Praxissemester in Ecuador


Advertisement
Ecuador's flag
South America » Ecuador » North » Quito » Historical Center
November 18th 2011
Published: November 18th 2011EDIT THIS ENTRY

Agua BlancaAgua BlancaAgua Blanca

Dorfplatz

Stundenlange Behördengänge und gängige Schulstunden...



So, bevor ich jetzt wieder einige Tage weg fahr und danach zu viel zu erzählen hab, schreib ich noch mal nen kleinen Blog! Diesmal wirds auch wirklich kurz, denn es nicht allzu viel passiert die letzten 1 1/2 Wochen... :)
Eigentlich war ich hauptsächlich in der Schule und das sogar 5 Tage die Woche, nicht nur die sonst üblichen 4 und hab ziemlich viel unterrichtet, zumindest dafür, dass ich nur Praktikantin bin... und zwar hab ich letzte Woche nach den den Ferien angefangen, eine 6. Klasse in Geo zu unterrichten, wo ich jetzt eine Unterrichtseinheit selbst übernehm und somit beide Wochenstunden bei ihnen bin! Das macht auch richtig Spaß, mal mehr als nur eine Stunde hier und da zu unterrichten und tatsächlich den Fortschritt zu sehen, den sie machen und sich mit nicht gemachten Hausaufgaben rumzuärgern... :) Haha, gestern hatte nämlich die Hälfte der Klasse keine Hausaufgaben, wahrscheinlich weil sie dachten, das hätte bei mir keine Auswirkungen auf die Noten, aber natürlich läuft der Unterricht ganz normal weiter und ich schreib mir das auch auf und geb es an den Lehrer weiter, der ja meist sowieso mit im Unterricht sitzt. Da haben sie gestern und
Agua BlancaAgua BlancaAgua Blanca

ausgetrockneter Fluss
teilweise heut noch mal ne Standpauke bekommen und jetzt läuft das glaub ich... :) Ist eine ganz interessante Klasse... 20 Kids, davon nur 6 Mädels, also relativ laut und wild, aber trotzdem sehr gut zu unterrichten... sie sind sehr aktiv, man kann viel mit ihnen machen, bis auf paar einzelne Problemfälle... :) Ich hab mit ihnen jetzt Klimadiagramme gemacht, wir haben welche ausgewertet und selbst gemalt, nächste Woche gehts dann zum See- und Landklima und dann zu Klima- und Vegetationszonen in Europa! Macht also echt Spaß, überhaupt find ich Geo zum Unterrichten richtig toll! Bin auch in ner 9. und ner 5. Klasse mit in Geo, vielleicht kann ich bei der 5. ja auch noch bisschen was machen, die fangen jetzt dann auch ein neues Thema an!
Außerdem mach ich ja grad in einer 10. DaF-Klasse mein kleines Projekt über Vorurteile und kulturelle Unterschiede, was ich glaub im letzten Bericht mal erwähnt hatte. Das ganze soll ja auch Teil meiner Hausarbeit werden und mit einem Fragebogen abschließen. Da hab ich jetzt die letzten beiden Wochen je Montag und Mittwoch Doppelstunden gehalten... ich will diese komplette Einheit ja auch noch in der Parallelklasse durchführen, deswegen war ich auch montags in der
Agua BlancaAgua BlancaAgua Blanca

Frucht des Gluetrees
Schule, sonst wird das mit der Zeit zu knapp! Mir fehlt jetzt noch die letzte abschließende Doppelstunde, die mach ich dann übernächste Woche... eigentlich wären wir diese Woche schon fertig gewesen, aber am Mittwoch waren nur 4 Schüler da, weil der Rest des Kurses auf Integrationsfahrt (Tagesausflug) waren! Die bisherigen Stunden liefen aber echt gut, ich war überrascht wie gut die Schüler mitgearbeitet hat, wir haben teilweise richtig lange über ein Thema diskutiert und fast alle Schüler haben freiwillig Beiträge geleistet, weswegen wir auch bisschen länger gebraucht haben als eigentlich geplant! Jetzt bin ich gespannt, ob aus dem Fragebogen noch was siinnvoles rauskommt, denn der ist ja eigentlich das Wichtigste für die Hausarbeit... mal schauen... :)
Ja, und zu diesen normalen Stunden mach ich ja Donnerstag Nachmittag immer noch die Mathe-Nachhilfe! Sind eigentlich immer nur 3 Schüler, was aber okay ist, denn die sind alle auf ganz unterschiedlichen Levels, so dass ich immer schauen muss, dass der eine sich nicht langweilt und der andere nicht total überfordert ist... bei dem einen Schüler frag ich mich auch wirklich, was er in der Nachhilfe zu suchen hat, aber wenn er nichts besseres zu tun hat, gut, dann soll er weiterhin kommen... für
Agua BlancaAgua BlancaAgua Blanca

verrückte Palmen
mich springt ja was bei raus... :) Momentan sind wir bei Potenzrechnung, nachdem wir uns die letzten Wochen mit Pythagoras, sinus, cosinus und tangens beschäftigt haben!
Ansonsten gibts aus der Schule nicht so viel zu berichten! Ich bin froh, dass ich grad so viel unterrichten kann, denn das Hospitieren ist schon ziemlich langweilig geworden und da hab ich echt keine so große Lust mehr drauf... in einigen Fächern kann ich immer mit helfen und spontan mal einspringen und was mit den Kids machen, aber in anderen sitz ich nur da und hör zu! Deswegen hab ich das ganze auch etwas reduziert... teilweise wurde es mir auch reduziert, denn Gerald wollte nicht mehr, dass ich zu ihm in den Unterricht komm... gut, dacht ich mir, dann nicht... es gibt auch sowieso Lehrer, die besseren Unterricht machen als er... :) Ich glaube ja, dass er ein Problem mit mir hat, da ich mich vor den Ferien geweigert habe, meinen Stundenplan noch mal umzustellen, so wie er sich das plötzlich gedacht hat... Am Anfang des Schuljahres meinte er ja, wir können gerne nach der Hälfte des Praktikums die Lehrer und Klassen wechseln, müssen aber nicht. Und da ich mir Gedanken gemacht hatte und
Agua BlancaAgua BlancaAgua Blanca

Baumwolle gabs dort auch
meinen Stundenplan sinnvoll zusammengestellt habe und sowohl einzelne Stunden besuche, als auch eine Klasse in einem bestimmten Fach ständig begleite und auch aus allen Altersstufen was dabei hab, bin ich ganz zufrieden damit und hab nicht eingesehen, das ganze jetzt noch mal neu zu planen... zumal ich jetzt auch einige Stunden fortlaufend unterrichte, die Klassen kenne und das mit den Fachlehrern schon abgesprochen war. Sonst müsst ich ja noch mal von vorne anfangen, die Schüler kennen lernen, schauen, wo sie grad so sind, was sie können und dann wär schon fast Weihnachten und zum Unterrichten würd ich erst gar nicht kommen... :) Hab also Geralds tollen Vorschlag mit meinen guten Gründen abgelehnt und dadurch hat er sich wohl sehr angegriffen gefühlt und mir vorgeworfen, ich sei zickig... naja, wie er meint... ich denke, es ist mein Praktikum und es sollte mir auch möglich sein, es so zu gestalten, dass es mir Spaß macht und ich was davon hab!
Gerald hat dann erst mal paar Tage nicht mehr mit mir geredet und mir dann auch gesagt, ich soll nicht mehr mit in Englisch bei ihm kommen... gut für mich, jetzt hab ich nen sehr kurzen Dienstag... :) Mittlerweile sagt er mir
Agua BlancaAgua BlancaAgua Blanca

so eine Art Flaschenbaum, wie es auch in Australien überall gab
ab und zu mal hallo, aber auch nur gezwungenermaßen... :) Haha, schon ein komischer Kauz! Auch als Praktikumskoordinator nicht grad sehr tauglich... er wollte sich ja schon längst mal mit uns Praktikantinnen zusammensetzen und mit uns ein kleines Seminar machen, wie man Unterricht plant und hält... hab auch paar mal gefragt, wann wir das denn mal machen wollen... bis jetzt ist noch nichts passiert... und ganz ehrlich, jetzt hab ich auch kein Interesse mehr dran, denn das Praktikum ist in paar Wochen vorbei! Sonst sind die Leute in der Schule aber alle sehr nett, nicht dass ihr jetzt ein falsches Bild bekommt... :)

Ja, die Zeit vergeht echt wie im Flug... es ist schon Mitte November, was für mich auch immer so eine Deadline war... visumstechnisch! Und zwar bin ich Anfang September ja nur mit einem Touristenvisum eingereist, was eine Güktigkeit von 3 Monaten hat, d.h. das würde Anfang Dezember ablaufen und wenn man bis 2 Wochen vor Ablauf des Visums kein neues beantragt hat, muss man das Land verlassen... Und da ich bis letzte Woche immer noch keins hatte, war mir schon etwas komisch zumute, denn eigentlich wollt ich schon bis Weihnachten an der Schule bleiben und auch
Agua BlancaAgua BlancaAgua Blanca

Natur pur!
im Januar noch auf die Galapagosinseln! Hatte mich ja vor Ewigkeiten mit paar Leuten aus der Schule in Verbindung gesetzt, die sich um so Sachen kümmern und irgendwie ging das nur schleppend voran und ich konnte den einen Typ, Marco, der auch meinen Pass und das Geld fürs Visum hatte, einige Tage lang nicht erreichen! Als ich ihn dann doch endlich mal angetroffen hab, wollte er mir wieder seinen Sohn anhängen, der mich aufs Amt begleitet und dafür irgendwie $40 will... Ich wollte mir das Geld aber sparen und alleine gehn und letzte Woche Mittwoch haben wir dann eine ominöse Übergabe auf dem Sportplatz der Schule gemacht, wo er mir meinen Pass wiedergegeben hat, mitsamt den Dokumenten, die ich für das Visum benötige und auch das Geld hab ich wiederbekommen, was ich bis heute noch nicht verstanden hab, wieso ich ihm das geben sollte, wenn ich es dann letztendlich dann doch auf dem Amt persönlich zahlen muss.. naja, gerade so bürokratisch versteh so viele Sachen hier nicht, dazu gleich mehr... :)
Ich bin dann also am Donnerstag Morgen sehr müde und verkatert zum Ministerio de Relaciones Extranjeros, da wir die Nacht zuvor in Julias Geburtstag reingefeiert haben (mit extrem lekckerem
Agua BlancaAgua BlancaAgua Blanca

mit Schlammmaske in der stinkenden Schwefellagune badend... schön wars... :)
Essen, Hummer und Ofenkartoffeln und Gemüse und Fischfondsoße, wahnsinn, wieder gekocht von nem Freund, Manu, der auch vor dem Urlaub schon mal für uns alle gekocht hatte). Bin auch etwas später dort angekommen als geplant, da ich nicht so früh aufstehen wollte, daher waren auch schon einige Leute dort... ziemlich viele sogar! Naja, hatte ja Zeit bis 11, da ich dann wieder in die Schule musste zum Unterrichten... hab also erst mal gefragt, wo ich hin muss, um mein Visum zu beantragen und der Typ deutete nur in eine Richtung wo so Bänke standen... hab mich also dort erst mal hingestetzt, bis ein anderer Typ kam und meinte, ich soll mich doch noch eine Bank weiter vor setzen, warum auch immer... irgendwann hab verstanden, dass die Bänke praktisch die Warteschlange darstellen, die aber überall Löcher hatte, weil Menschen aufgestanden sind und wegliefen und manchmal auch irgendwann mal wiederkamen... da saß ich also und erst mal passierte gar nichts... so ungefähr ne 3/4h, bis eine Bankreihe nach der anderen aufgerufen wurde... haben alle einen Stempel auf das eine Dokument bekommen und eine Nummer, mussten zwei Stockwerke höher und saßen dann neu gemischt in einem anderen Raum auf Bänken! Das mit der
Agua BlancaAgua BlancaAgua Blanca

Panoramabild vom Aussichtsturm... man sieht genau, wo der Fluß normalerweise langfließt... nur dort ist es grün
Nummer fand ich aber schon ganz gut, allerdings hab ich schnell festgestellt, dass die Leute um mich rum verschiedene Nummern hatten, ich hatte beispielsweise D95, dann gab es aber auch Nummern mit A und E und C, allerdings gab es nur eine Nummernanzeige... ich wartete also gespannt auf weitere Instruktionen und irgendwann wurde verkündet, dass die Anzeige für die Nummern mit E ist und die Dame, die da rumlief, die Nummern mit D aufrufen wird... gut, dacht ich mir, dann sitz ich mal und wart, bis D95 aufgerufen wird, kann ja ne Weile dauern... glücklicherweise fing sie, nachdem erst mal wieder ne halbe Stunde gar nichts passiert ist und dann zunächst nur die E Nummern aufgerufen wurde, bei D75 an! War also absehbar... da aber überhaupt nur 5 Schalter vorhanden und auch nicht ständig besetzt waren, hat das ne Weile gedauert... ich hab der Dame, die alle eingewiesen hat, auch immer mal wieder leidende und traurige Blicke zugeworfen, was mir in meinem Zustand gar nicht schwer fiel, so dass ich mit meiner D95 schon nach der D92 dran kam... strike :) Das System hab ich aber bis jetzt noch nicht verstanden, wieso haben alle andere Buchstaben vor ihren Nummern, wo
Agua BlancaAgua BlancaAgua Blanca

Pam's Taxi, das uns nach Puerto Lopez zurück gefahren hat
die doch gar nicht wussten, was für ein Visum jeder einzelne wollte... und was mit den Nummern mit A vorne passiert ist, weiß ich bis heute noch nicht, denn als ich nach 1 1/2h warten da oben endlich dran kam, war noch keine einzige A-Nummer aufgerufen worden...?!
Bin also an den Schalter und dann ging auch plötzlich alles recht schnell... hab meine Dokumente abgegeben, der hat sich alles angeschaut und meinte zunächst, dass mein Visum schon abgelaufen sei... da mein Mathe aber anscheinend besser ist als seins, erklärte ich ihm, dass ich im September eingereist bin und ein 3-monatiges Visum somit erst im Dezember ablaufen würde, nicht im November... :) Hat er auch akzeptiert und wir haben uns dran gemacht, meinen Pass zu entziffern! War gar nicht so einfach, denn in seiner Liste am Computer gibt es nur einige deutsche Städte, weshalb er etwas ins Rätseln kam bei meinem Geburtsort... deswegen sollte ich ihm ne Stadt nennen, die in der Nähe ist... bin nun also in Dresden geboren... Der Ausstellungsort von meinem Pass ist dann auch mal eben von Geisingen zu Dresden geworden, was ich allerdings erst im Nachhinein gemerkt hab... war mir dann aber auch egal... wenn ich in
MantaMantaManta

bei Sonnenuntergang waren wir am Strand lecker Meeresfrüchte essen
Dresden geboren bin, kann ich genauso gut immer noch in Dresden meinen Pass berantragen... interessiert hier doch sowieso niemanden! Musste mich dann noch fotografieren lassen für das Visum, dann unten eine Gebühr von $30 zahlen, wieder hoch, kurz warten und dann wurde mir ein Zettel in die Hand gedrückt und gesagt, ich solle am Samstag wieder kommen, um den Rest des Geldes zu bezahlen! Ich fragte, ob ich das nicht jetzt schon bezahlen kann und erhielt ein Nein! Also fragte ich, ob ich auch am Montag kommen kann und erhielt ebenfalls ein Nein! Hab ich auch nicht verstanden und mich kurz geärgert, dass meine Wochenendpläne so über den Haufen geschmissen wurden, war dann aber froh, nach 3h aus diesem Gebäude rauszukommen und hab mich auf den Weg in die Schule gemacht, wo ich immer noch verkatert meinen Unterricht halten musste... dabei hab ich wieder eine Notiz an mich selbst machen müssen, dass Unterrichten mit Kater echt verdammt anstrengend ist!!!

Also, das Wochenende in Tena (Dschungel), worauf ich mich schon gefreut hatte, war somit gestrichen, da ich ja Samstag morgens aufs Amt musste... warum auch immer die Samstag aufhaben?! War dann aber letztendlich gar nicht so schlimm, da alle anderen
MantaMantaManta

morgens beim gefährlichen Spaziergang zum Hafen
auch in Quito geblieben sind und so haben wir uns ein nettes, gemütliches Wochenende gemacht, was bei dem Wetter ganz gut geklappt hat, es war kalt und verregnet, zumindest Freitag und Samstag, so hatten wir Zeit, von einem Café ins nächste zu ziehen, mit Laura war ich bei nem Vortrag über Buddhismus und im Kino waren wir auch mal wieder! Samstag Abend hatte Laura sturmfrei und da haben wir mit Esteban, Andrés und Rodney (auch einer von den Ecuadorianer) bei ihr gekocht und waren danach noch weg... Sonntag war dann auch wieder schöneres Wetter und so haben Laura, Esteban und ich uns mal auf zum Parque Metropolitano gemacht, ein großer grüner Fleck mit vielen Bäumen auf nem Berg, der praktisch zwischen Quito und Cumbaya ist! Sehr schön dort und so haben wir uns die Sonnenstrahlen auf den Bauch scheinen lassen!
Auf dem Amt war ich natürlich am Samstag Morgen auch, selbe Prozedur wie am Donnerstag nur ohne Nummer... dafür wurde mein Blatt eingesammelt, irgendwann wurde ich aufgerufen, sollte runter zum erneuten Bezahlen, aber die Frau schickte mich wieder hoch, da irgendwas nicht stimmte! Oben haben die dann festgestellt, dass ich ein anderes Visum kriegen sollte, was die Schule eigentlich vorgeschlagen
MantaMantaManta

Verkehr, Menschen und Lärm...
hatte... Dachte dann schon, ich muss noch mal von vorn alles beantragen, aber die haben das dann einfach geändert und so bin ich wieder runter hab bezahlt und mir dann sagen lassen, dass ich am Montag zwischen 3 und 4 wieder kommen soll, um meinen Pass abzuholen! War also ein vergleichsweise ein kurzer Besuch auf dem Amt und das Abholen am Montag ging dann auch noch schneller und nun bin ich in Besitz eines einjährigen Voluntärsvisa... warum 1 Jahr weiß ich nicht, aber egal... :)
Dann musst ich nur noch auf ein anderes Amt, um sozusagen meinen Personalausweis zu beantragen, was ich am Mittwoch gemacht habe und auch vergleichsweise schnell ging! Dort waren die Beamten auch nicht sehr genau und so bin ich laut ecuadorianischen Behörden verheiratet, wie ich auf dem einen Papier mit meinen ganzen Daten gelesen hab, was ich unterschreiben sollte. Hab die Dame in Polizeiuniform, die das ganze ausgefüllt hatte, darauf angesprochen, aber sie meinte, das wäre egal! Nagut, bin ich also verheiratet! Bestimmt auch nicht verkehrt... :)
Damit waren die Behördengänge dann auch endlich beendet und nun kann ich mich mal um meine Reise zu den Galapagos Inseln kümmern, die ich im Januar machen möchte! Aber
Isla CorazonIsla CorazonIsla Corazon

...dann doch lieber ein gemütlicher Ausflug zur Mangroveninsel
zunächst geht es erst mal ein paar Tage nach Cuenca! Cuenca ist südlich von Quito, eine alte Inkastadt, die sehr schön sein soll, wie ich schon von vielen gehört habe! Und da die Fahrt dahin wieder mind. 10h dauern würde, hab ich vor knapp 2 Wochen einen Flug gebucht und gedacht, ich probiers mal wieder so... bisher hab ich auch noch keinen Anruf oder sonstiges bekommen, deswegen gehe ich davon aus, dass der Flug morgen Mittag fliegt und ich hoffe auch, dass ich Donnerstag Morgen wieder zurück fliege, denn ich muss die 7. Stunde dann wieder in der Schule unterrichten! Aber wird schon schief gehen, ich hab dem Lehrer Bescheid gesagt und zur Not mal meine Unterrichtsmaterialen dagelassen, für den Fall das doch was mit dem Flug sein sollte... hier weiß man ja nie... :)
In Cuenca treff ich mich morgen dann mit Anne, einer Freundin aus Freiburg, die ihr Praxissemester in Lima an der Deutschen Schule gemacht hat, aber schon früher angefangen hat und nun schon fertig ist und noch in den Norden Perus gereist ist... da wars auch nicht mehr weit bis Ecuador und so haben wir beschlossen, uns in Cuenca zu treffen... ich wollt sowieso mal da
Isla CorazonIsla CorazonIsla Corazon

Mangroven der Isla Corazon bei Bahía
hin und sie kommt noch nach Ecuador und wir freuen uns beide schon sehr, uns mal wieder zu sehn und paar tolle Tage miteinander zu verbringen! In und um Cuenca gibts glaub auch einige nette Sachen anzuschauen, da wird uns sicher nicht langweilig... und es gibt ja auch so viel zu erzählen von den letzten Monaten!
Ich hoffe nur, dass mein Fuß morgen oder spätestens am Sonntag wieder einigermaßen fit ist, ich hab mir nämlich am Dienstag mein Tattoo am Knöchel stechen lassen und da das teilweise direkt auf dem Knochen war, ist mein Knöchel jetzt sozusagen geprellt und tut ziemlich weh! Ist aber schon besser als gestern und Mittwoch, von daher bin ich zuversichtlich! Und ich wollte es ja so... :) Das Tattoostudio war aber ein echt gutes, also keine Sorge... hatte mir davor ein paar angeschaut und das, wo ich war, war sauber, groß, hell und gehört nem Ecuadorianer, der schon lange tattoowiert und ein Deutscher arbeitet auch da, der mir letztendlich sogar das Tattoo gestochen hat. Aber ich muss sagen, ich hätte nicht gedacht, dass es im Nachhinein so weh tut... und auch dass das Stechen so weh tut... war um einiges schlimmer als an der Wirbelsäule
Isla CorazonIsla CorazonIsla Corazon

die Insel aus der Ferne
und hat dazu noch fast 2 1/2h gedauert! Aber es hat sich gelohnt... wurde richtig schön gestochen... eine Schildkröte mit einer Hibiskusblüte auf dem Panzer... die Blüte ist auch farbig geworden... muss natürlich noch fertig verheilen, aber ich find es jetzt schon toll... und während dem tattoowieren hab ich festgestellt, dass es super gut zu meinen Tauchflossen passt, die sind nämlich schwarz-pink, so wie das Tattoo, wobei die Blume nicht ganz so grell ist, aber ich stell mal ein Foto rein, dann seht ihr, wies ausschaut!
Apropos Fotos... vielleicht habt ihr gemerkt, dass letztes Mal gar nicht alle Fotos dabei waren... die haben nicht mehr drauf gepasst, pro Blog kann man nur 100 Fotos hochladen... deswegen lad ich jetzt gleich die restlichen vom Urlaub nooch mit hoch und die aktuellsten! Wie ich grad feststell, sind es nun doch wieder ein paar Seiten geworden, aber ich weiß ja, dass ihr alle so gerne lest... :)

Dann wünsch ich euch ein schönes Wochenende, passt alle gut auf euch auf, lasst euch nicht ausrauben und ich meld mich dann wieder nach Cuenca und dem darauffolgenden Wochenende, wo wir wahrscheinlich nach Banos fahren, um mal wieder ne Fahrradtour zu starten... aber dazu dann
Isla CorazonIsla CorazonIsla Corazon

das weiße ist die Vogelkacke
nächstes Mal mehr... :)

Ich schick euch viele liebe Grüße und abendliche Sonnenstrahlen aus Quito,

eure Ellie


Additional photos below
Photos: 34, Displayed: 34


Advertisement

Isla CorazonIsla Corazon
Isla Corazon

und da sind die ganzen Vögel dazu
BahíaBahía
Bahía

Blick von San Vicente über die Flussmündung nach Bahía
CanoaCanoa
Canoa

Susi und Herman beim Verabschieden in Canoa
CanoaCanoa
Canoa

wunderschöner Sonnenuntergang


Tot: 0.194s; Tpl: 0.016s; cc: 10; qc: 55; dbt: 0.0323s; 55; m:apollo w:www (50.28.60.10); sld: 2; ; mem: 6.5mb