Blogs from Israel, Middle East - page 15

Advertisement

Middle East » Israel » Tel Aviv District » Tel Aviv September 28th 2012

Wann immer ich mich mit Freunden außerhalb privater Räume bewege, werden wir von allen Menschen nur auf Englisch angesprochen. Bei unserer Wüstenwanderung nach Ein Akev, lauschte Lior, wie sich die israelischen Tourguides darüber freuten, die unbeholfenen Touristen ausfindig gemacht zu haben. Als sie dann eine ihrer Aussagen auf Hebräisch kommentierte, taten alle mehr als überrascht. "Ach, ihr seid also gar keine Touristen?" - "Sie ja, ich nein!" Anders sein färbt anscheinend ab. Dabei ist gerade Tel Aviv eine der buntesten und lebhaftesten Städte, die ich je gesehen habe. Man mag wohl nicht unrecht haben, hier den Vergleich zu Berlin zu ziehen. Auch hier tragen Hippster bevorzugt nur Klamotten aus Omis Kleiderschrank. Sie kommen mit Nasenring, Jutebeutel, Hund und einem Arm voller Tattoos. Jungfamilien fahren in VW-Beetle-Fossilien durch die Gegend, den Kindersitz neben de... read more
Hummus bei Abu Hassan mit Maya und Noam
Ein Mann
Auf Arads OP-Tisch

Middle East » Israel » Tel Aviv District » Tel Aviv September 26th 2012

In 2010 I decided to take a gap year in Israel, something that I now look back on with great nostalgia. As cliché as this might sound, my gap year changed me, but then again I did not have one of those ‘backpacking around Europe’ gap years. My Gap year was about self-growth through education and challenging my ideologies. I departed for Israel early February 2010 with around 15 other young naïve South Africans. I learnt more in that year than I had ever learnt throughout school and for now the endless stories run through my mind almost every day but I know, soon enough, these vivid memories will become blurred and distorted, therefore I think it is imperative that I start documenting that trip I took two years ago. What is Israel to a tourist? ... read more
Happy Faces
Sleeping
Friendship

Middle East » Israel » Jerusalem District » Jerusalem September 26th 2012

Ein Kerem There have been some interesting areas of Israel that will always bring a smile to my face because of the landscape or the people who live there. One such place is Ein Kerem meaning ‘Spring of the Vineyard’, a picturesque village with narrow streets and alleyways, dominated by beautiful churches lined on the terraced slopes. I remember saying to myself that in all the places I have been, this little vineyard village had to be one of the most beautiful that touched my heart. To this day I still do not really understand why I feel this way. It is located on the slopes of Jerusalem and known as the cradle of Jewish and Christian history in the land of Israel. With regard to the Christian religion; this settlement is most well known for ... read more
The Visitation Church
Orthodox Greek Church

Middle East » Israel September 26th 2012

Boombamela To many people’s surprise Israel hosts the best outdoor parties in the world and gives birth to the best DJs!! I think this is a result of post-army kids who need to find themselves, let their hair down and experience something that was definitely prohibited to them during the army. Funnily enough the founder of this festival came from the Israeli Air Force! I was shocked to find that this country founded on the basis of religion, attracts young travellers from around the world who have exclusively come to Israel to experience the parties. We had heard about a once in a life-time party that according to Israelis is a place for meeting, experiencing, crossing borders and transcending social limitations through music, creation, and connection with nature so we decided to discard with our form ... read more
waiting at the bus stop
food tent
Boombamela Rabbis

Middle East » Israel » North District » Yodfat September 23rd 2012

Am 21. September 2012 gegen 15.30 Uhr steckt Amit Ben David der zukünftigen Lior Blom Ben David einen goldenen Ring an den Finger. 350 Hochzeitsgäste! Rasten! Aus! Eine jüdische Chatuna, DIESE jüdische Chatuna, war wohl das bisher großartigste Fest, dem ich beiwohnen durfte. Statt des respektvollen Schweigens, dass deutschen Brautpaaren entgegengebracht wird, während sie anmutig durch schwere Kirchtüren zum Altar schreiten, werden Israelis auf dem Weg zur Chuppa, dem kleinen Baldachin unter welchem der Rabbiner Liebende vermählt, wie Rockstars gefeiert. Es wird gekreischt und geKULULULULULUUUUT bis zur Stimmbandentzündung. Scharenweise wird nach Taschentüchern gegriffen. Ob die Tränen von Atemnot, emotionaler Mitgerissenheit oder purem Glück rühren, ist schwer zu sagen. Für mich war es wohl eine Mischung aus allem. Lior und Amit sind seit 8 Jahren zusammen. Ich gla... read more
Neues Kühlschrank-Dekor
Tamar und Zuri
Dania

Advertisement

Middle East » Israel » South District » Mitzpe Ramon September 15th 2012

Mit jeder neuen Mail, jedem neuen Eintrag hier fällt es schwerer den Schalter von Englisch zurück auf Deutsch zu drücken. Viele meiner Freunde hier fragen mich, wieso ich nicht in Englisch schreibe. Ich antworte dann immer: "Wegen der Familie. Die sprechen kein Englisch." Tatsächlich ist es wohl aber auch für mich, zum Selbstschutz, damit ich zwischen all den Englisch- und Baby-Hebräisch-Erlebnissen, meine eigene Muttersprache nicht verliere. Nach meinem ersten Abstecher zurück in den Norden, ging es ein paar Tage darauf ans andere Ende des Landes - in die Negev. Vor etwas mehr als einer Woche sind Lior und Amit in den gelbbraunen Süden gezogen. Ihr neues Heim heißt Mizpe Ramon und hat einen 8 mal 40 Kilometer langen Krater (Gottgeküsst!) vor der Haustüre. Zu dritt in Tel Aviv gestartet, saßen wir ab Be´er Sheva (die umgangssprachliche ... read more
Jeder Tag beginnt mit einem guten Frühstück
Liors und Amits Haus mit "Garten" in Mizpe
Mutterglück

Middle East » Israel » North District » Golan September 9th 2012

Gerade habe ich versucht in der Dusche das Wasser kalt zu stellen. Erfolglos. Handwarm ist die maximale Ausbeute, die sich eine, nach Erfrischung gierende, Deutsche erhoffen kann. So schlimm, wie anfangs gedacht, ist die Hitze hier aber gar nicht. Tatsächlich scheint so mancher meiner israelischen Freunde sogar mehr zu schwitzen als ich. In Folge dessen werden auch, sobald das Haus betreten, alle Fenster und Türen luft-, wärme-, moskitodicht verschlossen und am hellichten Tag das Licht angeschaltet. (Bäh!) Am Wochenende war ich auf Liors Jungesellinnen-Abschied. Wer sich jetzt einen Haufen quietschender End-Zwanziger mit rosa Häschenohren auf dem Kopf und einem Spirituosen-befüllten Flecht-Korb in den Händen vorstellt, liegt aber falsch. Zum Ersten: Israelis quietschen nicht, sie Kulululu-len! Dabei schlägt die Zunge, flügelflatternd (und gemeint ist Kolibri, nicht Schwan ... read more
Ronny kocht gut
Lior
Effi

Middle East » Israel September 5th 2012

Während der letzten fünf Wochen in Israel hatte mein Bauch das Privileg an insgesamt drei jüdischen Feiertagen/-wochen teilzuhaben. Rosh Ha Shana, Jom Kippur und Sukkot, welcher vor zwei Tagen endete. Somit sollten nun wohl auch die Bedenken meiner Freundin Lior, ich esse zu wenig (????), (ich fand sie nach meiner Ankunft entsetzt am Fleisch meiner Zweigärmchen zupfend) zerstreut sein. Rosh Ha Shana ist das jüdische Neujahrsfest. Es begann am Abend des 16. Septembers und endete am Abend des 18. Die wörtliche Übersetzung ist "Kopf des Jahres", worauf sich wohl auch die Speisenauswahl auf vielen Familientafeln beruft. "Im Prinzip ist es ein Teller gefüllt mit den widerwärtigsten Dingen, die du dir vorstellen kannst." Maya hatte es wirklich drauf, mich in Festtagslaune zu heben. Fisch- und Schafsköpfe kommen auf einen traditionellen Rosh Ha Shana Tisch - damit man ... read more
Kibbuzgrün
Die Frischvermählten Lior und Amit
1a Shakshuka

Middle East » Israel » Tel Aviv District » Tel Aviv September 5th 2012

Last night I slept on the sofa in the Tel Aviv apartment where my sister lives with her boyfriend and two other roommates. The interior of their apartment looks exactly like the set of That Seventies Show, but the apartment is in a great location so nobody complains. The first night i was here we went out to a bar in Dizingoff with my cousin, his cousin (from the other side of the family), and my cousin's friends. Our waitress was a bitch, as many Tel Aviv waitresses often are. The next day my sister and I walked to Shuk Hacarmel (open air market) where we bought veggies and other groceries. When we got to the meat section I nearly threw up from the smell, so I waited for my sister further down at the fish ... read more
The last supper?
I love this one
Street art in the flea market

Middle East » Israel » Tel Aviv District » Tel Aviv September 5th 2012

Seit gestern Nacht bin ich zurück in Tel Aviv und der festen Überzeugung: Ich schrumpfe. Wo einst meine Füße gewesen sind, verschmilzt nun eine zähe braune, klebrige Masse mit dem glühenden Asphalt, die nach und nach alle restlichen Körperteile anstecken und mich zur einzigen Pfütze auf den, seit Monaten, regenfreien Straßen werden lässt. ES IST HEISS!!! ES IST SCHWÜL!!! Noam und Maya haben mich gestern (Begrüßungsschild inklusive) vom Flughafen abgeholt. Auf dem Weg von der Eingangstür ins 200m entfernte Parkhaus, hab ich bereits 3 Liter Wasser verloren. Einen weiteren bei dem kurzen Zwischenstop an der Imbissbude, um den ersten "Sabich" (Pita gefüllt mit gebratenen Auberginen, Eiern und Salat) des Sommers zu fischen. Ich bin wieder hier und fühle mich, als wäre ich nie weg gewesen. Hündin Bella bullt noch immer das ganze Haus zusammen, wenn ein ... read more
Noams Haus und Garten in Givatayim
Maya
Noam auf der Jagd




Tot: 0.318s; Tpl: 0.011s; cc: 12; qc: 60; dbt: 0.1574s; 60; m:apollo w:www (50.28.60.10); sld: 3; ; mem: 6.4mb