München - Besuch des NSU-Prozesses


Advertisement
Germany's flag
Europe » Germany » Bavaria » Munich
December 21st 2017
Published: December 21st 2017
Edit Blog Post

Seit vielleicht 5 Jahren gibt es den NSU-Prozess in meiner derzeitigen Heimatstadt. Daher ist es eher ein Wunder, dass ich ihn als politisch sehr interessierter Mensch bisher nicht besucht habe. Das lässt sich nur dadurch erklären, dass ich zum einen an Werktagen viel zu tun habe oder gar nicht in der Stadt bin und ich zum anderen gedacht habe, dass man schon zum täglichen Beginn um 09:30 vor Ort sein muss, was mir für Urlaubstage zu früh ist. Heute habe ich diesen Besuch aber trotzdem unternommen. Ich war um etwa 13:00 am Strafjustizzentrum und wurde kurz danach in das Gebäude und auf die Zuschauertribüne gelassen, wo gerade noch Mittagspause war. Es gab dort eine Handvoll Journalisten, die man daran erkannte, dass sie ihren Laptop mitnehmen durften und darauf einiges eingetippt haben. Daneben waren noch andere Zuschauer, darunter welche, die man eher der linken Szene zuordnen könnte und vielleicht auch ein paar Ausländer. Insgesamt wären noch viele Plätze frei gewesen. Zu Beginn des Prozesses war es anscheinend voller. Unten kamen kurz danach die Angeklagten, meiner Schätzung nach fünf, aus der Pause zurück und saßen neben ihren Anwälten. Auch Beate Zschäpe war da und hat sich vor allem mit ihrem Laptop beschäftigt, während meiner Anwesenheit zwei Anwälte der Nebenklage ihre Plädoyers abgeliefert haben. Nach einer knappen Stunde auf der Tribüne wurde der Prozess in die Weihnachtsferien verabschiedet und ich bin wieder nach Hause gefahren.

Advertisement



22nd December 2017

National Socialist Underground (NSU) trials
I had to look up what NSU trials were Thomas and I now understand. Zschäpe must answer charges of, inter alia, being a principal in ten murders and a serious arson and of being a member of a terrorist organization. Can you tell me how it can be that these trials have been heard since 2013 and are still not finalised? How often does the court sit?
22nd December 2017

Remarks to trials
Hi Dave, First of all I would like to show you one site of process watchers. https://www.nsu-watch.info/ . They give information about possible visits and schedules. It seems that normally the court runs 3 days a week from around 09:30 to 14:30. This was my first and only visit to the court. Maybe it takes so long because there are so many lawyers of different parties involved. Maybe also because it is so complicated and because of the nature of the subject we and the court wants to ensure that everything is fine. I think that during the whole process the accused where already in jail because another judge decided that (in theory they could get compensation for that if found innocent but nobody thinks that will happen). Also involvement of the German secret service who in general watches the right extremist scene needs to be checked. At the beginning of the process the media attention was much higher but now this is reduced. I guess the process will only last a few more months as there are already the pleas. But in theory as in every western democracy the accused can go to vocation, I think, until to the highest court in Germany. Best regards, Thomas
22nd December 2017

One mistake (english language)
I made one mistake. I general every accused in Germany can have an appeal process. So the word is "appeal process", not "vocation". Unfortunately I am no law expert including English terms.

Tot: 0.029s; Tpl: 0.015s; cc: 13; qc: 26; dbt: 0.0077s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 2; ; mem: 1.3mb