Pilzausstellung Wattens


Advertisement
Austria's flag
Europe » Austria » Tyrol » Wattens
August 27th 2011
Published: August 27th 2011EDIT THIS ENTRY

SauwetterSauwetterSauwetter

Gestern: 30°C und mehr, Heute: 10°C und strömender Regen......wenn das nicht Pech ist, aber......
Heute war es soweit - Pilzaustellung im Gasthaus "Zum Schwan".

Leider scheint Petrus kein Pilzfreund zu sein - nach zwei Wochen bei brütender Hitze (über 30 °C) und kaum Regen fand er, dass es genau heute Zeit für einen Wettersturz ist. Daher starten wir bei strömendem Regen, Wind und 10°C (gemessen!!) die Ausstellung.

Oder besser gesagt den offiziellen Teil der Ausstellung, denn die Mitglieder des Pilzvereins Jenbach waren gestern schon fleißig unterwegs und haben Pilze gesammelt.

Aufgrund der Trockenheit der letzten Tage waren sehr wenige Pilze im Wald zu finden - trotzdem kann sich die Ausbeute sehen lassen. Hermine hat uns wieder einmal mit ein paar besonderen Raritäten versorgt - darunter ein Igelwulstling (Amanita echinocephala) und ein Rosahütiger Röhrling (Boletus spleditus / legaliae).
Gestern wurde schon bis in die Nacht bestimmt, damit wir heute pünktlich starten können. Allerdings haben wir die Rechnung ohne die Besucher gemacht - noch bevor wir richtig begonnen hatten, die bereits bestimmten Pilze aufzubauen, waren schon die ersten 20 Besucher da - die uns dann beim Bestimmen interessiert über die Schulter schauten.



Obwohl das Wetter immer schlechter und schlechter wird, reißt der Strom der Besucher nicht ab - aber vielleicht liegt
....trotzdem........trotzdem........trotzdem....

Trotz des katastrophal schlechten Wetters herrscht reger Besucherandrang.
das daran, dass sich keiner das köstliche Pilzessen im Gasthaus "Zum Schwan" entgehen lassen will!
Günther hat sich in der Küche selber übertroffen - die Schwammerlgerichte sind ein Gedicht! Wer es nicht probiert hat, hat wirklich was versäumt. Das Rotkappensülzchen mit Ziegenfrischkäse ist fantastisch ebenso wie alle anderen Gerichte auf der Karte, denn mir fallen langsam keine Superlative fürs Essen ein.

Aber das Highlight ist definitiv das Steinpilzeis! Nachdem die erste Skepsis überwunden war, habe ich nun einen neue Lieblinseissorte und anscheinend hat es auch vielen anderen geschmeckt - denn schon um 15 h waren viele Gerichte aus!

Allerdings hatte Petrus am späteren nachmittag doch noch erbarmen mit uns und den vielen Pilzfreunden, denn es zeigte sich dann doch tatsächlich noch die Sonne!





Additional photos below
Photos: 9, Displayed: 9


Advertisement

Welle?Welle?
Welle?

Was hier aussieht wie ein einsamer Versuch eine Welle zu starten, dient dazu das Wasser vom Zeltdach abzulassen - auf der Zeltrückseite: Tsunamiwarnung!
PilzbeutePilzbeute
Pilzbeute

Obwohl sich das Wetter offensichtlich gegen diese Pilzschau verschworen hat - eine beachtliche Ausbeute!
Schmatz!Schmatz!
Schmatz!

Die "Belonung" für alle die trotz des Wetters den Weg nicht gescheut haben. Und für alle die es nicht glauben können, wer das Steinpilzeis nicht probiert hat, der hat etwas versäumt im Leben! Ich weiß wovon ich spreche - habe gleich drei Kugeln verdrückt!
GeschmacksverstärkerGeschmacksverstärker
Geschmacksverstärker

Der Chef des Hauses lässt sich von Martin besonders schmackhafte Pilze erklären.
Prominenter PilzProminenter Pilz
Prominenter Pilz

Von diesem Täubling kostete der Tirol heute Wetterfrosch Erhard Berger.
...nach dem Regen...nach dem Regen
...nach dem Regen

zeigte sich am späteren Nachmittag doch noch die Sonne - mit genug Kraft um schnell die Gartentische wieder zu trocken.
WintereinbruchWintereinbruch
Wintereinbruch

Der Temperaturstruz brachte den ersten Schnee in den Bergen.


Tot: 0.145s; Tpl: 0.015s; cc: 12; qc: 33; dbt: 0.0217s; 33; m:apollo w:www (50.28.60.10); sld: 2; ; mem: 6.3mb