a pool in mindo


Advertisement
Ecuador's flag
South America » Ecuador » North » Mindo
July 29th 2014
Published: August 1st 2014
Edit Blog Post

ein gemütlicher relax-tag steht heute auf dem programm. mit einer der wenigen möglichkeiten auszuschlafen, gemütlich frühstücken, am pool liegen.
der heutige tag ist also eher unspektakulär. nur, dass wir um drei uhr mit dem bus zurück nach quito wollen und markus meint, wir müssten sicher keine plätze reservieren, was natürlich unweigerlich dazu führt, dass wir erst um fünf uhr fahren können… weil, das war ja klar, der bus ausgebucht ist. so klar war es selbstverständlich nicht, ich muss das nur schreiben, damit ihr nicht glaubt, es läuft immer alles auf schienen bei uns ;-).
unser letzter tag in ecuador - morgen schon geht es weiter nach brasilien!!! die zeit rinnt uns durch die finger. wir können es kaum glauben, dass wir vor gar nicht sooo langer zeit in viet nam waren. so viele erlebnisse zwischen heute und vor vier monaten scheinen im rückblick eine lange zeit zu sein, wenngleich die tage doch so schnell verstreichen. das macht uns aber nicht allzu viel aus. jetzt sind es ja nicht einmal mehr vier wochen bis zum finalen touch down in der heimat. wie ein langer (normaler) urlaub, quasi.
ich mache mir ein bisschen sorgen wegen brasilien. unser brav geübtes spanisch wird uns bald nicht mehr sehr weit bringen… alles, was wir bislang gebucht oder eruiert haben, war sooo teuer! es macht mich immer etwas nervös, so viel geld auszugeben. bislang sind wir, trotz galapagos, immer noch gut im budget. wir knausern bei unterkunft und essen. nicht immer, aber sehr oft. und nun wird das wohl nicht mehr möglich sein, in brasilien. selber kochen ist wieder angesagt, denke ich. immehin müssen wir morgen auch zusehen, dass wir eine neue kamera für markus, in bogotá, erwerben können. wenn glück hin und wieder doch kaufbar ist, und das wäre ein großes glück für meinen lieben mann, dann werden wir das budget belasten. auch, um euch wieder die bekannte bilder-qualität bieten zu können. reparieren ist hier zeitlich leider einfach nicht möglich :-(.
weil ich zum heutigen tag sonst nicht viel zu schreiben habe, erzähl ich noch kurz was über die verwirrungen der spanischen sprache, die ab morgen für uns auch unwichtiger werden. zum beispiel bedeutet “si” sowohl “ja” als auch “wenn” und “ob”. “tiempo” bezeichnet “wetter”, wie auch “(halb)zeit”. manchmal sorgt das für kurzfristige missverständnisse. das witzigste, finden wir beide, ist aber das wort “esposa”, das “ehefrau” heißt. “ehefrauen”, also “esposas” bedeutet aber auch “handschellen”. klar eigentlich, wenn man sich so die südamerikanischen machos anschaut :-))).

Advertisement



Tot: 0.136s; Tpl: 0.017s; cc: 19; qc: 117; dbt: 0.0295s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.5mb