Nach Norden


Advertisement
Spain's flag
Europe » Spain » Asturias
July 19th 2016
Published: July 19th 2016
Edit Blog Post

Von Ronda aus sind wir über die Weißen Dörfer nach Toledo gefahren. In dieser einst westgotischen Hauptstadt (ab 554 n. Chr.) lebten Christen, Juden und Muslime friedlich zusammen. Das Stadtbild ist geprägt von der mittelalterlichen arabischen, jüdischen und christlichen Vergangenheit, die sich in den jeweiligen Gotteshäusern und Palästen zeigt. Manches allerdings wurde von einer Moschee über eine Synagoge zu einer Kirche „umgewidmet“.

Schweißtreibende Temperaturen (37°C+) ließen uns nach Segovia flüchten, das 1000m über dem Meeresspiegel liegend ein angenehmeres Klima versprach und hielt. Das erkannten auch die schlauen Römer, die dort, als sie ansässig waren eine Wasserleitung mit einem 28m hohes und 1800m langes Aquädukt bauten. Dieses beherrscht in wunderschöner Weise das Stadtbild. Aber natürlich hat diese Stadt auch wieder zahlreiche schöne romanische Kirchen (als ehemalige Residenzstadt Alfons VI. im Jahre 1088), eine gotische Kathedrale, ein Alcazar und ein jüdisches Viertel. Die Stadt gefiel uns ausnehmend gut und wir erholten uns von der Hitze, so dass sogar eine kleine Radtour in die Umgebung zum Palast von San Ildefonso de la Granja lockte. Nun wurde es hier aber so frisch, dass wir dachten für den Norden vorbereitet zu sein. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Tordesilla, noch in Castilla y Leon, ging es dann ernsthaft nach Norden. Eine Nacht verbrachten wir in den Bergen vor dem Pass „Puerto de Pajares“, der die Grenze zu Asturien bildet.

In Asturien fanden wir einen perfekten Campingplatz, wo dieser Bericht geschrieben wurde. Hinter uns ein Bergpanorama Marke Schweiz, vor uns der Atlantik, rechts grüne Felsenküste wie in Wales und links der Hafen der kleinen Stadt Llanes. Wir entdeckten ein sehr gutes Fischrestaurant und genießen die letzte Tage in Spanien. Wir scheinen Glück zu haben, denn alle Kenner sagen, Asturien und das Wetter, das ist so eine Sache….

Von hier aus geht es morgen nach Bilbao, wegen des Guggenheim Museums. Danach beginnt die Heimreise.


Additional photos below
Photos: 9, Displayed: 9


Advertisement



20th July 2016
Ehemaliger Fürstenpalast, jetzt Kloster

Noch schöne Tage
Hallo ihr Weitgereisten, es ist immer wieder erbauend von euch zu hören. Also bei uns schwitzt man aktuell auch bei 33 Grad und mehr, jedoch nur kurz, zum Wochenende soll es ja leider wieder schlechter werden. Also tankt Sonne so gut es geht und genießt die Tage bei Tapas, feinen landlichen Speisen und gutem Wein. Bis bald Helga

Tot: 2.433s; Tpl: 0.062s; cc: 12; qc: 50; dbt: 0.0382s; 2; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.4mb