Stadt und Markt Phnom Penh


Advertisement
Cambodia's flag
Asia » Cambodia » South » Phnom Penh
January 31st 2012
Published: June 20th 2017
Edit Blog Post

Geo: 11.5588, 104.917

Da war er also: unser erster, richtiger Tag in Phnom Penh.
Nach dem Frühstück machen wir uns auf die Stadt zu erkunden. Unser erstes Ziel lautet Phsar Thmei - der neue Markt. Das Gebäude ist nicht unbedingt schön, aber es scheint sehr clever gebaut, denn drinnen ist es trotz der Hitze draußen recht angenehm.

Auch der Markt als solches erweist sich als sauber und vergleichsweise aufgeräumt. Gleich in der Sonnenbrillen-Ecke sollte uns dann auch der Kaufrausch überfallen. Sowohl Netti als auch ich kauften eine Sonnenbrille mit UV Schutz 400 und Polarisierten Gläsern. Unglaublich, wie gut man damit auch bei starkem Sonnenschein sehen kann - es kommt einem fast ein wenig vor wie eine Brille mit der perfekten Stärke. Soweit, so gut. Als nächstes brauchen wir ein paar luftige Hosen für Netti und auch hier werden wir natürlich fündig. Dann stöbern wir noch schnell durch's Sortiment des großen Supermarktes - irgendwie immer spannend und hier in Kamodscha dann auch wirklich auffällig, dass das Land selbst wenig produziert und alle Artikel importiert sind - das wiederum macht sich auch in den Preisen bemerkbar. Außer Bier und lokalem Essen ist alles verhältnismäßig teuer - das hatten wir so nicht unbedingt erwartet.

Nach dem Shopping Erlebnis geht es dann weiter durch die Stadt. Wir schlendern am Wats und dem Königspalast entlang und entdecken so manch beachtliches Bauwerk.

Das Nationalmuseum und die diversen alten Villen sind wahrlich schön anzusehen - wenngleich in unterschiedlichem Zustand:


Wir lassen uns einfach treiben, trinken einen Eiskaffee und genießen die Erkundung einer neuen, dynamischen Stadt. Phnom Penh hat für unseren Geschmack eine ideale Größe - nicht zu klein, aber eben auch nicht riesig. Auch der Verkehr ist mit Bangkok oder Saigon nicht zu vergleichen.

Gegen sechst trifft dann auch Claudi aus Kampot ein und nach einem guten Abendessen beschließen wir die milde, warme Luft auf unserem Balkon zu genießen. Nur kurze Zeit später klopft es an der Tür und uns wird vermeldet wir hätten Besuch. Claudi's Kollegin Sandra und ihr Freund hatten uns aufgespürt und so werden Reisegeschichten ausgetauscht.
Wir freuen uns auf die nächsten Tage!




Additional photos below
Photos: 16, Displayed: 16


Advertisement



1st February 2012

Schick, schick die neuen Brillen!
1st February 2012

Sehr hünsch die beiden Brill.. äh "Mädchen" !!!!!!
1st February 2012

Hammer !!!! .... die Brille

Tot: 2.483s; Tpl: 0.064s; cc: 10; qc: 28; dbt: 0.0322s; 2; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 2; ; mem: 1.3mb