Pokhara und wandern


Advertisement
Nepal's flag
Asia » Nepal » Pokhara » Sarangkot
April 9th 2013
Published: April 9th 2013
Edit Blog Post

Die letzten Tage in Pokhara waren sehr sehr entspannt. Der erste Eindruck, dass Nepal deutlich weniger anstrengend ist als Indien hat sich also zum Glück bestätigt! Nepal gefällt mir also bisher sehr gut! Hier scheint man auch viel weniger zu handeln, was auch irgendwo Nerven spart. Man hat eher den Eindruck dass es einen festen Preis für alles gibt und wenn man den nicht zahlen will, auch kein Problem...

In Pokhara selbst gibt es außer einem sehr entspannten See nicht so viel und wir haben die letzten Tage vor allem damit verbracht, die Wanderung vorzubereiten. Nicht nur Ausrüstung etc. sondern auch Permits, ne Karte usw. mussten wir noch besorgen. Morgen frühstücken wir also entspannt, nehmen nen Bus an den Ausgangslunkt der Reise (Besishahar) und wandern dort los!! Alles in allem soll die Route wohl ca. 14 Tage dauern und 210km lang sein. Die Trekking Route geht durch kleine Dörfer, die um den Berg Annapurna 1 (einer der 8.000er!!) gelegen sind. Der höchste Punkt ist der Thorung La Pass auf ca. 5.500m! Da oben soll es laut Erfahrungsberichten schon sehr dünne Luft geben und das Laufen mit Gepäck soll sehr schwer sein, wir haben also die letzten Tage versucht, unser Gepäck immer weiter zu reduzieren...

Natürlich haben wir uns auch gut informiert und fühlen uns an sich gut vorbereitet. Die Höhentauglichkeit hat anscheinend wenig mit Alter, Fitness etc. zu tun, wir müssen also beim Wandern unabhängig voneinander mal gucken wie gut wir voran kommen.

Nach dem Wandern kehren wir in unser gemptliches Hotel hier zurück, weil gerade Nebensaison ist schlafen wir hier für 3€ die Nacht in super Zimmern auf westlichem Niveau, das wird sicherlich nötig nach den sehr basic Zimmern im Gebirge! Nebenan gibt es eine Massagepraxis, in der Blinde massieren und ausgebildet werden, das wird dann wohl bei unserer Rückkehr nach einer warmen Dusche die nächste Anlaufstation 😉 Es gibt da auch extra eine "Sport-Massage", ist also auf müde Trekker ausgelegt. Im Gebirge gibt es zwar Internet, ist aber sehr teuer, also schreibe ich vlt. erstmal 14 Tage nicht... mal gucken!

Ich wollte ja noch Bilder hochladen, das ging bisher nicht weil das Internet sehr langsam und unzuverlässig ist. Unserer Erfahrung nach gibt es in Nepal nur 12 Stunden Strom am Tag (plus minus ein Paar Stunden). Das bedeutet natürlich auch, dass das Internet ein bisschen wackelig ist...

Ich freue mich sehr auf den Start der Wanderung morgen und versuche mich von unterwegs zu melden! Für die, die sich Sorgen machen: die Route ist immernoch viel belaufen, es gibt viele offizielle Checkpoints, mehrere Helipads, erste Hilfe Stationen etc. und wir sind gut vorbereitet, wir sollten also heil wieder ankommen!

Die nächste Station ist übrigens auch schon geplant. Nach dem Wandern und ein Paar Ruhetagen geht es von Pokhara nach Kathmandu und von da am 4.5 nach Bangkok!!! Jeah! Auf dem Landweg wollen wir runter nach Phuket, um endlich Strandurlaub zu machen und zu chillen (hatten wir ja bisher keine Gelegenheit zu, hehe). UND man kann da wohl surfen...mal gucken! Am 25.5 steigt dann die nächste Full Moon Party auf Koh Pha Ngan, das soll lt. Berichten auch nicht ganz so schlecht sein...

Grüße an alle Leser!

A

Advertisement



Tot: 2.787s; Tpl: 0.046s; cc: 9; qc: 52; dbt: 0.0412s; 2; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.3mb