[Tripreport] Bucarest - Timisoara


Advertisement
Romania's flag
Europe » Romania
April 5th 2010
Published: July 5th 2010
Edit Blog Post

Wie versprochen ein kurzer TR über das Wochenende in Rumänien.

Geplant war nicht nur der Besuch von Bukarest sondern auch ein Abstecher nach Temeschwar. Start war Samstag morgen mit der Lufthansa nach Rumänien. Leider gibt es im Bereich der H-Gates immer noch oder generell keine Getränkeautomaten, was ich sehr schade finde. Auch ist mir das "Verpflegungskonzept" der LH immer wieder ein Rätsel.

Aufgrund des Wetterberichts hatte ich schon die Befürchtung, dass es wieder größere Probleme geben könnte, aber mit nur 30 Minuten Verspätung startete das Boarding in die bereitstehende A319, welche uns in 90 Minuten nach Bukarest bringen sollte. Leider war bis zum De-Icing mit der Fensteraussicht nicht viel anzufangen:


Balaton:


Nach Blauem Himmel über Ungarn folgte wieder Winterwetter in Rumänien. Einreise und Besorgung von Bargeld lief Problemlos. Checkin für unseren abendlichen Tarom Flug war noch nicht möglich, da die Domnestic Flüge erst am späten Nachmittag abheben sollten und die Schalter daher noch verweist waren:


Der Bus 783 führte uns dann für 1 Euro ins Stadtzentrum. Eigentlicher Start der Sightseeing Tour sollte der Triumphbogen werden, aber der Bus wollte einfach nicht anhalten ;-) Hier ein paar Eindrücke vom grandiosen Wetter und Bukarest.




Am Flughafen wollten wir gleich clever sein und kaufen Tageskarten für die öffentlichen Verkehrsmittel, was auch Problemlos klappte. Leider fehlte der Hinweis das diese nur für Buse und Trams gelten :-( Die 1 Euro, für 2 weitere UBahn fahrten, liessen sich aber verschmerzen.





Der Bus 783 sollte uns dann vom Stadtzentrum wieder zum Flughafen bringen. Doof nur, wenn es an einem Platz 2 Haltepunkte für den Bus gibt. 40 Minuten vor Abflug waren wir dann wieder am Flughafen und erhielten unsere Boarding Pässe. Die bei Checkmytrip angezeigen Fensterplätze waren leider nicht mehr da, so gab es nur noch Aisle.

Das Domnestic Terminal in OTP ist mehr oder weniger ein Raum mit wenig Sitzgelegnheit.

(Bild wurde direkt hinter der Sicherheitskontrolle aufgenommen)

Pünktlich ging es dann mit atemberaubenden 450 km/h Richtung Timisoara. Aus der geplanten Nutzung des Express Bus E4 wurde leider nicht mehr viel, da ab 21 Uhr kein Bus mehr fährt. Zu viert lies sich aber die 12 Euro Teure Taxifahrt in Hotel Angellis aber sehr gut überstehen.

Leerer Airport am Abend

Für 50€ die Nacht inkl. einem sehr guten Frühstück ein sehr angenehmer Ort zu übernachten, die Einrichtung und Ausstattung ist aber im krassen Kontrast in Rumänien anzusehen.


Bilder aus TSR:





(Man beachte die alte Bremer Tram ;-))

Mit dem Express Bus ging es diesmal aber Richtung Flughafen.

(links im Bau das Domnestic Terminal)


Der Checkin des LH Fluges erfolgte über den AUA Counter, was uns auch AUA Bordkarten verschaffte. Es gibt sogar eine Lounge, welche durch die Fenster betrachtet recht nett aussieht.

Unser Gefährt gen München:



Interessanter Weise wird weit vor dem Boarding dazu aufgerufen, die Departure Lounge des jeweiligen Fluges aufzusuchen. Bei der parallel Starteten WizzAir Machine führte das dazu, dass alle aufgesprungen sind und sich am Gate anstellten. 20 Minuten später war dann auch Boarding ;-)



Nach einer kleinen Ehrenrunde waren wir auch schon wieder zu Hause:




Kleines Fazit:
- für mich sehr Interessante und reizvolle Gegenden mit extremen Gegensätzen, leider hat das Wetter in Bukarest nicht so Richtig mitgespielt ansonsten gäbe es bestimmt noch viel mehr zu sehen und zu entdecken
- ich brauche dringend ne bessere Kamera
- falls jemand Bilder von ehemals deutschen Straßenbahnen sucht, der Johannes hilft hier weiter

Advertisement



Tot: 0.121s; Tpl: 0.014s; cc: 9; qc: 44; dbt: 0.0089s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.3mb