Wolfgang Leirer

Wuff75

Wolfgang Leirer

Travelling is just great!




Heute bin ich – auf Rat der netten Dame beim Visitor Centre - um 6 Uhr aufgestanden und gleich die 30 Minuten zum Rangers Office, dem Eingang zum Cape Range National Park, gefahren. Dort werden nämlich ab 8 Uhr früh, wenn das Office öffnet, Stellplätze die einzelnen Strände im Nationalpark vergeben. Die Stellplätze sind nämlich zahlenmäßig beschränkt und sehr beliebt, weil vor allem die Australier hier sehr gerne Urlaub machen. Hier dürfte das mit dem Urlaub überhaupt ein wenig anders sein. Ich habe viele Australier getroffen, die für ein paar Monate unterwegs waren und aus dem kalten Süden im Winter hier in den Nordwesten gefahren sind. Den Tipp mit dem frühen anstellen hatten allerdings andere auch bekommen – ich war der siebente in der Warteschlange. Also hab ich mir mein Tischerl und einen Sessel neben den ... read more
IMG_8046
IMG_8051
IMG_8054


Auch heute bin ich wieder recht früh aufgestanden, nämlich um 0630 Uhr. Ich möchte ja die Tage so gut als möglich nutzen. Viel früher hätte aber keinen Sinn, weil in der Dämmerung die meisten Tiere unterwegs sind. Außerdem öffnen die Offices der einzelnen Caravanparks meistens erst gegen 8. Nach dem Frühstück und wieder mal dem Verstauen meiner Sachen bin ich um 8 Uhr Richtung Norden aufgebrochen – heutiges Ziel: Exmouth. Auffallend auch an diesem Tag wieder die vielen Termitenhügel, die in der Landschaft herumstehen. Wäre interessant, wie viele sich auf einem Hektar befinden, ich habe jedenfalls tausende gesehen, alle so um die zwei Meter hoch und an der Basis einen bis eineinhalb Meter breit. Ganz witzig finde ich auch, dass die Autofahrer – hier sind fast nur Campervans, Wohnwägen und Allradfahrzeuge unterwegs – grüßen. Das ist ... read more
IMG_7958
sogar die Tauben sind cooler hier ;-)
morgendliches Durchlüften

Oceania » Australia » Western Australia » Coral Bay July 24th 2013

Meinen Versuch erstmals ohne Socken zu schlafen, habe ich um 0230 Uhr beendet, weil es in der Nacht doch ein wenig kälter wurde. Allerdings immer noch um vieles angenehmer als die letzten Tage – beim Aufstehen in der Früh war es richtig angenehm, wenn auch bewölkt. Für heute habe ich einen Ruhetag geplant, was bedeutet, dass ich nicht weiterfahren und auch heute Abend noch hier in Coral Bay übernachten werde. Ruhetag ist allerdings relativ: ich habe den Tag mit einem kleinen Morgenlauf begonnen, dem ersten in Australien. Nach dem Frühstück führte mich mein erster Weg in die Info-Zentrale, wo ich für den Nachmittag eine kombinierte Quad- und Schnorcheltour gebucht habe. Ich war allerdings bisher der einzige – die Schulferien sind hier vorbei – und daher war die Durchführung noch nicht sicher. Für den Rest des Vormittags ... read more
IMG_7952

Oceania » Australia » Western Australia » Coral Bay July 23rd 2013

Auch heute bin ich wieder einmal um 0630 Uhr aufgestanden, hab mir mein Frühstück gemacht, alles gepackt und bin um 0730 Uhr nach Monkey Mia aufgebrochen. Ich wollte zumindest einmal sehen, wie die freilebenden Delfine ganz nah an Menschen herankommen und sich füttern lassen. Und genau das konnte ich kurze Zeit später auch sehen – Delfine aus ein paar Metern Entfernung, die sich für einige Zeit in der Nähe von knapp 40 Schaulustigen Menschen aufhalten. Ich find es gut, dass die Betreiber des Dolphin Resort hier nur am Vormittag solche Begegnungen möglich machen und nachmittags nicht füttern, um die Delphine weiterhin selbst jagen zu lassen und sie möglichst wenig von ihrem natürlichen Leben zu entfernen. Zur Belohnung habe ich mir wieder einmal einen Espresso gegönnt und bin dann aus Monkey Mia aufgebrochen. Heute waren übrigens zum ... read more
IMG_7873
IMG_7877
IMG_7888

Oceania » Australia » Western Australia » Shark Bay July 22nd 2013

Tagwache war heute um 0630 Uhr. Bei der Morgentoilette hab ich mit einem Mann aus Albany geplaudert, der mir von dem Unwetter vor ein paar Tagen erzählt hat. Anscheinend hatte ich großes Glück, dass ich in dieser Nacht in Pemberton umgeben von Wald geschlafen habe – auch wenn der Strom ausgefallen ist. In Albany sind laut seinen Angaben bei vielen Geschäften sogar die Fenster zersprungen… Mein erster Stop heute war Shell Beach, ein Strand, der komplett aus Muscheln besteht, teilweise bis zu 5 Meter tief. Beim Weg zum Strand hab ich zuerst noch geglaubt, dass ich auf Sand gehe. Mit jedem Schritt näher zum Wasser war aber klar, dass das nur zerbrochene Muscheln sind, und am Strand sind es dann nur noch Muscheln, ein wunderschöner Anblick. Da die Muscheln sich auch mit der Zeit und unter ... read more
IMG_7749
IMG_7750
Shell Beach

Oceania » Australia » Western Australia » Shark Bay July 21st 2013

Mein Frühstück hab ich heute in der offenen Küche am Campingplatz eingenommen. Heute Morgen hatte es im Auto knapp 6 Grad. Es wird gottseidank wärmer, je weiter ich nach Norden komme ;-) Um 0815 Uhr bin ich losgefahren und hab mir einen Espresso im Black Rock Café gegönnt. Danach bin ich im Kalbarri NP noch ein wenig herumspaziert – unter anderem zum Nature’s Window, einem großen Loch im Felsen, durch das man wie durch ein Fenster durchsehen kann. Es waren dort allerdings sehr viele Menschen unterwegs – noch sind Schulferien hier. Das Autofahren hier ist ein zweischneidiges Schwert: einerseits sind die Straßen recht gut, und das Tempolimit beträgt 110 km/h. Andererseits sind die Distanzen zwischen den einzelnen Siedlungen riesig. Ich fahre zwischen 100 und 200 Kilometern, bevor ich wieder Zeichen von Zivilisation sehe. Dazwischen nur Landschaft ... read more
IMG_7561
IMG_7562
IMG_7566

Oceania » Australia » Western Australia » Kalbarri July 20th 2013

Die erste Nacht im Campervan hab ich ganz gut geschlafen, allerdings bin ich an der Hüfte zu wenig gepolstert. Deswegen hat mir beim Aufstehen die Hüfte wehgetan. Ich werde mir also für heute Nacht mit den Matratzen etwas überlegen müssen… Außerdem hat es beim Aufstehen im Auto 2 Grad gehabt – ein frischer Morgen ;-) Vor allem die Überwindung, gleich zu Beginn vom warmen Schlafsack in die kalte Jeans zu schlüpfen, war eine sehr große. Auch das werde ich mir merken, und heute Nacht die Jeans irgendwo unterbringen, wo sie für den Morgen warm ist. Mit dem Frühstück wollte ich mich ans Meer setzen, hab es mir aber auch schnell wieder anders überlegt: der Wind war zu stark dafür. Gleich nach dem Frühstück bin ich aufgebrochen, hab eine Pause in Green Head gemacht, bin durch Port ... read more
IMG_7443
IMG_7444
IMG_7445

Oceania » Australia » Western Australia » Cervantes July 19th 2013

Diesmal hab ich mich gleich ohne Frühstück auf den Weg gemacht und bin zu Fuß nach Victoria Park spaziert. Fürs Frühstück hab ich mir schon gestern ein nettes Café in der Nähe von Wicked Campervans ausgesucht, dass sich auch wirklich als Glücksgriff herausstellte: das Harvest Espresso. Der Espresso war toll und das Bananabread, das sie wie das gesamte Mehlspeisenangebot selbst machen, war ebenfalls fantastisch. Knapp vor 9 Uhr bin ich dann zu Wicked hinüberspaziert, hab kurz die Daumen gedrückt: alles hat geklappt mit der Kreditkarte. Christoph hat mir noch alles erklärt, nur die Seitentür hat leider nicht geschlossen. Aber mit Hilfe von WD40 war auch dieses Problem bald gelöst. Solche Dinge passieren halt, wenn ein Auto schon mehr als 300.000 Kilometer am Buckel hat und auch immer wieder auf unsealed roads (unasphaltierten Straßen) gefahren wird. Gegen ... read more
...im Harvest Espresso :-)
"European Lingerie" ;-)
IMG_7325

Oceania » Australia » Western Australia » Perth » Victoria Park July 18th 2013

Um sieben Uhr hab ich mich aus dem warmen Bett geschält, um eine kleine Fotorunde am Strand zu machen und ein paar Quokkas zu sehen. So ein Sonnenaufgang am Meer kann schon immer wieder sehr viel… Gegen 0745 Uhr gabs ein ausgiebiges Frühstück, ich hab das Ticket für die Rückfahrt organisiert und bin um 0825 Uhr von Rottnest Island abgefahren. Die Fähre war größer als die gestern, schneller und gleichzeitig um einiges ruhiger, was aber vor allem am ruhigen Meer gelegen ist. Mit dem Auto bin ich zum Flughafen gefahren, hab noch einmal vollgetankt (der Liter Sprit kostet hier ungefähr 1,10 Euro) und den Mietwagen am Flughafen abgegeben. Von dort hab ich mir ein Taxi genommen und bin zu Wicked Campervans gefahren, um mir meinen Campervan für die restliche Strecke abzuholen und Richtung Norden zu düsen. ... read more
IMG_7272
IMG_7274
Guten Morgen auf Rottnest Island!

Oceania » Australia » Western Australia July 17th 2013

Wenn es im „australischen Busch“ schon Stromausfall gibt, dann richtig. Deswegen war auch in der Früh um 7 Uhr der Strom noch nicht da. Was das Aufstehen zu einer frischen Angelegenheit gemacht hat (ich glaub nicht, dass es 10 Grad im Zimmer hatte), dafür war ich schneller wach ;-) Und mein Gepäck, das ich gestern Abend komplett ausgeräumt hatte, um es für die kommende Zeit im Campervan neu zu schlichten, hab ich auch sehr schnell fertig auf Koffer und die beiden Rucksäcke verteilt – temperaturbedingt. Um 0730 Uhr hab ich das Motel verlassen und bin die zwei Kilometer zum Nationalpark gefahren, weil ich von dort gleich weiterfahren und keine Zeit verlieren wollte. Auf dem Weg hab ich gesehen, dass gestern Nacht das Unwetter anscheinend doch recht intensiv war, weil überall Äste und Blätter auf der Straße ... read more
IMG_7112
IMG_7120
IMG_7125




Tot: 0.22s; Tpl: 0.013s; cc: 15; qc: 79; dbt: 0.0475s; 79; m:apollo w:www (50.28.60.10); sld: 2; ; mem: 6.6mb