[FR/TR] Kattowitz Auschwitz mit AB, WizzAir und Lot


Advertisement
Poland's flag
Europe » Poland
July 13th 2010
Published: July 13th 2010
Edit Blog Post

Hier noch mein kleiner TR aus Polen. (Danke an Hannes für die Bilder)

Geplant war ein Wochenendtrip mit dem Routing Wizzair FMM-KTW und zurück nach München mit Lot. Leider hat sich die ungarisches Billigfluglinie entschieden FMM-KTW einzustellen. Folge waren längere Telefonate und mehrere eMails bis wir dann zumindest auf CGN-KTW umgebucht wurden. Die 29€ für einen Air Berlin Zubringer musste wir dann leider selber drauflegen.

Air Berlin
MUC-CGN


Im Synchronflug mit dem Alex, welcher mit der Augsburg Airways direkt vor uns nach Köln geflogen ist, ging es dann in 50 Minuten nach Köln.

Somit konnte das Abenteuer Wizz Air beginnen. Wie immer fängt es damit an, dass das Boarding auf dem Papier bereits startet, obwohl noch gar kein Flieger da ist. Mit 10 Minuten Verspätung war der Flieger aber am Gate zu sehen. Die Anzahl der Passagiere mit Priority Boarding konnte man an einer Hand abzählen: es war nämlich genau 1! Dieser Pax wurde ausgerufen und durfte sich dann den Weg durch Massen bahnen. Leider wollte der Finger am Gate nicht funktionieren, was zu einem kleinen Chaos führte.

Das Gate wurde dann kurzerhand zum Busgate umfunktioniert und nachdem dann auch dem Busfahrer ein Auftrag übermittelt wurde, konnten die 10m bis zum Flieger gefahren werden.
Mittlerweise war der Priority Boarding Passagier durch andere eingeholt ;-) Mit dem üblichen "Gestürme" auf den Billigflieger wurden dann die Plätze im Flieger verteilt. Ich bleibe dabei, Fliegen ohne Vergabe von Sitzplatznummern ist einfach nur nervig und erzeugt einen sinnlosen Stressfaktor.

Erstürmung des A320:


CGN Airport


Trotz der kleineren Verspätung in CGN kamen wir pünktlich in Kattowitz an. Noch anzumerken, wäre das der IceTea im Subways am Kölner Flughafen teurer ist als an Bord des Wizzair Fliegers...

Terminal KTW:



Da standen wir nun mitten in der polnischen Prärie. Das Wochenende sollte eigentlich im Hoteleigenen Pool verbracht werden, da 1. die Wettervorhersage nicht die Beste war und 2. wir keinen Mietwagen hatten, denn geplant war der Transfer nach Kattowitz mit dem öffentlichen Bus:
http://rozklady.kzkgop.pl/index.php?co=rozklady&submenu=trasy&nr_linii=Lotnisko

Leider lies sich vorab kein Preis ermitteln und da ein Ticket in der Stadt 4PLN kostet, waren wir der festen Überzeugung, dass der Preis vom Flughafen mit dem öffentlichen Bus nicht weit davon entfernt ist. Weeeit gefehlt: 20PLN (5€) pro Person und Strecke. Das wären bei 4 Leuten gesamt 40€ gewesen!!! Nun ist guter Rat teuer, denn das war uns dann doch etwas zu viel, aber anders als in Rostock gab es an diesem Flughafen reale Mietwagenschalter. Man mag es nicht glauben aber wir haben ein Auto für 37€ all inkl. gefunden, welches uns sogar 15h zur Verfügung gestellt wurde. Das muss wohl an meiner Überzeugungsarbeit gelegen haben ;-)

Nachdem wir das Problem gelöst hatten und uns auch mit Straßenkarten eingedeckt hatten, suchten wir das Hotel auf. Die Parkkosten von 6€sparten wir uns auch, indem wir das Auto einfach direkt nebem dem Hotel abgestellt haben.

Erkundung der Stadt:





Viel zu sehen gibt's nicht, aber der Pizza Hut ist sehr zu empfehlen. ;-)


Da wir nun den Mietwagen hatten, konnten wir nun ein neues Programm zusammenstellen, Plan war nun ein Besuch in Auschwitz.

Hier werden in regelmäßigen Zeitabständen Führungen durchs Lager und dessen Geschichte in allen erdenklichen Sprachen angeboten.

Man sollte sich aber vorher bewusst sein, auf welche Zeitreise man sich hier begibt! Gesamt dauert diese Führung 4h und man sieht in diesen 4h alles was der Mensch an Grausamkeiten aufzubieten hat. Aus meiner Sicht, war es too much. Man sollte auch mit einer sehr persönlichen Ausstellungstücken rechnen, anders als z.Bsp. in Dachau. Spätestens wenn man vor den Tonne von Damenhaar steht oder die hinterlassenen Koffen sieht weiß man was ich meine.







Kleiner Tipp am Rande. Sollte jemand sich für diese Führung entscheiden, dann sollte man das Auto vor Auschwitz II parken. Da kostet es nämlich nichts und der kostenlosen Shuttlebus bringt einem zum Lager Auschwitz I wo alle Führungen starten. Beendet werden sie dagegen im Aussenlager II.

Völkerverständigung (Shuttlebus in Auschwitz)


Mit leichter Verspätung und einem Fast Stop beim goldenen M führte uns der Leistungsschwache Chevy direkt zum Flughafen. Für die Gallerie noch schnell ein paar Boarding Pässe geholt und dann waren wir auch schon im Gatebereich. Wer sich im Besitz eines Flugtickets befindet, kann die "Aussichtsterrasse" getrost links liegen lassen, diese ist nämlich nur 1 Etage höher als der Sicherheitsbereich.



Die hübsche Dame an der Sicherheitskontrolle war dann leider strenger als erwartet... ich musste sogar meine (gebrauchten) Taschentücher aus meiner Hosentasche entfernen und in die Schale legen. Naja was man nicht alles so für die Sicherheit unternimmt.

Lot KTW-MUC




Warten auf die Startfreigabe:


Über den Wolken:


Der Rückflug war recht unspektakulär: Super pünktlich, Sehr leckerer Wein, kleiner Snack und schöne Aussichten.

Mein fazit:
- Wizz war, wenn man den stress vorweg außer betracht lässt, fliegerisch völlig ok
- Kattowitz bietet als Stadt nicht die 100% Touristenhighlights
- Ausschwitz, gut aufbereitet aber zu viel in der Masse
- Für die Statistiker: Die Mädels sind bitchiger, 2 neue Airlines und 1 neuer Flugzeugtyp

Advertisement



Tot: 0.049s; Tpl: 0.014s; cc: 8; qc: 30; dbt: 0.0084s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.3mb