Von Sigchos nach Quilotoa - der berühmte Quilotoa loop


Advertisement
Ecuador's flag
South America » Ecuador » Centre » Quilotoa
June 17th 2018
Published: June 22nd 2018
Edit Blog Post

Dienstag, den 14. Juni bin ich um 5h30 aufgestanden um einen Bus zum Quitumbe Busterminal zu nehmen. Das Bussystem in Quito ist super, nicht zu kompliziert und die Busse sind ziemlich günstig (0,25$).
Von Mariscal aus dauerte es ungefähr 1 Stunde bis zum Busterminal aber glücklicherweise war um diese Uhrzeit noch nicht viel los im Bus. :-)
Von dort aus nahm ich einen Bus nach Latacunga. Dieser Bus kostet nur 2,5$ und braucht ungefähr 90 Minuten. Der Bus war sehr bequem und die Landschaft sehr schön.
In Latacunga habe ich dann ein Taxi zum Hostel Tiana genommen. Dort haben sie eine sehr günstige Gepäckabgabe : nur 1$ pro Tag wenn man mindestens 1 Nacht dort schläft und am Tag der Übernachtung ist es gratis. So zählte ich nur 3$ und war mein ganzes schweres Gepäck los für meine Wanderung. :-) Dort im Hostel gaben sie mir auch eine ziemlich gute Wegbeschreibung für den Quilotoa loop. Fragt einfach danach, sie ist sehr hilfreich! :-)

Alle Touren nach Quilotoa machen zuerst einen Stopp beim berühmten Donnerstag-Markt von Saquisili und daher wollte auch ich zuerst dorthin fahren bevor ich meine Wanderung starte. Als ich dort ankam war ich allerdings ziemlich enttäuscht, es war nur ein kleiner Markt und es gab kaum handgemachte Dinge... Vielleicht war ich auch am falschen Ende der Stadt, ich weiß es nicht. Anscheinend gibt es in Saquisili donnerstags 8 verschiedene Märkte und ich bin nicht sicher ob die Leute mich zum richtigen geschickt haben... Diese Stadt ist ziemlich groß und es ist nicht ganz einfach sich zurecht zu finden. Ich würde auf jeden Fall nicht nochmal dorthin zurückgehen und würde euch empfehlen eher nach Otavalo zu fahren wenn ihr zu einem Markt wollt.

Man findet online viele verschiedene Infos dazu wie man nach Sigchos kommt aber diese sind oft nicht präzise oder aktuell.
In Wahrheit fährt von Latacunga jede 2 Stunden ein Bus nach Sigchos und das den ganzen Tag. Sie hören nicht, wie verschiedene Blogs sagen, um 14h auf!
Von Saquisili kann man auch einen direkten Bus nach Sigchos nehmen. Der kostet 1,75$ und braucht 90 Minuten. Ich weiß allerdings nicht wann und wie oft sie fahren. Meiner fuhr gegen halb 12 und ich bin ziemlich sicher sie fahren den ganzen Tag jede Stunde. Es ist ein bisschen schwierig herauszufinden von wo in Saquisili wegen Bus wohin fährt denn es gibt keinen Busterminal wie in Latacunga. Fragt einfach jeden Busfahrer denn ihr seht, sie werden euch in die richtige Richtung leiten.

Wenn man in Sigchos ankommt kann man dort in einem Laden oder der Bäckerei rund um den Marktplatz etwas zu essen und EWasser kaufen.
Die Wanderung von Sigchos nach Isinlivi dauert 2 1/2 bis maximal 3 Stunden. Zuerst geht der Weg steil bergab, dann bleibt er einige Zeit auf gleicher Ebene und, am Ende, geht es dann nachmal sehr steil bergauf. Es ist ganz nett für einen ersten Wandertag, quasi als Aufwärmung. :-)
In Isinlivi habe ich im Llullu Llama Hostel übernachtet und ich kann euch nur empfehlen dasselbe zu tun, dieses Hostel ist fantastisch! Das Essen ist toll, die Sitzecken sind super gemütlich, Duschen sind warm und das Personal super freundlich ; man kann dort Bier oder Wein kaufen und es gibt verschiedene Optionen für Mittagessen. Außerdem gibt es gratis Yoga Stunden. :-D

Von Isinlivi nach Chugchilan ist der Weg etwas schwieriger ; ich habe mich 2 Mal etwas verkaufen aber habe den richtigen Weg dann wieder gefunden.

Auf dieser Strecke solltet ihr gut auf Hunde aufpassen und auf jeden Fall einen Stock dabei haben, ich hatte ein gefährliches Zusammentreffen mit ihnen. Aber gewöhnlich lassen die Hunde einen in Ruhe wenn man ihnen keine Aufmerksamkeit schenkt.

Dieser Weg ist anstrengender als der erste ; an einem gewissen Punkt geht es sehr steil bergauf und danach geht es stetig weiter bergauf bis in Chugchilan. Ich habe ungefähr 4 Stunden für diese Wanderung gebraucht, aber ich bin relativ gemütlich gegangen.

In Chugchilan habe ich im El Vaquero Hostel übernachtet und ich kann euch nur empfehlen auch dorthin zu gehen. Das Hostel ist toll! Die Zimmer sind gut, die Betten und öffentlichen Räume gemütlich, das Essen sehr lecker, der Besitzer, Victor, und das Personal sind sehr freundlich und es gibt dort sogar eine Sauna! Perfekt nach einem langen Wandertag!



Von Chugchilan nach Quilotoa gibt es 2 verschiedene Wege, einer geht über die Hauptstraße nach Moya und der andere geht steil bergauf zum Aussichtspunkt. Diesen Teil der Wanderung habe ich zusammen mit Tim aus Australien und Allanah aus Irland gemacht. Wir haben den Weg über Moya ausgewählt und wir denken, dass dieser Weg der bessere ist aus 2 Gründen : 1. Er geht stetig aber nicht zu steil bergauf ; 2. Man hat einen tollen Ausblick über den Canyon. Beide Wege sind ziemlich anstrengend und man sollte in gutem physischen Zustand sein, nicht nur für diesen Teil, sondern für den gesamten Quilotoa loop.



Wenn man endlich zum Krater kommt ist das Gefühl absolut überwältigend! Es ist wunderschön dort und die Wanderung war jede Angstrengung wert! :-D

Von dort hat man 2 Optionen, entweder man geht direkt nach Quilotoa (+/- 1 Stunde) oder man wandert zuerst um den Krater herum (3-4 Stunden). Meine Empfehlung wäre es auf jeden Fall um den Krater zu wandern, aber vorher etwas zu essen, also bringt am besten etwas zum Mittagessen mit (der kleine Laden dort verkauft nur Chips und Schokolade und ist super teuer). Während der Wanderung um den Krater hat man eine atemberaubende Aussicht und die Wanderung hat, in meinem Fall, 4 Stunden gedauert da ich ständig Bilder machte und die Aussicht genoß! :-)



Dinge die man wissen sollte :

- besorg dir eine Wegbeschreibung bevor du losgehst

- such dir unterwegs einen Stock oder bring einen Wanderstock mit um dich vor (seltenen aber möglichen) Hundeattaken zu schützen

- bring keine Süßigkeiten mit! Unterwegs wirst du viele Kinder treffen, die gerne Süßigkeiten oder Früchte von dir hätten, aber ich denke es ist keine gute Idee ihnen diese zu geben, denn a) ist es schlecht für ihre Gesundheit, b) kann man keine Süßigkeiten für 50 Kinder mitschleppen, c) werden sie Wanderer immer mit Leuten verbinden die ihnen etwas gratis geben

- bring dir selbst für den 2. und 3. Tag etwas Schokolade oder Früchte für unterwegs mit plus Mittagessen für den 3. Tag

- man muss keine Hostels im vorhinein buchen, sie haben immer Platz, auch wenn es online so aussieht als wäre alles ausgebucht

- am letzten Tag, selbst wenn man rund um den Krater geht, ist man gegen 14h oder 15h fertig und man kann noch einen Bus nach Latacunga (17h) nehmen. Die Hostel dort sind wesentlich besser und günstiger.



- man kann die 2 ersten Strecken (Sigchos-Isinlivi-Chugchilan) an einem einzigen Tag machen wenn man unter Zeitdruck ist, aber das Llullu Llama Hostel in Isinlivi ist eigentlich zu toll um es zu verpassen. :-)


Additional photos below
Photos: 217, Displayed: 26


Advertisement



Tot: 3.213s; Tpl: 0.054s; cc: 7; qc: 44; dbt: 0.0748s; 3; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.4mb