Wahlkampf, Kakerlaken und viel Fleisch


Advertisement
Brazil's flag
South America » Brazil » Paraíba » João Pessoa
September 30th 2012
Published: September 30th 2012EDIT THIS ENTRY

Bald, sehr bald hat der Wahlkampf ein Ende - das wird ein Fest! In ganz Brasilien sind am 7.10. Bürgermeister- und Stadtratswahlen und der Trubel, den die ganzen Möchtegernpolitiker in diesem Land darum machen, ist schon fast ein Fall fürs Irrenhaus. Ich frage mich ernsthaft wie das zu Präsidentenwahlen abläuft...

Also um euch das mal etwas näher zu bringen: vor etwa 3 Monaten schon hat der erbitterte Kampf um jeden Sitz jeden Stadtrats von ganz Brasilien begonnen. Erfolgen tut dieser erst einmal relativ harmlos in Form von Wahlplakaten. Aber nicht etwa so ein paar an den Laternen wie in Deutschland - nein, an jeder freien Stelle stehen und hängen Schilder. Dazu gibt es gefühlte 100 Parteien (einen Überblick hab ich bis heute noch nicht, zumal ich mit den ganzen Abkürzungen nicht klarkomme), zu denen wiederum jeweils min. 10-15 Stadtratskandidaten gehören, die jeder einzeln für sich Werbung machen. Die Städte sind sozusagen alle ein Wald aus Wahlplakaten, man wird von allen Seiten von komisch aussehenden Politikern angeschaut.

Das ist also der harmlose Teil. Der nervige Teil ist, dass an jeder Ecke Leute stehen mit Fahnen der Partei, von der sie ihr Geld bekommen, und Flyer verteilen und die Leute bequatschen. Überall kleben Sticker von den Kandidaten, ungefähr jedes zweite Auto hat ein großes Bild vom Favoriten seines Fahrers auf der Heckscheibe. Die Politiker statten Hausbesuche ab um die Leute persönlich von ihren Qualitäten zu überzeugen. Und das allerschlimmste sind die Autos, die mit großen Lautsprechern auf dem Dach den ganzen Tag durch die Stadt fahren und die Wahlkampflieder des jeweiligen Kandidaten hinausplärren. Meist sind das populäre Lieder mit einem abgeänderten Text, so vom Kaliber Michel Télo oder Gusttavo Lima... Alles der gleiche Mist auf jeden Fall. Manchmal sind es ganze Konvois, die dann hupend und fahnenschwingend hinter diesen Lärmmachern herfahren. Man hat quasi nie seine Ruhe, man ist umzingelt von Schönrednern und nervtötendem Geplärre. Deshalb freue ich mich schon auf die Wahlen in einer Woche, denn dann ist der Wahnsinn endlich vorbei! :)

Übrigens - kleine Info am Rande - besteht in Brasilien Wahlpflicht. Wer nicht wählen geht, muss Strafe zahlen. Wieviel habe ich aber leider noch nicht rausgefunden.

Ansonsten war heute ein schöner Tag. Heute Morgen war zwar das erste, was ich gesehen habe, eine Kakerlake neben meiner Zimmertür, aber nachdem ich während meiner Reise schon richtige Monster von Kakerlaken (so 10 cm plus unendlich lange Fühler) erlebt habe (und mich ordentlich geekelt habe! Ich glaube das sind die ekelhaftesten Viecher, die es gibt.... bäh!), hat mich das gar nicht sooo sehr schockiert. Immerhin war diese "nur" ca. 5 cm groß, statt zu rennen lag sie auf dem Rücken und war außerdem schon am Sterben. Zum Wegräumen hab ich trotzdem Paulo geholt :D

Ab mittags hatten wir dann volles Haus, es kamen ganz viele Verwandte her und haben sich breit gemacht. Die meisten davon habe ich auch schon mal getroffen, aber um ehrlich zu sein sehe ich bei den Namen und Verwandschaftsverhältnissen immer noch nicht durch. Ich glaube, das eine war eine von Batistas Töchtern aus erster Ehe, zusammen mit ihrem Mann und ihren Kindern. Bei dem Rest hab ich überhaupt keine Ahnung. Die Familie ist einfach so riesig, ich weiß bis heute nicht mal, wie viele Halbgeschwister Paulo und Carol nun tatsächlich haben, dann kommen noch unzählige Tanten, Onkel und Cousins dazu.... Großfamilie ist gar kein Ausdruck! :) Jedenfalls hab ich dann endlich mein erstes Churrasco erlebt. Wer meinen Blog aufmerksam verfolgt weiß bescheid ;) Ab um 1 wurde der Grill angeworfen und es lag bis abends um 6 permanent irgendwelches Fleisch drauf. Dazu gab es eine Art Buffet mit Couscoussalat, Nudeln, Reis, Gemüse, natürlich Bohnen und noch mehr Fleisch! Den ganzen Nachmittag wurde gegessen und gequatscht und gelacht. Ich konnte zwar nicht alles verstehen, aber zumindest wenn ich angesprochen wurde oder über mich gesprochen wurde, war ich hellhörig und aufmerksam :D Es war echt ein Spaß und eine willkommene Abwechslung zum sonstigen Alltag. Das könnte ich bald mal wieder machen!

Advertisement



9th October 2012

Kakerlaken!
Da sieht man mal wieder, wie aufmerksam das www ist....In der Überschrift steht was von Kakerlaken und ich kriege mehrere Kakerlaken-Bekämpfungs-Werbeanzeigen dazu! Schön, nicht?

Tot: 0.171s; Tpl: 0.009s; cc: 13; qc: 64; dbt: 0.0358s; 64; m:apollo w:www (50.28.60.10); sld: 2; ; mem: 6.5mb