Vietnam


Advertisement
Vietnam's flag
Asia » Vietnam
July 7th 2015
Published: July 9th 2015
Edit Blog Post

Kaum angekommen und nun ist schon wieder Zeit um Abschied zu nehmen von Vietnam. Die ganze Zeit in Vietnam war es brutal heiss, tagsüber immer um die 40 Grad und trotz Regensaison hat es fast nie geregnet.

Angefangen hat unsere Vietnam Reise im wunderbaren Saigon. Hier wird man sich bewusst das Frankreich lange Zeit in Vietnam war, denn die Stadt hat immer noch einen grossen französischen Touch. Von Saigon aus besuchten wir die Ku Chi Tunnel in welchem sich die vietnamesischen Soldaten von den amerikanischen Streitkräften versteckten und verdeckt Angriffe ausführten. Obwohl die Tunnel für Touristen um das doppelte Volumen vergrössert wurden, sind die Tunnel immer noch sehr klein und beängstigend. Kaum vorzustellen dass die Soldaten etliche Tage in diesen Tunnel verbracht haben und diese nur während der Nacht verlassen haben. Nach dem Tunnel haben wir das War Remnants Museum besucht. Hier sind diverse Maschinen aus dem Krieg zu finden wie Panzer, Kampfjets, Waffen etc. Hauptsächlich besteht das Museum aber aus Bilder welche das Grauen des Krieges auf eindrückliche Weise porträtieren.

Nach dem hektikschen Verkehr in Saigon und dem Geräusch von Auto bzw. Motorbike Hupen alle gefühlten 5 Sekunden, kam uns der Besuch der UNESCO Kulturstadt Hoi An gerade recht. Die Altstadt ist nämlich autofrei und Motorbikes sind nur limitiert zugelassen. Die Stadt war dann auch ein absolutes Schmuckstück insbesondere bei Nacht. Bei Tag kann man die etlichen Shops und Caffes besuchen, bei Nacht aber beleuchten mehrere hundert Laternen die ganze Stadt und hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Bei einem Fahrradausflug erkundeten wir die Stadt und die ländliche Umgebung inklusiver riesigen grünen Reisfeldern und einem kurzen Ritt auf einem Büffel.

In Vietnam kamen wir auch in den "Genuss" von insgesamt 3 Overnight Zugfahrten. Die längste Zugfahrt führte uns dann nach Hanoi, wo wir aber direkt in einen Car umstiegen welcher uns dann nach Halong Bay führte. Für die wunderbare Aussicht auf die Halong Bay nimmt man die Strapazen des langen Reiseweges noch so gerne in Kauf. Wir erkundeten die Bucht zuerst auf einem grösseren Boot, bevor wir dann auf ein Kayak umstiegen.

Am nächsten Tag ging es dann wieder zurück nach Hanoi. Hanoi erkundeten wir dann zu Fuss. Unglücklicherweise war das aber wahrscheinlich der bisher wärmste Tag. Willkommen war deshalb der Besuch des gekühlten Ho Chi Minh Mausoleum. Danach liefen wir weiter durch kleinere Gassen und über Zuggleise zu einem weiteren Kriegsmuseum. Nach einem wohlverdienten Mittagsessen ging es weiter zu einer Tempelanlage. Danach war die gesamte Gruppe erschöpft und erleichtert das wir zurück ins gekühlte Hotel konnten. Am abend noch einige preiswerte Kleider und vietnamesischen Kaffe eingekauft. Auf den Kaffee sind die Vietnamesen sehr stolz und dies zurecht, der Kaffee ist wirklich sehr gut.

Am nächsten Morgen bestiegen wir dann ein Flugzeug in Richtung Vientiane, der Hauptstadt von Laos.


Additional photos below
Photos: 11, Displayed: 11


Advertisement



Tot: 2.782s; Tpl: 0.06s; cc: 7; qc: 45; dbt: 0.0356s; 2; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 2; ; mem: 1.3mb