Unsere Arbeit an der Uni...


Advertisement
Published: May 19th 2012EDIT THIS ENTRY

Unsere eigentliche Aufgabe...



Naja, eigentliche Aufgabe kann man auch nicht so sagen, denn alles, was ich bisher so alles beschrieben habe gehört ja schließlich auch zu unserem Auftrag hier in Brasilien. Aber natürlich habe auch wir in den 4 Wochen Projekte, die wir zu bewältigen haben. Nachdem wir in den ersten 2 Wochen die Uni, die Struktur und die Institute + laufende Projekte der Studenten und Professoren kennengelernt haben und auch immer wieder etwas mithelfen konnten, haben wir nun unsere beiden Projekte gewählt.





Projekt:





Die meisten Projekte befassen sich mit dem Tabakanbau und den damit verbundenen Entwicklungen oder auch Problemen. Andreas hat uns über die Dinge, mit denen das Institut beauftragt worden ist, aufgeklärt. War schon interessant zu erfahren, um was des da alles geht...



Jedenfalls gibt es natürlich auch Schädlinge, die bekämpft werden müssen. Da hier auch viele Bauern in der Gegend Tabak anpflanzen und diesen dann an die Tabakindustrie weitergeben ist es wichtig bereits bei den Bauern damit anzufangen die Schädlinge weitesgehend zu dezimieren. In unserem 1. Projekt geht es darum einen bestimmten Schädling mithilfe von Pflanzenextrakten, abzutöten, damit er sich nicht in den Tabakblättern vermehren kann. Es werden daher viele unterschiedliche Pflanzen auf ihre Wirkung den Schädlingen gegenüber untersucht. Das Ziel besteht darin eine oder mehrere Pflanzen zu finden, die das „Tabaklager“ vor den bestimmten Schädlingen schützt. Ich denke, so kann man das grob beschreiben, ohne dabei zu viel über die geheime Mission zu verraten.




Projekt





Für das 2. Projekt haben wir Wasserproben an 2 unterschiedlichen Stellen eines „natürlichen“ Baches genommen. Es erfolgt eine makrologische Bestandserfassung der Organismen. (Alle für uns sichtbaren Tiere werden aus der Probe entnommen, bestimmt und geordnet). Anhand der vorkommenden Organismen können dann Rückschlüsse auf die Wasserqualität gemacht werden. Außerdem werden die beiden Proben miteinander verglichen.







Neben unseren Projekten haben wir natürlich noch Vorlesungen, begleiten einige Studenten, wenn sie Freilandarbeit zu erledigen haben und schauen den Leuten im Institut über die Schulter. Am Ende müssen wir ein Protokoll über unsere Arbeit hier und alles andere was wir herausgefunden haben schreiben. Außerdem sollen wir als repräsentative „Versuchskaninchen“ für ein zukünftiges Austauschprojekt der TiHo mit der UNISC Öffentlichkeitsarbeit betreiben. Wie das dann aussehen wird, sehen wir noch (Vorträge, Poster,...). Ihr seht also, wir sind nicht nur zum Spaß hier;-)


Additional photos below
Photos: 5, Displayed: 5


Advertisement



Tot: 0.194s; Tpl: 0.01s; cc: 9; qc: 54; dbt: 0.0571s; 54; m:apollo w:www (50.28.60.10); sld: 4; ; mem: 6.5mb