Auf Schotterpisten und über Höhlenmalereien


Advertisement
Argentina's flag
South America » Argentina » Chubut » Esquel
January 18th 2011
Published: March 31st 2011
Edit Blog Post

Auf der Ruta 40 hatten wir nun eine lange Strecke vor uns, die über hunderte von Kilometer aus Schotterpiste besteht. Also stundenlanges Schüttelbecher-Dasein – wir hatten keine Wahl. Genau dies macht jedoch auch den Reiz der Ruta 40 aus. Die Planung wo tanken und wo übernachten musste sicher stehen. Ach ja, Bankomaten gehören auch zur Planung…
Nebst Ortschaften auf der Strassenkarte, die sich im Vorbeifahren als zweieinhalb Häuser entpuppen, gibt es einige „Estancias“ entlang der Strasse. Bauernhöfe, die Zimmer und zum Teil auch ein warmes Abendessen anbieten. Dabei sind die Estancias dann keineswegs bescheidene Herbergen. Unter 100 Schweizer Franken ist kein Doppelzimmer zu haben. In keiner „Ortschaft“ entlang der Ruta 40 trifft man derartige Preise. Unser Joker war da unser Zelt, das wir so bereits in wenigen Nächten „abgeschrieben“ hatten. Für 10 USD konnten wir oft unter einer idyllischen Baumgruppe Zelten.
Die Landschaft die wir auf der Ruta 40 durchquerten ist eine karge Steppenlandschaft. Wenn’s hoch kommt sind die Büsche hüfthoch. Oft ist die Gegend flach und am Horizont sind die Anden zu sehen.
Auf einer dieser „Estancias“ stellten wir unser Nachtlager auf um am nächsten Tag die UNESCO ausgezeichneten „Cuevas de los Manos“ zu besichtigen. Nach einige Kilometern auf Schotterpisten durchquerten wir das malerische Tal vom Rio Pinturas zu Fuss. Im Visitor-Centre auf der anderen Seite nahmen wir an einer der stündlichen Führungen Teil und bestaunten die vielen abgebildeten Hände. Während mehreren tausend Jahren kamen Jägergruppen hier vorbei und bemalten in rituellen Handlungen die Wände der Höhlen. Erstaunlicherweise stammen die letzten Zeichnungen aus der Zeit von 700 n.Chr.



Additional photos below
Photos: 15, Displayed: 15


Advertisement



Tot: 0.055s; Tpl: 0.016s; cc: 13; qc: 62; dbt: 0.0126s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.4mb