Singapur Zoo


Advertisement
Singapore's flag
Asia » Singapore
August 16th 2012
Published: August 17th 2012
Edit Blog Post

Nach einer etwas unruhigen Nacht wegen eichten Jetlags stehen wir recht spät auf. Aaron schläft wie ein Murmeltier und wir haben einige Mühe ihn zu wecken. Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Taxi zum Singapore Zoo, einem der besten zoologischen Gärten der Welt. Unser Fahrer ist ziemlich gesprächig und schwärmt die 20min Fahrzeit über die Vorzüge von Singapur und warum wir hierher ziehen müssten. Am Zoo angekommen wissen haben wir all e wichtigen Info’s über die Stadt bekommen und werden mal darüber nachdenken umzusiedeln. Die Winter in München werden ja auch nicht besser. Der Zoo ist etwa 28ha groß und beherbergt etwa 2500 Tiere. Pflanzen gibt es sowieso en mas, denn alles was hier zu Boden fällt scheint bei dem Klima sowieso automatisch zu wachsen. Zuerst besuchen wir die weißen Tiger, die zu der frühen Tageszeit noch etwas schläfrig herumliegen, es ist trotzdem schon ziemlich warm und wir versuchen nicht zu überhitzen. Aaron ist wie immer im Laufschritt unterwegs. Danach geht es zum Elefantengehege. Anders als die meißt eher gelangweilten Artgenossen in München ist hier Baumstämmerollen vor Publikum angesagt, schwer zu sagen was den Tierchen nun besser gefällt. Nach den Elefanten geht es weiter zur „Rainforest strikes back“-Show. Wenn man Pech hat muss man da auf die Bühne und mit Orang Utans Kokosnüsse um die Wette knacken. Zum Glück erwischt es mich nicht, Annett hat sich schon gefreut. Das Duell geht klar 1:0 für die Oran-Utanin aus. Der Typ auf der Bühne darf weiter Macho bleiben, wie nett! Am Ende darf Aaron eine große giftige Baumschlange umhängen und wir machen ein paar Fotos für die Daheimgebliebenen. Nach dem Mittagessen sehen wird die Orang-Utans nochmal in Ihrem riesigen Gehege, sie sind ja quasi Einheimische in der Gegend. Danach geht es zum Manatee Lunch, gegen 5 SGD, kann man die riesigen Seekühe mit Möhren und anderem Grünzeug füttern. Aaron traut sich erst nicht recht, hat aber dann viel Spass beim Füttern. Manatees sind etwa 2,5m lang und sehen aus wie etwas übergewichtige Roben. Es sind allerding reine Vegetarier, woran man sieht das kein Fleisch nicht notwendigerweise einen schlanken Fuß macht. Am Nachmittag besuchen wir noch die Reptilien, unser Feund, die Schlange vom Morgen hat noch reichlich Verschwandschaft bis hin zur 70kg schweren Python. Weiter geht es nun per Bahn nach Afrika zu den Nashörnern. Gegen 16 Uhr sind alle etwas tiermüde und beschliessen zurück ins Hotel zu fahren. Auf der Rückfahrt mit dem Taxi machen wir noch einen kleinen Umweg zur Woodland Bahnstation um unsere Tickets nach Jerantut/Malaysia zu erwerben. Nach einigem Suchen finden wir schliesslich den Schalter wo uns der der etwas phlegmatische Kartenverkäufer kundtut alle Karten am Samstag wären wegen des Ramadan-Wochenendes ausverkauft. Es gäbe nur noch einen Verkauf am Samstag Morgen, mann müsse jedoch ca. 6.30 am Schalter sein um noch welche zu bekommen. Das heisst früh aufstehen oder den Plan ändern. Die Rückfahrt ins Hotel ist ziemlich mühsam, erst eine schier endlose Busfahrt durch das Woodlands-Viertel, danach eine schier endlose Fahrt mit der U-Bahn. Gegen Abend landen wir schließlich wieder im Hotel. Wie immer beginnt jetzt Aaron’s Swimming-Pool Zeit.


Additional photos below
Photos: 11, Displayed: 11


Advertisement



18th August 2012

Singapur
Toll! (schade dass ich nicht gut deutsch schreiben kann, sonst würde ich etwas mehr klug sagen!) ...von eine Leserin in Frankreich

Tot: 0.942s; Tpl: 0.055s; cc: 10; qc: 52; dbt: 0.0279s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 2; ; mem: 1.4mb