finally i am a fully qualified trails guide !


Advertisement
South Africa's flag
Africa » South Africa » Mpumalanga » Nelspruit
April 18th 2010
Published: April 18th 2010EDIT THIS ENTRY

Sonntag 14.3.2010 - pretoriouskop camp krüger national park
Hatte seit letzten Mittwoch frei und ich war bei jenny und dee welche ich vor einigen monaten in nelspruit im funky monkey backpacker kennen gelernt habe. Wir haben eine gemütliche zeit verbracht, beide habe tagsdurch gearbeitet und ich hatte daher gemütlich zeit all die sachen zu organisieren welche ich mir vorgenommen habe. Wir gingen zusammen in den ausgang, haben bei ihnen zu hause gegrillt. Gestern gingen wir nach kaapschehoop irgendwo ausserhalb von nelspruit und wir gingen dort mit ihren 2 hunden zu fuss zu einem aussichtspunkt, wo wir die atemberaubende sicht genossen haben. Zurück beim auto entschlossen wir uns kurzfristig, etwas zu essen und schauten dazu rugby (mehr sie als ich...)
Heute morgen hatten beide frei und daher blieben wir alle etwas länger im bett. Nach 9 uhr begann ich langsam zu packen, habe noch ein paar kleider gewaschen und dann ging dee und ich noch ein letztes mal einkaufen bevor ich die stadt richtung krüger n.p. verliess.
Eine stune später kam ich im camp an, habe mein kleines zelt aufgestellt und ging dann auf ne Nachmittagsfahrt. Das wetter sah nicht all zu gut aus. Dunkle wolken waren im anzug und ein böiger wind blies aber es ist nie eine schlechte zeit um auf ne ausfahrt im krüger zu gehen... ich habe ein nashornbulle und ein elefantenbulle gesehen plus löwen die sich am strasssenrand gepaart haben ! ziemlich spektakulär das so nahe zu sehen !
Es war ne wunderbare fahrt und ich muss doch bemerken, dass ich die fenster halbwegs hochgerollt habe als die beiden löwen direkt neben meinem auto waren und mich angestarrt haben als möchten sie jeden moment in mein auto springen
Habe einige spektakuläre nahaufnahmen von den löwenaugen gemacht!
Jetzt sitze ich in meinem kleinen zelt und es regnet seit ungefähr einer stunde - wenigstens ist es jetzt schön frisch
Morgen nachmittag treffe ich mich mit meinem zukünftigen boss in phalaborwa. Drückt mir die daumen dass alles klappt !

heute ist bereit der 17.4. und ich habe nach 4 wochen ununterbrochenem arbeiten wieder mal frei...

was ist seit letztem eintrag vor mehr als einem monat alles passiert?


Nun, ich ging zurück ins ecotraining camp in makuleke und habe 4 wochen dort als trail guide back-up verbracht. Meine hauptaufgabe war zu fuss und mit einer 0.458 (1,16 cm) waffe die märsche zu begleiten. 4 stunden am morgen und 3 stunden am Nachmittag...
Der trails guide kurs dauert 4 wochen und es waren 15 studenten anwesend. 10 davon waren in einem jahreskurs - wie ich es war letztes jahr - und 5 waren monatsstudenten. Die truppe war ganz lustig und es war interessant zu sehen wie diese 10 sich durch den kurs wursteln.
Es hat einige tage gehabt wo es stark regnete und wir konnten nicht auf ne aktivität gehen, sondern mussten im camp bleiben und die studenten hatten theorieunterricht. Oli, der andere back-up, und ich konnten den luxus vom am-morgen-liegen-bleiben geniessen.
Habe mittlerweile über 200 stunden zu fuss im busch verbracht und habe 56 begegnungen mit einer der big5 und bin somit theoretisch qualifizierter trails-guide lead! Theoretisch, weil ich mein logbuch einsenden muss und das büro bestätigen muss, dass ich die bedingungen (100 stunden / 50 begegnungen) erfülle.
Es war komisch des camp zu verlassen und zu wissen, dass ich dort wohl nie mehr sein werde. Dieser ort ist ein absolut spezieller ort auf dieser erde... jeder tag ist speziell und die landschaft alleine ist beeindruckend! Ich werde diese zeit hier oben definitiv niemals vergessen!
Schade war bruce in seinen wohlverdienten ferien - ich hätte es definitiv viel mehr genossen, wenn der der headinstruktor gewesen wäre.
Auf dem heimweg wurde ich von de polizei gestoppe, da ich 84 km/h anstatt 60 km/h fuhr... upps, aber das ist hier halb so schlimm. Habe nach nem kurzen schwatz dem officer 50 rand in die hand gedrückt und er meinte er müsse mir vergeben, damit gott ihm auch vergeben könne. So lauft das hier... 7,5 SFR anstelle von bilettenzug
Jetzt habe ich frei bis am 30.4. und dann gehe ich für 2 monate nach mosambik in den limpopo national park arbeiten. Die selbe lodge wo ich bereits letztes jahr war. Freue mich wieder dort zurück zu gehen und zu sehen was sich alles verändert hat - oder auch nicht.
Was ich danach machen werde weiss ich momentan noch nicht. Ich hoffe es wird sich was ergeben...
Gestern habe ich nadine brotschi und ihre kollegin rubi im krüger n.p. besucht. War ne ziemlich spontane aktion, denn ich habe am tag zuvor erfahren, dass sie im südlichen teil vom park sind und ich war zu dieser zeit in nelspruit (ca. 50km luftlinie... und in südafrika ist das beim nachbar!) haben einen gemütlichen nachmittag verbracht, sind auf ne 2h ausfahrt gegangen und am abend haben wir gegrillt und ein bierchen/wein getrunken. War cool wieder mal mit jemandem von zu hause zu quatschen und news zu hören
Heute morgen um 6 sind sie dann weiters richtung rocktail bay und ich fuhr richtung nelspruit. ging dann mit jen & dee ein bierchen schnappen und danach haben wir bei ihnen ne kleine party gehabt und gegrillt... war ganz amüsant. sie gingen dann noch ein haus weiter und ich ging nicht mit. war total kaputt und ging schlafen. die letzte woche (prüfungswoche) in makuleke war extrem anstrengend und wir sind zum teil 8 stunden marschiert, dazu kommt dann noch der transfer vom camp zum ort wo wir die aktivität hatten. aber wenigstens bin ich jetzt einigermassen fit ! mit bepacktem rucksack und gewehr in diesen temperaturen durch den busch zu marschieren ist nicht für jedermann

ich hoffe, dass es allen zu hause gut geht?
wäre schön ab und zu mal vom einen oder der anderen zu hören... ich weiss dass es vielleich von eurer seite aussieht, als würde ich mich seltenst melden. aber bedenkt: wenn ich im camp bin habe ich keine kommunikationsmöglichkeit. der nächste telefonempfang ist 1 stunde fahrt entfernt und ich arbeite 4 wochen am stück ohne einen freien tag!

ich hoffe, dass der sommer bald in die schweiz kommen wird,
aber die schwalben und bienenfresser sind alle noch hier... daher dauert es wohl noch ein kleines weilchen

hier beginnt der herbst und es wird in der nacht ziemlich kühl - im gegensatz zu 32°C im hochsommer im norden vom krüger - und man kann ohne zu schwitzen schlafen! herrlich...

liebe grüsse aus nelspruit
natali




THE SAME IN ENGLISH...

Sunday 14.3.2010 - pretoriouskop camp kruger national park
Had off since wednesday and i stayed in nelspruit with jenny and dee, which i met some months ago at funky monkey backpackers in nelspruit. We had a relaxed time, both of them were working during the day and i had time to organize whatever i had to organize. We went out for some drinks and braaied at their place. Yesterday we went to kaapschehoop somewhere outside nelspruit and went for a walk with the dogs and enjoyed the amazing view over the escarpement before we went back to the car, had late lunch and watched rugby.
This morning both of them had off so we
had a sleep in until 9 o'clock and then i slowly started to pack my things, quickly washed some cloths and dee and i went for a last quick shopping before i left town direction kruger park.
I arrived an hour later at the camp, put up my little tent and went for an afternoon drive. The weather didn't look to good. Dark clouds were on their way and a strong wind was blowing, but it is never a bad time to go on a game drive... i saw a rhino bull, en elephant bull and lions mating just 3 meters next to the car ! it was an amazing drive and i have to mention, that i rolled up the windows half way when the lions were just next to my car and staring at me like they would like to jump into the car... took some amazing close up pictures of lion faces !
Now i am sitting in my little tent and it is raining since about an hour - at least it is now nice and cold
Tomorrow i have a meeting in phalaborwa with my future boss in the afternoon. Fingers crossed


today is already the 17.4.2010 and I have after 4 weeks working for every day finally off again…

what happened after the last blog entry more than a month ago?


well, I went back to the ecotraining camp in makuleke and worked there during 4 weeks as a trails guide back-up. My job is to accompany the walk with a 0.458 riffle. 4 h in the morning and 3 h in the afternoon.
The trails guide course is 4 weeks long and we had 15 students. 10 of them were one year students - as I was a year ago - and 5 were there only for the 4 weeks. The group was quiet a funny group and it was interesting to see how they manage to get through all their exams.
There were some days where it was raining big times and we couldn't go on an activity.the students had meanwhile their theory lessons and oli - the other backup and myself - enjoyed the luxury of staying in bed… until 7 for a change!
I walked now over 200 hours in the bush and 56 encounters with one of the big5 and therefore I am theoretically fully qualified trails guide lead ! theoretically, because I need to send my logook to FGASA office and they have to decide if I have met the standards (at least 100 hours and 50 encounters).
It was a bit odd to leave the camp and to know that I possibly will never go back again. This place is absolutely a special place on earth…every day is extraordinary and only the landscape alone is mind blowing! I will never forget the time I was fortune enough to spend up there!
It was a shame that bruce was on his well deserved holidays - I would have enjoyed it so much more if he would have been the head instructor.

On the way back to nelpsruit the police stopped me bcs I was driving 84km/h instead of 60 km/h… upps, but that’s not that bad as back home. Had a little chat with them and finally gave them 50 rand and he told me: I have to forgive you, that god can forgive him as well !
That’s how it goes here as a foreigner… 5 euro instead of loosing my driver license

Now I have off until the 30.4. and then I will go for 2 month to mosambique to work in limpopo n.p. I will be in the same lodge I worked last september/october/November. I am looking forward to go back and see what changed - or maybe stayed the same…
What I will do afterwards I don’t know jet. I have to make a plan.

At the 16.4. I met nadine brotschi and her friend rubi in the south of kruger n.p.
I didn’t know until the evening before when I got the message that they are there and I was only about 50 km - as the crow flies - away so I decided I will drive to berg-en-dal camp the next morning. We spent a lazy afternoon and went on a game drive for 2h and in the evening I grilled for them and we had some wine / beer. Was cool to see someone from back home and chat a bit gossip in swiss
The morning after they left direction coast and I went back to nelspruit. In the later afternoon I went with jen & dee to have a beer at j&j and in the evening we had a party with 4 other friends of them in their garden. Was a funny evening. They all left to an other place later on but I was way to tired to go anywere. The last week (assessment week) in makuleke was extremely tiresome. We walked sometimes up to 8h plus the transfer form camp to where we had our activity! But at least I am halfway fit now. To walk in this temperatures with a loaded backpack and riffle is not everyones business

I hope that everyone at home is well?
Would be nice to read up and on something from you guys… I know that it probably looks as I would not want to stay in touch too much. But think: if I am in camp I don’t have cell phone reception and can not communicate. The next place to get reception is 1h drive away - therefore a 2 h drive!

I hope the summer will come soon to Europe,
But the swallows and bee-eaters are still here… maybe it will still take a while

The autumn starts here and it gets chilly at night - to compare with 32°c in summer in the north of the park - and I can sleep without sweating!

Hugs from nelspruit
natali


Advertisement



25th April 2010

Well done!
Hallo Natali! Herzlichen Glückwunsch zu Deiner ARH/Trails Guide Qualifikation! Jetzt hast es endlich geschafft :-) Bin überzeugt, es war ein hartes Stück Arbeit. Ih wünschte mir ich hätte meine Anzahl Stunden/Encounters auch schon in meinem Log Book, aber das dürfte wohl noch eine Weile dauern :-( Ich habe eher das Gefühl, die FGASA Regulationen diesbezüglich werden in Zukunft sogar noch nach oben gehen. Ab kommenden Juni werde ich eine neue Stelle in Namibia auf einer Game Lodge (nähe Etosha) antreten. Hoffe dass ich dort die Möglichkeit habe, mein Log Book zu vervollständigen. Wünsche Dir auch weiterhin alles Gute im Busch und freue mich über weiter Blog Einträge von Dir! Viele Grüsse aus Zürich Silvio

Tot: 6.617s; Tpl: 0.025s; cc: 10; qc: 35; dbt: 6.378s; 35; m:apollo w:www (50.28.60.10); sld: 6; ; mem: 6.5mb