aber nicht verstehen konnte, aber er wies mit einer Hand aufs Wasser....und ich sah was er meinte....

Hai voraus !!! Ganz typisch wie man es aus "Jaws" kennt...Flosse kuckt aus dem Wasser und bewegt sich fix auf Boot zu...hrhr das mit dem Boot war gelogen 😊 und es war auch keien weisser Hai, aber ein junger ordentlicher..aus dem wird mal was.

Aber auch wenn es mich - im Gegensatz zu meinem Boss - sehr erstaunt hat, ist das nun mal nix ungewoehnliches, wenn man sich nahe zu auf dem offenen Meer befindet...da leben nunmal solche Tiere und wenn man dann mit einiegen anderen den ganzen Tag Blut ins Wasser tropfen laesst...ist es galube ich nicht verwunderlcih das mal ein Hai vorbeischaut....

Aber so etwas in natura zu erleben ist natuerlich was ganz anderes und doppelt aufregend...aber auch von dieser Flosse die so schoen aus dem Wasser ragt habe ich kein Bild....

Allerdings frage ich mich heute noch warum mein Boss mir gesagt hat ich sollte wenn ich schwimmen gehen will ruhig mal eine Badehose einpacken....hrhr.

Ya, nach einer halben Stunde Boot einpacken, haben wir uns dann auf den Heimweg gemacht und noch am gleichen Abend die zwei Fische bei Erik zu Hause geraeuchert und mit superleckeren unglaublichen garteneigenen Succhinis und Salat ratzeputz aufgegessen....
Der Karwai gitl bei vielen als wertloser Fisch, aber er war sehr seehr lecker und erst der Salat, aber das liegt einfach dran...das es hie rin Paeroa echt schwer ist anstaendiges Gruenzeug zu bekommen 😊

Da gewinnt dann schonmal die Salatgeilheit ueberhand 😊


Abends bin ich dann nach einer schoenen Dusche nur noch in die Ksite gefallen...unglaublich was im Boot in der Sonne sitzen udn angeln fertig machen kann ^^


Also schauen wir mal ob oder was mcih dieses Wochenende so ereilt...


Und Ihr da draussen...alles Gute wuensche Ich Euch....geniesst Eure Zeit oder was auch immer....

Lasst von Euch hoeren ....

...und bis die Tage


Liebste Gruesse

Chris




Additional photos below
Photos: 36, Displayed: 28


Advertisement



Tot: 2.158s; Tpl: 0.055s; cc: 10; qc: 52; dbt: 0.041s; 2; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 2; ; mem: 1.4mb