Tag 100 Arequipa nach Arica 500 km


Advertisement
Chile's flag
South America » Chile » Arica & Parinacota
November 2nd 2013
Published: November 6th 2013
Edit Blog Post

Heute begann der Tag mit vier Krankmeldungen, alle Durchfall: James/Canada fuhr im Van of Shame, SOB (Sir Old Bastard) fuhr selber, nachdem er zwei von meinen Wundertabletten genommen hatte und dann zum Fruehstueck zwei Glaeser Orangensaft getrunken und zwei Scheiben frisch gebackenes Brot gegessen hatte. Darran nahm seine eigenen Pillen, aber eigentlich sind es die gleichen, wie meine (Xifaxan), David nahm zuerst ........ und dann Darran's - es besteht also Aussicht auf baldige Genesung der Kraenkelnden.

Chaotische Ausfahrt aus Arequipa, sehr frueh am Morgen schon, dann 480 km durch die Wueste, was mir immer sehr gut gefaellt. Lustig waren zwei peruanische Militaereinrichtungen, die zur Strasse (PanAm) hin mit einer langen und hohen Mauer abgeschirmt waren - aber eben nur an der einen Seite. Problemlos konnte man von hinten oder den Seiten in das Gelaende eindringen. Will halt wahrscheinlich keiner....

Dann Grenze Peru-Chile: Es ging wahnsinnig zu, wegen der Feiertage Allerheiligen, Allerseelen. Lange Schlangen an allen Schaltern. Aber es wurde auf allen Seiten sehr effizient gearbeitet und so war's ertraeglich. Unertraeglich war die Tatsache, dass ich einen Ohrring verlor, an dem ein kleiner Sammy-Hund hing. Bin sehr betruebt.

Auf einen Schlag mussten wir die Uhren zwei Stunden vor stellen und verloren so zwei Stunden. Aber praktisch ist, dass wir jetzt von Deutschland nur noch 4 Stunden auseinander sind - das macht es einfacher, zu telefonieren (falls mal das Internet geht). Und Chile und Argentinien haben die gleiche Zeit, so dass damit die Umstellung bis Mitte Dezember abgeschlossen ist.

Advertisement



Tot: 4.633s; Tpl: 0.042s; cc: 14; qc: 46; dbt: 0.0563s; 3; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.3mb