Blogs from Vrindavan, Mathura, Uttar Pradesh, India, Asia

Advertisement

Asia » India » Uttar Pradesh » Mathura » Vrindavan February 20th 2012

Ich bin früh aufgestanden und stehe vor dem Eingang zum Sri Krishna-Balarama Tempel aus weißem Marmor. Einem der schönsten Tempel in Vrindavan. Der Krishna-Balarama gehört zu den Haupttempeln (in Vrindavan gibt es insgesamt zwischen vier -und fünftausend, so genau weiß das niemand) und liegt am Ortseingang, gleich an der Hauptstraße vom Highway kommend. Da mir das Ganze aus einem früheren Tempelaufenthalt in Deutschland vertraut ist, gehe ich dahin. Ein bisschen Yoga für den Geist, meine neu erstandene Gebetskette nehme ich mit. Die Tempelanlage besteht aus dem vorderen Teil, mit prächtigen weißen Bauten, in dem Bhaktivedanta Swami Prabhupada verehrt und erklärt wird - der letzte Lehrer, der das Singen des Hare-Krishna-Mantra in die Welt trug und die Philosophie des Bhakti-Yoga lehrte. Er war es auch, der diesen prächtigen Tempel 1975 neu erbauen ließ. Im Westen... read more
frisch gesegnete Gebetskette
Zeremonie
Ausflippen

Asia » India » Uttar Pradesh » Mathura » Vrindavan February 20th 2012

Ich sitze auf der Dachterrasse beim Tempel meines Guesthouses und versuche, eine volle Runde (108 Holzperlen, ein Mantra pro Perle) auf meiner frisch gesegneten Gebetskette zu singen. Ich komme mir ein bisschen bekloppt vor und das tolle Gefühl aus dem Tempel kommt auch nicht zurück. Nach etwa der halben Kette gebe ich auf, meine religiösen Bedürfnisse sind fürs erste überbefriedigt. Ich schaue mir das Tempeldach, vor dem ich stehe etwas näher an und blicke über die Stadt. Ich habe hier viel gesehen, maximal noch ein Tag, dann geht es weiter. Aber wohin? Auf dem Programm stehen als nächstes Varanasi und Bodhgaya, danach die Sunderbans und Kalkutta. Darjeeling vielleicht, wenn noch Zeit ist. Lust aufs Reisen habe ich keine mehr, hierbleiben ist auch keine Option. Viel lieber würde ich jetzt durch die sardische Berge ziehen und den ... read more
UploadedFile1
Internetcafe
Dachtempel

Asia » India » Uttar Pradesh » Mathura » Vrindavan February 19th 2012

Endlich ausgeschlafen! Nach elfeinhalb Stunden Tiefschlaf sehe ich durchs Fenster in den Garten des Ashrams und fühle mich voller Energie und bin bereit, die heilige Stadt zu erkunden. Der Tag beginnt am Lunchbuffet. Das Essen ist fantastisch, zehn verschiedene Kleinigkeiten stehen zur Auswahl... Ich muss von allem etwas nehmen! Linsensuppe, gebratener Paneer, Kartoffeln mit Spinat, Joghurt mit Paprika, süße Bällchen, Chapati, ... Kugelrund und satt beginne ich meinen Streifzug durch die Stadt. Das ist also ein heiliger Ort. So klein ist der gar nicht, hier wohnen hier knapp 60.000 Menschen, die in einem unruhigen Rhythmus durch den Tag rauschen (was sie nicht stört, schon recht). Die nächtliche Ruhe hat sich in Luft aufgelöst, auch hier ist Tumult hoch siebenunddrölfzig, wenn auch nicht vergleichbar mit Delhi oder Agra. LkW und fremde Autos (bis auf Taxis) müssen neuer ... read more
Affe
Kuh in Vrindavan
Kuhnst

Asia » India » Uttar Pradesh » Mathura » Vrindavan February 20th 2010

i'm in vrndavan, we're finishing up parikrama tomorrow. getting so much darshana and feeling inspired. not to worry it's not serious but i have mild to moderate intermitant fever and a cold, fever coming in afternoon towards end of parikrama and in morning i'm fine after resting... i tried to tally up the ammount of sleep i got since i left and well my brain can't do that right now.. it hasn't had enough rest. BRAIN NOT NECESSARY FOR serving gods devotees. i'm fine though really, just kinda waiting for things to settle down... festival time is always insanity. i love it i have a lot to write about but i'm on my friends computer and it's time to sleep.. i will do a day to day recap of some things that happen. anyway my thoughts ... read more

Asia » India » Uttar Pradesh » Mathura » Vrindavan March 7th 2009

I've read somewhere before that even the best laid stones eventually spoil and that analogy seems fit for the blogs I intended to write while on this trip. Now, if I remember correctly I left off with us arriving in India, and while I'd love to share all the details of Keith and Kylie's honeymoon adventure...I wont. Other than, of course, to state that we loved Pushkar - but that, of course, should be obvious. So, we are leaving Udaipur for our separate journeys - albeit on the same train - Keith and Kylie to Delhi and yours truly to Mathura. Getting to the railway station was about as eventful as watching paint dry is fun...simple. I'd love to report on some happenings on the train but there were none. The casual reader may feel that ... read more




Tot: 0.264s; Tpl: 0.008s; cc: 8; qc: 53; dbt: 0.091s; 53; m:apollo w:www (50.28.60.10); sld: 1; ; mem: 6.3mb