Wochenbericht - first week


Advertisement
Hungary's flag
Europe » Hungary » Southern Transdanubia » Pécs
January 22nd 2007
Published: January 23rd 2007EDIT THIS ENTRY

So, das war jetzt die erste Woche hier. Nachdem ich jetzt den ganzen Sonntagnachmittag mein fehlendes Schlafpensum nachgeholt habe, komm ich jetzt doch mal dazu, die Woche etwas ausführlicher zu schildern.
Bin echt froh, dass jetzt da Internetproblem gelöst ist. Haben jetzt ja WLAN Zugang und können unsere eigenen Notebooks nutzen. Wenn auch nur in der Uni. Aber da lernst schon mal die Vorzüge von Windows zu schätzen, wennst mal an nem finnischen, ungarischen, türkischen, polnischen, italienischen Betriebssystem arbeitest. Is halt alles gleich.
Die Woche ist ja voll ausgeplant mit Sprachunterricht, Seminaren und Ausflügen. Waren bei der Sightseeing-Tour in zwei Kunstmuseen. Das hätt ich mir sparen können. Was interessieren mich die Bilder von irgendwelchen berühmten ungar. Künstlern. Die Führerin war glaub ich auch ein bisschen enttäuscht, weil sie irgendwie gedacht hat, dass wenn man da die Gallerie entlang geht und die Bilder anschaut irgendwelche Diskussionen entstehen und wenn man das durch verschiedene Icons (Fenster) betrachtet, was man da alles mit assoziieren kann. Aber was soll ich da sagen. Für mich ist ein Icon schlichtweg ein Button auf'm Desktop. Insgesammt ist Pecs aber eine wunderschöne Stadt und ja auch 2010 Kulturhauptstadt Europas: www.pecs2010.hu
War auch schon ein paar mal Laufen und hab mir die Stadt von oben angesehen. Gibt sehr viele Neureiche hier, die sehr schöne Häuser in den Hügeln haben mit ner echt schönen modernen Architektur. Aber jedes Haus hat dort seinen eigenen Köter. Da ist ein Gekläffe, wenn ich da hochrenn.
Samstag waren wir dann in dem Schwefelbad in Harkany. Hab dannach so gestunken, dass ich mich gleich zweimal Duschen musste. Das eine Becken war so heiß, dass ich kaum reingekommen bin - hab mich gefühlt wie in nem Wasserkocher. Danach waren wir aber alle total müde.
Das Wohnheim hier (Szanto Kollegium) ist schon OK. Aber halt nicht das sauberste. Zwar gibt’s hier ne Putzfrau, die sauber macht. Glaub aber nicht, dass der Poden schon jemals einen nassen Lappen gesehen hat. Stauballergiker wären hier auch fehl am Platz. Wenigstens sind die Zimmer groß genug. Aber die Tür ist halt nicht die sicherste. Mit nem einfachen Dietrich kannst da alles aufsperren. Bisher ist aber noch nichts passiert. Aber mein Notebookschloss könnt sich schonmal als goldwert erweisen. Zum Unterricht hab ich's aber eh immer dabei. WLAN funktioniert ja hier im Wohnheim nicht richtig.
Abends haben wir dann ja immer noch gemütlich was getrunken. Neulich hat dann jeder mal ein paar Bilder von sich daheim gezeigt. War wirklich sehr witzig. So viel gelacht hab ich schon lange nicht mehr. Hab auch die Videos vom „Vater Abraham“ gezeigt. Da ham sich manche echt nimmer eingekriegt vor Lachen. Freitag hab ich mich mit der Kathi aus Erlangen im Apollo getroffen. Ist ne Disko hier. Gibt übrigens sehr viele Deutsche hier, die Medizin o.ä. studieren. Und das für 5500€ pro Semester!!! Also sorgt dafür, dass eure Kinder mal ein gutes Abi machen, sonst wird’s evtl teuer.
Über die einzelen Feiern will ich mich jetzt nicht im Detail auslassen. Werd dann einfach noch ein paar Bilder hochladen, die sind aussagekräftiger.
War ne echt tolle aber auch anstrengende erste Woche und ich hab schon lange nicht mehr so viel gelacht.
Also macht's gut!

Advertisement



Tot: 0.196s; Tpl: 0.012s; cc: 11; qc: 65; dbt: 0.0488s; 65; m:apollo w:www (50.28.60.10); sld: 2; ; mem: 6.5mb