punta arenas


Advertisement
Chile's flag
South America » Chile » Magallanes » Punta Arenas
May 3rd 2014
Published: May 4th 2014
Edit Blog Post

wieder ein tag, der gemein früh beginnt… um halb vier uhr morgens sitzen wir schon im taxi richtung inlandsflughafen, um über santiago de chile und puerto montt nach punta arenas zu fliegen. unter uns liegt das beleuchtete buenos aires, wie flüssiges gold am rande des ozeans, unter schwarzer luft. unsere ankunft in santiago bietet noch ein ähnliches bild, bevor endlich der tag einzug hält.
mit der eher bescheidenen lan-fluglinie erreichen wir mitte des nachmittags den kleinen flughafen, in mitte der pampa, von punta arenas, tierra del fuego.
die fahrt mit sammeltaxi ins b&b offenbart einblicke in die eher karge, wenn nicht sogar düstere umgebung. die spärlich bebaute küstenlandschaft trägt amerikanisch anmutende, flache häuser auf ihren sanften hügeln. das braune unruhige meer im hintergrund wirkt fast unheimlich unter dem wolkenverhangenen himmel. die sonne steht schon tief und bereits im flughafen ziehen wir unter dem brummen der heizschwammerl unsere daunenjacken an. so schnell kann es gehen - der ein oder andere gelsenstich ist noch spürbar, die haut riecht noch nach sonne und schon stecken wir schon wieder in mehreren schichten und buchen geheizte hotelzimmer!
die einwohner sind hier besonders freundlich, fast schon unheimlich, während die straßen, gehsteige, shops und sämtliche häuser eine beeindruckende tristesse versprühen. mitunter zwängt sich aber doch auch das ein oder andere wunderschöne jugendstil-haus dazwischen während daunenjacken, hauben und handschuhe quasi zur straßen-uniform gehören.
wir checken in unserem b&b ein, englisch ist hier keine option mehr. spanisch sprechen oder dumm verhungern… wir schaffen sowohl den weg zur bus-office, den kauf zweier tickets nach puerto natales und ein fisch-schlemmeressen mit köstlichem chilenischen wein, in einem sehr urig-originalen resto.
im spätsommer und herbst tummeln sich vor der küste millionen pinguine und auch whale-watching ist hier möglich. leider sind wir dafür zu spät dran - es ist nicht einmal mehr nebensaison, die meisten unterkünfte haben schon geschlossen und in einem monat wird es hier wirklich ungemütlich werden…
jetzt muss ich markus noch bis mindestens 21 uhr wach halten, damit er endlich seinen “jetlag” überwindet…
gute nacht, südlichste großstadt der welt… schade, dass du uns deine pinguine vorenthältst…


Additional photos below
Photos: 3, Displayed: 3


Advertisement



Tot: 0.08s; Tpl: 0.047s; cc: 8; qc: 24; dbt: 0.0123s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.2mb