Koh Tao


Advertisement
Thailand's flag
Asia » Thailand » South-West Thailand » Ko Tao
May 17th 2013
Published: May 17th 2013
Edit Blog Post

Hallo liebe Leser!!



Endlich sind Sascha und ich am Strand angekommen, in den Bergen und Städten haben wir schon oft an das Meer und den endlosen Horizont gedacht, also bin ich wirklich glücklich, hier zu sein!

Nachdem wir eigentlich nur 3 oder 4 Nächte in Bangkok bleiben wollten, daraus aber 9 verrückte Nächte wurden, bin ich sehr sehr erschöpft! Bangkok hat ja einen gewissen Ruf, meiner Meinung nach wird die Stadt dem Ruf auf jeden Fall gerecht! Wir blieben in der Nähe der Touri-Meile an der Kao San Road, und haben im Laufe unserer Zeit dort glaube ich jeden einzelnen Club besucht... es gibt ca. 12 glaube ich. Mit den Locals, die wir schon in Bangkok kannten und mit den Thais, die wir im Laufe der Zeit kennen gelernt haben, haben wir dann noch ein paar weitere Clubs kennen gelernt! Die Musik ist ganz ok, kommt aber natürlich nicht im geringsten an Berlin heran, die Clubs machen auch um 2 oder 4 zu, was das Feiern angeht, ist Berlin also der heilige Gral, das sollten also alle ausnutzen, die da sind und das vielleicht vergessen haben 😉

In der Stadt an sich haben wir auch einige der Sehenswürdigkeiten besichtigt, also auch ein bisschen Kulturprogramm zwischendurch gemacht... im Vergleich zum Feiern war das aber eher nebensächlich! In der Regel sind wir um ca. 18:00 los, haben was gegessen, ein Paar Runden Billard gespielt und sind dann vor Mitternacht in nen Club (weil dann Eintritt noch umsonst ist, höhö). Die Clubs hier sind anders als in Berlin, abgesehen davon, dass es gaaaanz viele Thai Mädels gibt und gaaaanz wenige Thai Typen ist das Feiern hier eher ne show... nach meinem Verständnis ist das Feiern in Berlin eher anonym und jeder macht sein Ding wie er/sie will, Hauptsache jeder hat seinen Spaß und kann abzappeln, in Bangkok gab es eigentlich immer irgendwo eine Art Bühne oder Podest, auf dem man sich platziert, um zu tanzen, also eher so ein show-off ding! Ich würde sagen die Frauenquote in Clubs hier lag immer bei mindestens 60%, auch ungewohnt... die Thai Frauen legen sich aber auch unglaublich ins Zeug, da findet man keinen Absatz unter 10cm!
Die Routine war dann am nächsten Morgen einigermaßen früh aufstehen, in die Gecko Bar schleppen und dort mit einem Eiskaffee und Obstsalat mit Joghurt (für 1,75€ zusammen!!!) wieder klar kommen. Tja, und das eben 8 Tage lang 😉 Am Ende dieser Zeit war ich erschöpft und glücklich und hab fürs erste mich ausgefeiert!

Von der oben erwähnten Bar konnte man sehr gut People watching machen, dabei und von anderen Erfahrungen hab ich die Thai Bevölkerung sehr lieb gewonnen. Sie nehmen das Leben glaube ich sehr sehr entspannt und haben viel Spaß... fast ein Bisschen kindlich, denn einander hauen, oder so tun, hinterher laufen und sich über andere lustig machen ist hier am Alltag. Die meisten Läden, Restaurants etc. sind nur wenig gefüllt oder leer, dementsprechend schlafen an allen Ecken die Angestellten. Wir haben zwei Thai Frauen beim Feiern kennen gelernt, die waren 30 und 33 JAhre alt und haben 2 Nächte hintereinander durchgefeiert ohne zu schlafen und sind am nächsten Morgen wieder zur Arbeit... für mich, unvorstellbar, ich merke selbst mit 26, dass ich nach dem Feiern nicht mehr so fit bin wie mit 20!!

Das Thai Essen genieße ich hier wirklich sehr!! Nach dem Indischen und Nepalesischen Essen, was lecker war aber mit der Zeit etwas monoton, gibt es hier eine riesen Auswahl und alles schmeckt lecker! Manchmal bestellen Sascha und ich blind, bisher ist immer was gutes dabei rausgekommen!!

Nach der wilden Feierei in Bangkok (wir waren auch in der Sky Bar, über den Dächern von Bangkok, bekannt aus HAngover 2!!) haben wir es dann doch endlich geschafft, die Weiterreise nach Kho Tao zu buchen! Dazu haben wir dann am Mittwoch Abend einen Bus in den Süden an die Küste genommen und von dort eine Fähre nach Kho Tao. Die Reise dauerte insgesamt sowas wie 18 Stunden und ich kann bei sowas kaum schlafen, weil mein "Aufpassen!" Reflex bei Reisen aktiv wird. Wir waren also suuuper erschöpft, als wir hier ankamen. Wir wohnen nun in einem schönen kleinen Bungalow einem Steinwurf vom Meer entfernt! Um uns herum ist alles grün, es laufen Geckos die Wände hoch und runter und Vögel machen Krach, genau wie ich es mir vorgestellt hab :D

Kho Taoist eine der kleineren Inseln und selbst hier im Touriabschnitt ist der Strand fast leer! Die Insel ist bekannt als Taucherparadies. Weil es hier so viele Tauchschulen gibt, kann man hier so günstig wie nirgends auf der Welt diverse Tauchscheine machen. Sascha und ich haben uns trotzdem tagegen entschieden und machen Free Diving, auch bekannt als Apnoe Tauchen (danke für den Tipp Anita und Aimo!). Dabei erlernt man bestimmt Atemtechniken und taucht mit einem Luftzug so tief wie möglich. Übermorgen fangen wir mit dem Level 1 Kurs, der 2 Tage geht, an. Am Ende des Kurses soll man mit nur einem Luftzug 3 bis 4 Minuten die Luft anhalten können und bis zu 20m tief tauchen können!!! Das kann ich mir noch nicht wirklich vorstellen, bin also sehr sehr gespannt auf den Kurs! Auch in diesem Fall wollen Sascha und ich mal sehen, wo unsere Grenzen sind... wenn man das ein mal gelernt hat, kann man das überall anwenden, wird also vielleicht im Verlaufe der Reise nochmal nützlich werden, z.B. beim Surfen!!

Gestern und vorgestern haben Sascha und ich auch schon eine Menge geschnorchelt! Auch das hatte ich noch nie gemacht, fand es aber unglaublich faszinieren, wie durch ein Fenster in die Unterwasserwelt blicken zu können! Die Fische, Farben und Gestalten waren alle neu und fremd aber unglaublich schön! Zum Teil war das Wasser nur 1m tief und ich musste schmerzhaft lernen, dass man beim Tauchen am besten nichts anfässt und sich auch nirgendwo auf irgendetwas stellt, denn nun hab ich alle möglichen Schnitte an Händen und Füßen :C aber nichts wildes, das heilt alles schon wieder und wird ja auch durch das Salzwasser desinfiziert!

Eine Randnotiz, damit keiner denkt Sascha und ich trinken nur und machen Quatsch, wir haben angefangen Schach zu spielen, strengen also die grauen Zellen auch mal an!!! 😉

Wir bleiben bis zum 22. hier auf der Insel, dann gehts mit einer Fähre nach Koh Phangan zur Full Moon Party am 25.5! Dort bleiben wir bis zum 27.5 und wollen danach auf Phuket surfen. Wir haben gestern im Wasser zwei Südafrikaner getroffen, die schon dort waren und meinten, man kann dort sehr gut bei konstanten Wellen surfen, klingt also gut!! :D



Liebe Grüße an alle!!

Achim

Advertisement



Tot: 0.078s; Tpl: 0.043s; cc: 10; qc: 27; dbt: 0.0134s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.2mb