letzter gemeinsamer Abend


Advertisement
Peru's flag
South America » Peru » Cusco » Cusco
September 21st 2007
Published: September 21st 2007EDIT THIS ENTRY

Gestern war unser letzter gemeinsamer Abend in Peru :-( Da sind wir von unseren letzten unverplanten Soles trinken gegangen. Happy Hour: Zwei fuer einen. Die Bar spielte zur Abwechsung gute Musik. Meike konnte sich kaum halten. Das erinnerte ans Riff, wir freuen uns schon! Nach der zweiten Cocktailrunde machte sie sich dann Sorgen, ob sie noch flirten kann. Nach der dritten Runde stand aber fest, "was einem angeboren ist, verlernt man nicht!" :-)
Heute morgen um 5h15 ging es dann fuer beide Richtung Flughafen. Ich wuensch euch viel Spass!!! Morgen gehts dann fuer mich um dieselbe Zeit los. Ich mache mir da bisschen Sorgen. Wenns naemlich wichtig ist, schaffe ich es nie puenktlich und verschlafe sogar, wo ich sonst immer vor dem Wecker wach bin... Es gibt aber einen Zimmerweckdienst. Den werde ich wohl nutzen muessen. Allein schon die Vorstellung den Flieger nach Lima zu verpassen und dann gezwungen zu sein, einen verdammten Bus nach Lima zu nehmen (hab erst 16h spaeter den Flug nach ATL) ist so schrecklich, dass ich mich lieber wachklopfen lasse.
Ich darf in unserem Drei-Bett-Zimmer bleiben! Zwei zusaetzliche Betten auf denen ich mich beim Packen ausbreiten kann! Christian hat schon vorgeschlagen, die Betten kategorisch einzuteilen: 1- kann weg ; 2 - wenns passt, kommt´s mit rein; 3 - muss unbedingt rein! Oder aber Handgepaeck, Rucksack, Tasche...es gibt da viele Variationen. Auf jeden Fall habe ich beide dazu gebracht ihre Betten zu machen. Ich fuehle mich gerade wie Kevin allein zu Hause! :-) 7 Wochen waren wir so gut wie permanent zusammen, da ist es auch schoen mal allein zu sein. Heute gehe ich shoppen. Hab es mir die letzten zwei Tage verkniffen, als die beiden losgezogen sind. Muss ja den heutigen Tag sinnvoll nutzen. Wegen den gestrigen Abend muss ich aber besonders gut handeln ;-)
Wir haben auch gestern eine kleine Wundertuete fuer einen kleinen niño fertig gemacht. Als wir dann abends durch die Stadt gingen, wollten wir die Tuete einen besonders kleinen und armen Kind geben. Wir haben echt lange gebraucht jemanden Richtigen zu finden! Kleines Casting. Aber dann endlich kam uns ein geeigneter Junge entgegen. Er bedankte sich ganz hoeflich auf englisch. Woher er das wohl kann....




Advertisement



Tot: 0.216s; Tpl: 0.009s; cc: 10; qc: 64; dbt: 0.0769s; 64; m:apollo w:www (50.28.60.10); sld: 2; ; mem: 6.5mb