Page 3 of Otane75 Travel Blog Posts


Asia » Malaysia October 30th 2013

Donnerstag, 24.10.13 & Freitag, 25.10.13 Die beiden Tage verliefen praktisch gleich wie der Mittwoch. Immer wieder wurden mir Leute vorgestellt, zwischendurch unterhielt ich mich mit ein paar Leuten. Doch hauptsächlich hielt ich mich zurück. Anna war ziemlich enttäuscht, dass die anderen Familienmitglieder so wenig anwesend waren. So lud sie kurzerhand alle ein, um alte Briefe und Fotos von Paul anzusehen. So trudelte am Nachmittag einer nach dem anderen ein und alle schwelgten fröhlich in Erinnerungen. Abends traf ich mich nochmals mit Lok. Wir gingen irgendwo einen Dessert essen und etwas trinken. So entfloh ich etwas der grossen Menschenmasse. Gegen 20.30 Uhr kehrte ich zurück und setzte mich draussen zu den Leuten zum essen und schwatzen. Die Zeit verging sehr schnell, irgendwann zog ich mich in mein Zimmer zurück und schaute mir einen Film an. Samstag, 26.10.13 ... read more
Perai
Perai
Perai

Asia » Thailand October 23rd 2013

Donnerstag, 17.10.13 Eigentlich war geplant, um 06.00 Uhr aufzustehen. Doch da es mitten in der Nacht laut war und ich eine Weile nicht mehr schlafen konnte, war es auch nicht verwunderlich, dass ich meinen Wecker lange nicht hörte und es etwas später wurde. Als ich an der Hauptstrasse ankam, war weit und breit kein Sammeltaxi zu sehen, das war wieder einmal typisch, sonst sind die überall. So musste ich halt zum Busterminal laufen. Immerhin hatte ich Glück, dass es praktisch jede Viertelstunde einen Bus gab in meine Richtung. Nach 2,5 Stunden kamen wir in Ratchaburi an. Obwohl ich einige Male fragte, ob sie mich an der Hauptstrasse nach Petchaburi heraus lassen können und mir dies versichert wurde, wurde ich doch an der falschen Stelle heraus gelassen. Ich wusste dies aber längere Zeit nicht, sondern es wurde ... read more
Petchaburi
Petchaburi
Petchaburi

Asia » Thailand October 16th 2013

Donnerstag, 10.10.13 Der Flug war angenehm und wir kamen pünktlich in Bangkok an. Mein Gepäck kam zum Glück auch unversehrt an und ich hatte gerade noch genügend thailändische Baht, um zum Hotel zu kommen. So fuhr ich zuerst mit der Metro nach Phaya Thai. Von dort aus machte ich gleich mit all meinem Gepäck einen kleinen Umweg um Geld zu wechseln. Von dort aus fuhr ich dann aber direkt ins Stadtzentrum. Zum Glück konnte ich mir heute die lästige Hotelsuche sparen, da im ersten Gästehaus auch gleich ein Zimmer frei war. Ich räumte meinen ganzen Plunder aus. Ich war zwar nicht erstaunt, dass ich wieder soviel Zeugs mitgeschleppt hatte, aber weniger respektive leichter wäre mir schon lieber gewesen, doch auch nach so langer Reiseerfahrung schaffe ich es nicht. Meine grösste Sorge galt jedoch meiner mitgebrachten Schokolade, ... read more
Bangkok
Kanchanaburi
Kanchanaburi

Europe » Switzerland October 9th 2013

Sonntag, 23.06.13 – Mittwoch, 09.10.13 Meine Zeit in der Schweiz verging viel zu schnell. So reichte es gerade mal bei den meisten Personen für ein „Hallo“ und für ein „Auf Wiedersehen“. Mit all den Treffen mit meinen Freunden und Familie verging die Zeit sehr schnell. In den ersten paar Wochen nahm ich mir immerhin noch etwas Zeit für gemütliche Sachen wie wandern oder baden gehen. Doch die meiste Zeit verstrich mit neuen Reiseutensilien besorgen und es wollte einfach nicht enden, weil ich nicht das fand, was ich wollte. Ich hatte erst am allerletzten Tag alles beisammen. Gerne hätte ich Vieles anders gemacht, mir mehr Zeit genommen für die Familie und Freunde statt für den Computer. Doch leider funktionierte nicht alles wie ich wollte, sodass ich fast jeden Tag stundenlang vor dieser Kiste sass. Mit den wichtigsten ... read more
Switzerland
Switzerland
Switzerland

Asia » Thailand June 23rd 2013

17.06.13 Um 11.15 Uhr traf ich mich mit Kristina am Bahnhof. Ich freute mich riesig, sie wieder zu sehen. Seit ich sie in Singapur getroffen hatte, sind ja schon wieder ein paar Wochen vergangen. Wir spazierten bis zum Lumphini Park, genossen die schöne Stimmung und schwatzten ununterbrochen über unsere Reisegeschichten. Danach gingen wir noch ins indische Viertel. Hier fanden wir jedoch eher nur Stoffläden statt indische Sachen vor, und mein spezielles Gewürz fand ich auch hier nicht. So gingen wir nur indisch essen, was wieder einmal sehr lecker war. Die Zeit verflog heute viel zu schnell und schon kam wieder der Abschied. Kristina fliegt heute nach Hause nach einem Jahr reisen. Ich kehrte zurück zur Khao San Strasse, suchte erneut den Herrn mit den feinen Kaffeeshakes und ging dann zurück ins Gästehaus. 18.06.13 Nachdem ich mir ... read more
Bangkok - Lumphini Park - Kristina und ich
Bangkok - Lumphini Park
Bangkok - Regeln in der Metro

Asia » Malaysia June 16th 2013

10.06.13 Anna und Matthew mussten nach zwei Wochen Ferien wieder arbeiten und die Kinder zur Schule gehen. Ich blieb Zuhause und erledigte jegliche Sachen. Der Tag verging sehr schnell, obwohl ich nie draussen war. Abends gingen wir Matthew’s Vater besuchen, er liegt seit über einem Jahr in einem Pflegehaus. Es war ein sehr trauriger Anblick, der Mann ist nur noch Haut und Knochen, manchmal fragt man sich, weshalb die Leute nicht von ihrem Leiden erlöst werden. Nach dem Besuch gingen wir etwas essen und dann zurück nach Hause. 11.06.13 Ich verbrachte erneut einen Tag Zuhause, da ich noch viel zu tun hatte und sowieso Schmerzen in den Rippen verspürte. Ich fragte mich, woher das kam, wahrscheinlich sass ich gestern sehr ungünstig am Computer, auf jeden Fall konnte ich mich kaum bewegen ohne Schmerzen. Die Familie kam ... read more
Georgetown - Eistee im Plastiksack
im Zug - egal welches Alter, immer in den unmoeglichsten Position
Bangkok - Kasse der Busbegleiterin

Asia » Malaysia June 9th 2013

03.06.13 Heute blieb ich den ganzen Tag Zuhause. Ich nutzte die Zeit, um mein Gepäck auszusortieren, meinen Koffer neu zu packen und meine nächsten paar Tage zu planen. Zwischendurch unterhielt ich mich ein wenig mit den Couchsurfern. Irgendwann verabschiedeten sich zwei Couchsurfer, doch bereits am Abend kamen zwei neue hinzu. Yesky holte sie am Flughafen ab. Bis sie alle Zuhause waren, war es bereits nach 22.00 Uhr. Yesky hatte immerhin schon alles vorbereitet, um das Nachtessen zu kochen, so mussten wir nur noch kurze Zeit ausharren. Aber natürlich wurde es heute ziemlich spät, bis ich ins Bett kam. 04.06.13 Am frühen Morgen verabschiedete ich mich von Yesky und fuhr mit dem Bus zur Grenze. Als ich in Malaysia ankam, versuchte ich zu trampen. Jemand bot mir an, mich bis zur Autobahn zu fahren, damit ich von ... read more
Kuala Lumpur
Kuala Lumpur - kleiner Shop voll ausgeruestet
Kuala Lumpur - Kader und ich

Asia » Indonesia June 2nd 2013

27.05.13 Heute war wieder einmal ein Tag, wo ich nur am Computer sass. Erst gegen 17.00 Uhr ging ich kurz in den Supermarkt und holte mir etwas zum essen. Laila kam gegen 20.00 Uhr nach Hause. Wir schwatzten eine Weile, dann machte sie noch ein paar Arbeiten für sich. Ich ging wieder einmal früh schlafen, keine Ahnung, weshalb ich so müde war, an körperlicher Aktivität lag es heute bestimmt nicht. 28.05.13 Ich genoss gleich nochmals einen Tag Zuhause und erledigte wieder viele Sachen. Auch heute schaffte ich es erst am späten Nachmittag, etwas einkaufen zu gehen. Als Laila nach Hause kam, gingen wir kurz in der Nähe etwas essen. Danach fuhren wir ins Stadtzentrum. Laila wollte, dass ich einen Drink probiere. Einen Tee aus Ginger, Brot und sonstigen komischen Sachen, leider war dieser nicht nach meinem ... read more
Yogyakarta - Graffiti
Yogyakarta - Graffiti
Yogyakarta

Asia » Indonesia May 26th 2013

20.05.13 Natürlich waren heute alle früh wach, so war nichts mit ausschlafen. Da mein Computer über Nacht nicht geladen wurde, suchte ich mir eine andere Steckdose. Weil ich dachte, dass das Handy von Indra’s Schwester bereits geladen ist, benutzte ich diese Steckdose. Als Indra’s Schwester dies sah, fragte ich sie nochmals, ob es geladen sei und sie sagte ja. Doch kurz darauf kam Indra ins Wohnzimmer und meinte, ich solle bitte seine Familie respektieren. Es war wieder einmal super lustig. Da kriegt man ein Riesenproblem wegen einer solch bescheuerten Sache. Ich durfte mein Gepäck bei Indra lassen, da sowieso geplant war, dass ich noch eine Nacht bei der Familie bleibe. Da Jorge nicht so früh starten wollte, verabredete ich mich mit ihm auf den Nachmittag in Cemoro Lawang. Ich fuhr zum Busterminal und fand nicht wie ... read more
Cemoro Lawang - Vulkan Bromo
Cemoro Lawang - beim Vulkan Bromo
Cemoro Lawang - beim Vulkan Bromo

Asia » Indonesia May 19th 2013

13.05.13 Um 06.30 Uhr verabschiedete ich mich von Andy’s Vater und Andy fuhr mich zur Hauptstrasse. Eigentlich wollte ich trampen, doch Andy hatte keine Ahnung, wovon ich sprach. Zuerst wollte ich es ihm erklären, doch es machte keinen Sinn. Da er sowieso seine Kinder zur Schule bringen musste, verabschiedete ich mich von ihm und lief etwas ausserhalb. Ich wurde zwar von einem Motorradfahrer und einem Minibusfahrer mitgenommen, aber es hat beides zu nichts geführt, so nahm ich schliesslich doch noch den Minibus. Als ich in Pangandaran ankam, schwatzen schon zwei Herren auf mich ein, um mir eine Unterkunft oder Motorradfahrt zu vermitteln. Ich ging jedoch direkt zur Polizei, um dort mein Gepäck zu deponieren. Von dort aus startete ich meine Tour und trampte bis zur Kreuzung nach Citumang. Von hier aus musste ich ziemlich lange laufen. ... read more
Citumang
Batu Karas
Naehe Pangandaran




Tot: 0.221s; Tpl: 0.014s; cc: 7; qc: 63; dbt: 0.0459s; 63; m:apollo w:www (50.28.60.10); sld: 2; ; mem: 6.5mb