Es geht los (London - Reims)


Advertisement
United Kingdom's flag
Europe » United Kingdom » England » Greater London » Ealing
May 3rd 2014
Published: May 5th 2014
Edit Blog Post

Am Vortag war ein letztes Meeting mit wichtigen Informationen, aber richtig losgehen tut es erst heute.

Um 7.00 waren wir alle beim ACE Cafe - und die Nähe zu diesem Cafe ist auch der Grund, warum wir in Ealing in einer ziemlich heruntergekommenen Gegend ein Hotel bezogen haben. Das ACE Cafe ist sozusagen das Mekka der englischen Motorradfahrer, sie treffen sich dort teilweise schon zum Frühstück und ich habe ganz den Eindruck, dass manche am Abend noch da sind.

Es gab ein kräftiges "cooked breakfast", da bin ich dann immer satt bis spät am Nachmittag.

Dann marschierte die ganze Truppe hinaus zu den Motorrädern für ein Abschiedsfoto, es hatten sich auch recht viele eingefunden, um zu winken. Darran (Transamericas) war gekommen und Nigel (High Andes) und Kevin Hammond, der um 4.00 in Norfolk weggefahren war, bei -2° C.

Immer wieder wurde ich gefragt, wo denn der Fahrer meines Motorrads sei - offenbar braucht man unbedingt männliche Geschlechtsorgane (innere oder äußere) um Motorradfahren zu können. Macht mich tatsächlich wütend.

Es war saukalt bei der Abfahrt, aber immerhin regnete es nicht. Die Londoner Polizei gab uns bis zur Stadtgrenze das Geleit, es war ziemlich eindrucksvoll.

Beim Tunnel gab es technische Probleme, Wartezeiten, und bei Ankunft in Frankreich verloren wir noch eine Stunde. Ich fuhr nicht die Gruppenroute, die ich oft heimfahre nach München (und im Schlaf fahren kann), sondern bis Laon auf der Autobahn und dann zum Tanken runter und weiter auf der Landstraße nach Reims.

In Reims war es Zeit für eine Stadtrundfahrt - alle Straßen, die das Navi wollte, waren gesperrt oder Einbahnstraßen in die falsche Richtung. Zeit für ein Update???? (Nein, es geht schon noch so.)

Das Grand Central Hotel liegt am Beginn der Fußgängerzone - und wer seine Fenster dahinaus hat, der kann einem wirklich leid tun. Mein Fenster ging zu einer anderen Straße, und als endlich die Müllabfuhr weg war, wurde es ganz angenehm. Ich verbrachte geraume Zeit damit, den Efeu im Blumenkasten vor dem Fenster zu gießen, der am Verdursten war.

Leider war nicht genug Zeit, zur Kathedrale zugehen, nur eine kurze Wanderung, die Fußgängerzone hinauf.

Dann Meeting, Group Meal, Bett.

Advertisement



6th May 2014

Juchu, auf geht's!!!!!!
Ja, wo soll es dann ganz hingehen???? Habe den Titel dieser Feise noch nicht mitgekriegt, bloß nach Reims ist ja kurz..! Dakar? Südafrika???? Und ich weiß GENAU, wie du dich fühlst be diesen doofen Kommentaren zum fahren, ich muß mir die ganze zeit anhören, dass ich aufpassen muß, da ja die neue Maschine viel größer sei als die andere. Hat sowas schon mal irgendwann ein MÄNNLCHER Mensch von seiner Familie und Freunden z hören bekommen? Außer vielleicht die Mutter, aber die darf das...
6th May 2014

Juchz! Auf geht's wieder und ich habe wieder was, auf das ich mich täglich freuen kann!
Ja, wo soll es dann ganz hingehen???? Habe den Titel dieser Feise noch nicht mitgekriegt, bloß nach Reims ist ja kurz..! Dakar? Südafrika???? Und ich weiß GENAU, wie du dich fühlst be diesen doofen Kommentaren zum fahren, ich muß mir die ganze zeit anhören, dass ich aufpassen muß, da ja die neue Maschine viel größer sei als die andere. Hat sowas schon mal irgendwann ein MÄNNLCHER Mensch von seiner Familie und Freunden z hören bekommen? Außer vielleicht die Mutter, aber die darf das....
6th May 2014

HI, hoffe du hast jetzt ein Paar Sonnenstrahlen. Heute wagen sie sich raus. wir sind alle erkältet. Ich kann dir nur vom lustigen Treiben unseres Teiches erzählen. Es gibt viel Molche, die ganz zutraulich werden wenn man die Fingerkuppe reinsteckt, dann nagen sie daran. ne Kröte hat auch abgelaicht. Inszwischen ist der Kröterich (nach getaner Arbeit????) mit allen vieren ausgestreckt am Boden gelegen und Martin hat ihn schleunigst entsorgt, da sonst Phosphatexplosion im Teich und wir uns dann vor Algen nicht mehr retten können. Es sind jetzt Hunderte von micro Tadpoles an den Wänden, die fleissig die Kleinsalgen mampfen....ich kann den Roboter nicht in den Teich tun,. da die Molche so neugierig sind und dann eingesaugt werden. gott sei Dank habe ich einen Robbi, der Tierfreundlich ist und die Molche werden dann von mir vorsichtig wieder rausgeholt.... Berni bereitet sich auf ihre nächste Reise vor. sie reist all das was ich nicht gereist bin. dieses Mal geht es für 3 wochen Richtung Haiti, glaub ich, jedenfalls hockt sie fast 2 Tage im Flugzeug. Das ist genau das was ich mir schon immer gewünscht habe....da wäre ich dann 2 Tage am Durchdrehen. Heute ist Einschreibung...es werden wahrscheinlich weniger...das wäre zu wünschen, nur dann müssen auch lehrer weg, aber das kennen wir ja. ist alles schon dagewesen.... Dir eine gute Weiterreise. Falls es irgendwo irgendwie gefährlich werden sollte, melden wir uns, aber man weiss bei diesen Verrückten und in dieser völlig verdrehten Wlt nicht mehr was als nächstes abartiges passiert. Genieß dein Leben Einen sonnigen Gruß aus dem irrenhaus sendet dir Gabi

Tot: 0.073s; Tpl: 0.042s; cc: 7; qc: 28; dbt: 0.0141s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.2mb