Cat Ba, Halong Bay


Advertisement
Vietnam's flag
Asia » Vietnam » Red River Delta » Hai Phong » Cat Ba Island
September 20th 2013
Published: March 20th 2014
Edit Blog Post

Eine der wohl bekanntesten Attraktionen in Vietnam ist die Halong Bucht (Halong Bay). Da Vy vor ein paar Jahren schon mit ihrem Bruder einen Halong Bay Tour gemacht hat und es teuer war, entschlossen wir dieses Mal keine Tour zu machen. Wir fuhren stattdessen nach Cat Ba, einer der bewohnten Insel in Halong Bay.
Wir starteten in Ninh Binh und fuhren bis nach Tuan Chau, wo die Fähre nach Cat Ba fährt. Die Fähre fährt auf ihrer Route mitten durch die bekannten Kalksteinfelsen und man kann diese gut anschauen.
Die Steine wachsen aus dem Wasser heraus und spiegelten sich darin. Da es nicht so gutes Wetter war, waren die einen Felsen inmitten im Nebel. Die Felsen haben alle eine andere Form. Die einen sind Rund die anderen sind Spitzig. Die Fähre fährt etwas mehr als eine Stunde, sie fährt aber nur bis zum Nord-West Ende der Insel und die Stadt und alle Hotel sind quasi auf der anderen Seite der Insel. Wir hatten ja unser Motorrad und so konnten wir durch die schöne Insellandschaft fahren. Es fährt allerdings auch ein Bus.
Ausserhalb der Stadt fanden wir ein schönes Hotel. Da es auf der Sonnenaufgangseite war standen wir am nächsten morgen auf und beobachteten den Sonnenaufgang. Danach wechselten wir aber trotzdem in ein anderes Hotel in die Stadt, um ein bisschen näher beim Zentrum zu sein. Vy suchte wie immer in der ganzen Stadt nach dem besten Hotel und fand eines, welches von einer ganz netten Familie geführt wurde. Ausserdem hatte es schöne und grosse Zimmer zum gleichen Preis. Sie luden uns auch gleich zum Essen ein. Wir konnten eigentlich jedes Mittag und Abendessen mit ihnen Essen.
Die kleine Enkelin hatte uns auch schon ihn ihr Herz geschlossen und fragte immer nach uns, wenn wir einmal aus dem Haus waren.
Am einem Nachmittag machten wir uns auf dem Weg, um das Canon Fort zu besichtigen. Das Fort wurde 1942 gebaut und diente zur Verteidigung von Cat Ba. (wahrscheinlich gegen Schiffe?) Es gibt nicht viel zu sehen, ausser ein paar alten Kanonen, Munitionskisten und ein paar Bunker. Man geht vorallem dorthin, weil man einen Super Rundblick über die Nachbarinseln hat. Später konnten wir den Sonnenuntergang beobachten.

Am nächsten Tag machten wir doch noch einen "Halong Bay" Tagesausflug. Wir wurden abgeholt und fuhren zu unserem Boot. Wir wussten nicht in welches Boot wir steigen sollten, bis ein Junger Mann uns rief, der später herausstellt, dass er unser Tourguide war. Nach ca. 2h fahrt, wo wir schöne Felsen besichtigen konnte, waren wir an einer Stelle wo wir mit dem Kajak fahren konnten.. Der Tourguide hielt es nicht für nötig mitzukommen und wir durften selber herausfinden, wo wir hin sollen. Wir sollten nach 50min wieder zurück sein. Zum Glück war noch eine andere Gruppe unterwegs, welche ein sehr motivierter Tourguide hatten. So fuhren wir einfach hinterher. Wir fuhren durch einen kleinen Höhle und dahinter fanden wir eine versteckte Lagune. Da war das Wasser sehr sauber. Beim zurückfahren, fanden wir selber eine zweite Lagune. Danach fuhren wir wieder zum Schiff. Nach einer kurzen fahrt hielten wir erneut um eine Höhle zu besichtigen. Wir krochen zu einem Ort, wo man mit einem Stalaktiten Musik machen kann. Weiter geht es zu eine Stelle, wo es eine Süsswassserquelle gab. Diese entstand durch Regenwasser.
Nach einem feinen Mittagessen auf dem Boot, war schnorcheln die nächste Aktivität. Wir erhielten alle eine Schnorchelset ohne Flossen. Der Guide blieb wieder an Bord, wahrscheinlich weil er genau wusste das es nichts zu sehen gab.. Leider hatte niemand einen Fisch gesehen und auch die Korallen waren alle abgestorben. Die ganze Gruppe war also schnell wieder an Bord. Das schlimmste war, als wir ins Boot kamen, legten sich der Tourguide und der Bootfahrer schlafen. Erst eine Stunde später wachten sie auf und fuhren weiter. Dieses Mal fuhr das Boot aber viel langsamer als vorher, damit wir natürlich nicht zu früh zu Hause waren. Kurz vor Cat Ba fuhren wir durch ein Fischerdorf auf dem Wasser. Es waren gerade Schulschluss und die Kindern wurden mit dem Boot nach Hause gebracht.
Wir sind ein bisschen geteilter Meinung was die Tour angeht. Halong Bay ist super schön anzuschauen, aber nach 3 Stunden zwischen diesen Felsen herumfahren hat man es auch gesehen. Die anderen Aktivitäten waren für nix. Ausserdem ist das Wasser aufgrund der vielen Schiffe in Halong Bay sehr schmutzig. Evtl. müsste man ein bisschen mehr Geld ausgeben um auch ein bisschen motiviertere Tourguides zu erhalten.
Am nächsten Tag war es so weit. Alle Kindern wartete schon lange auf diesen Tag, da es einen Kindersneujahr "Tet Chung Thu" war. An diesem Tag rief fast alle Familien die Drachentänzer ins Haus, um Glück ins Haus zu bringen. In unser Guesthouse kamen auch 3 Drachen ins Haus. Danach nahmen wir zusammen das Abendessen und zum Feier des Tages assen wir Früchte und spezielle "Banh Chung Thu" Kuchen. Es war ganz schön, dass wir mit der Familie feiern durften.
Am nächsten Tag fuhren wir weiter um die nächste Insel zu besuchen.

Die Halong Bay Bucht ist sicher ein Highlight in Vietnam. In Hanoi gibt es hunderte von Anbietern welche Touren in Halong Bay anbieten. Da kann man von Tagestouren bis hin zu 3 Tagestouren mit Übernachtungen alles buchen. Wenn man ein bisschen individuell Reisen will, wie wir, können wir die Cat Ba Insel sehr empfehlen. Es hatten nicht soviele Touristen (ok, es war Nebensaison) und man sieht auch schon auf der hinfahrt mit der Fähre genügend "Halong Bay Felsen".

Fähre nach Halong Bay:
50’000 VND p.P., 60’000 VND p.P. mit einem Motorrad
Bus von der Fähre nach Cat Ba Stadt
20’000 VND
Hotel
150’000 VND pro Tag
Tour
400’000 VND p.P. inkl. Essen

Wir fuhren von Ninh Binh nach Cat Ba, hier die Strecke:
https://mapsengine.google.com/map/edit?mid=zCnh1YLO3ha0.kmyA-yBX5zWk


Additional photos below
Photos: 21, Displayed: 21


Advertisement




Tot: 0.127s; Tpl: 0.051s; cc: 13; qc: 24; dbt: 0.0152s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 3; ; mem: 1.2mb