Blogs from Kigoma, West, Tanzania, Africa - page 3

Advertisement

Africa » Tanzania » West » Kigoma March 26th 2008

heute moechten wir euch berichten, wie man Dalla Dalla faehrt. Dalla Dalas sind Toyotakleinbusse, die als Sammeltaxis bestimmte Strecken abfahren und so viele Leute aufnehmen, wie geht. einzige Bedingung ist, dass die Schiebetuer geschlossen werden kann. Voll ausgebucht gibt es 14 sehr enge Sitzplaetze sowie mind. 10 weitere Stehplaetze plus Gepaeck, Kinder und Huehner. Wer mit einem Dalla Dalla faehrt verliert automatisch Beruehrungsaengste mit Fremden, eng an eng schmiegt sich Bein an Bein, Po an Arm usw. - eine Menge Schweiss wird ausgetauscht. Wer gross ist und nur einen Stehplatz bekommt, muss die ganze Fahrt in gebeugter Haltung verweilen. Die Sitzplatzverteilung gestaltet sich nach dem Prinzip, wer zuerst kommt malt bzw. sitzt zuerst. Selbst Schwangere muessen stehen bleiben. Diese Regel kann nur durch den Jungen, der die Schiebetuer betaetigt und das Fahrgeld einsammelt durchbr... read more

Africa » Tanzania » West » Kigoma March 26th 2008

Derzeit verweilen wir ca 1 Woche in Kigoma. Die Stadt liegt im Westen am Lake Tanganyka, unterhalb von Burundi und gegenueber des Kongo. das schoene an diesem relativ ruhigem Ort ist, dass der der Lake Tanganyka bilharziosefrei ist und dazu glasklar, was ungehindertes Baden zulaesst, sovern man denn eine begehbare Stelle findet. Viele Uferbereiche sind in Privatbesitz, besonders von Hilfsorganisationen (die UN ist hier sehr stark vertreten). derzeit herrscht hier Regenperiode, was heisst, dass es zuweilen starke Gewitter mit Sturmregen gibt. zwischendurch ist es schwuehl. Die zeitweise Bewoelkung bietet dabei erholsamen Sonnenschutz. In Kigoma befinden sich Ueberreste aus deutscher Kolonialzeit, wie zB ein Faehrschiff, dass nach dem 1. Weltkrieg versengt wurde, damit es nicht in die Haende der Englaender faellt. Es wurde wieder gehoben, flott gemacht und faehrt nun 1 x woechentl... read more

Africa » Tanzania » West » Kigoma March 26th 2008

Falls am Sonntag ein Paar im Gottesdienst in Koeln) auftaucht, dass sich als uns ausgibt, glaubt ihnen nicht. Lasst den Mann nicht predigen und passt auf eure Wertsachen auf! @ Martin und Anna: Stellt klar, wer ihr seid. Geht nach vorn und bekennt euer falsches Spiel, gebt eure wahre Identitaet preis! Haltet die Wohnung sauber und lasst alles ganz. Und: Schoen, dass ihr da seid, wir hoffen nur, ihr kommt auch mal, wenn wir auch da sind, Ja!... read more

Africa » Tanzania » West » Kigoma March 22nd 2008

mittlerweile sind wir in Kigoma. wir haben schon ewig nicht mehr geschrieben, weil der Strohm oft ausviel, es kein Internet gab oder wir den ganzen Tag mit dem Bus unterwegs waren. aber jetzt: von Mwanza sind wir mit Annette nach Geita gefahren und verbrachten dort 5 Tage mit ihr. anschliessend sind wir per Bus ueber eine gute Asphaltstr. nach Bukoba , in den Norden, gefahren und von dort aus in ein Nest namens Ibwera Mikael und Eva Lehnberg besuchen. nach 2 Tagen relativer Ruhe dort machten wir uns wieder gen Sueden auf, per Daladala (Kleinbus). unser Ziel war Kigoma, wir mussten allerdings einen Zwischenstopp mit Uebernachtung in Nyakanazi einlegen. von dort aus gelangten wir dann nach 10 Stunden mit dem Bus an unseren derzeitigen Aufenthaltsort Kigoma. hier verweilen wir bis Sonntag. Leider sind die Zuege nach ... read more

Africa » Tanzania » West » Kigoma March 22nd 2008

grade haben wir die vielen aesserst netten nachrichten der letzten Wochen!! gelesen und uns sehr gefreut. vielen Dank euch allen!!!. weil das Internet so lahm ist koennen wir leider nicht persoenlich antworten und teilen dies nur auf diesem Wege mit. Aber schreibt und gerne weiter Messages oder auch mal einen Komment. es ist uns doch immer eine Freude! nun zu Geita, der Stadt, in der Tobi 1995 fuer ein Jahr gelebt hat. Aus einem verschlafenen Provinzstaedtchen , hat sich durch Goldfunde waehrend der letzten 10 Jahre einiges Getan. Geita hat nun eine Asphaltstr. der Weg bis dorthin war 3 h gepaegt durch sehr viel rotem Staub und Holperstein. Es wird sehr viel gebaut und es gibt sogar ein 5 stoeckiges Haus. vor 5 Jahren ist hier erst Strohm angekommen, der bis jetzt nicht richtig funktioniert. Insgesamt ... read more

Advertisement

Africa » Tanzania » West » Kigoma March 22nd 2008

die str. von Geita nach Bukoba ist fast durchgehend geteert, in bereits neun Std waren wir da. die Entfernung sind einfach gigantisch. ab und zu haellt der Busund man wir von draussen mit Lebensmitteln bestuermt, die man durchs Fenster kaufen kann. Bananan, gekochte Eier, Gebaeck, Fleichspiesschen, die dann in ein Tuetchen geschuettet und reingereicht werden, ganze Fische, gegrillter Mais und was es grad noch so vor Ort gibt. Frische Fische werden waehrend der Fahrt vorn an den Bus gebunden. auch fahren Huehner in den Bussen mit. Die Notdurft muss in kurzen Stopps im Freien verrichtet werden. der ganze Bus stroehmt nach draussen und verteilt sich an und in die umliegenden Buesche. man weiss nie, wann der Bus das naechste mal, oder ob ueberhaupt, haellt und auch nicht wie lang. drin sitzt der genervte Busfahrer und draengt ... read more

Africa » Tanzania » West » Kigoma November 30th 2007

The road was long and beautiful. It winded over gently undulating semi-savannah, across the Fipa-plateau, past small friendly villages and through deep and damp forest. Wouldn’t it have been for a twist of fate we would never have discovered that exceptional stretch of bad gravel and instead we would have been chugging up Lake Tanganyika on the legendary steamer MV Liemba. The steamboat had been both scuttled and salvaged from the depths of the lake and was soon about to turn 100. Since it was put back in service in the mid twenties it had faithfully taken passengers up and down the world’s second longest lake once a week, for the last eighty years. For many of the villages along the lake shore it was the only source of supply, since they where cut off from ... read more
Andersson Simbeye
Camouflage
MV Liemba

Africa » Tanzania » West » Kigoma June 25th 2007

Well it finally happened; I had to pay my first bribe. I had to bribe my way out of Zambia. I had arrived at Mpulungu, Zambia on the southern tip of Lake Tanganyika. My plan was to board the passenger ferry MV Liemba and sail with it up to Kigoma, Tanzania. Nice, simple plan no problems. I was actually lucky the Liemba was going north this week. Last week it had stayed in Zambia and had shuttled Congolese refugees from Zambia back to Congo. I know some people who had planned on taking last weeks ferry and ended up having to go overland… what a nightmare. Anyway, I arrived plenty early to get a spot on the boat. I was told at the port that police/army/drug enforcement was searching all bags. No problem actually. We started ... read more
RECOVERED
RECOVERED
RECOVERED

Africa » Tanzania » West » Kigoma January 23rd 2007

We've been here in Kigoma for nearly a month and we love it. The breeze off of Lake Tanganyika spares us in a way that the soupy heat in Dar es Salaam does not. DSM in December is infamous for the thickness and the unforgiving heat. Also, the rampant destruction of the trees and the wildlife in all parts of that city, leaves all your walking and moving around the area exposed to the strong heat of day. Kigoma is lovely! We will leave here next Monday to stop in Tabora for one week to conduct our project with some club members there, help launch a new club, take loads of tours and hang out with our friend James who is that Regional Director there. It's a pretty full week planned. I will try to update ... read more
Bahati's view from above the orphanage of Lake Tanganyika
Brandina's friend
Johnas' photo of kids at the orphanage

Africa » Tanzania » West » Kigoma July 30th 2006

It was past noon and sitting on the benches in the shade of steel-roofed gazebo was a small crowd of Africans and more white people than I was expecting. After the usual two or three hour wait, boarding was announced and we joined the queue that bottle-necked through the gate. Once onboard the MV Liemba we were assigned our berths and given our keys. The MV Liemba is a wonderful old iron ship and piece of history. Built the SS Graf von Götzen in Germany in 1913 for the colony of Deutsch-Ostafrika she was disassembled and transported in pieces from Europe to Africa and then halfway across the dark continent by rail to Kigoma on the shores of Lake Tanganyika. There the pieces were reassembled and she was commissioned in 1914. The SS Graf von Götzen ... read more
80 dollar view
Cargo
Passengers




Tot: 0.316s; Tpl: 0.01s; cc: 10; qc: 77; dbt: 0.1214s; 77; m:apollo w:www (50.28.60.10); sld: 2; ; mem: 6.4mb