am Jännerfluss...


Advertisement
Brazil's flag
South America » Brazil » Rio de Janeiro » Rio de Janeiro » Ipanema
October 17th 2010
Published: November 1st 2010
Edit Blog Post

mi, 13.10.
6h Busfahrt sind verhältnismäßig wenig. besonders, wenn einen als Ziel Rio de Janeiro erwartet!
Und ganz, ganz besonders, wenn ich mein "regalo de Dios" Maria del Mar wiedersehe, wenns auch nur für einen Tag ist.
Wir haben uns in einem kleinen Hostel in Ipanema einquartiert und so schnell wie möglich an die Praia! Ahhh, la garota de Ipanema verfolgt einen ständig als Ohrenwurm, da können die Wellen noch so laut sein!

Frisch gebadet gehts Richtung Cosme Velho/ Cocorvado, um den Cristo Redentor in natura zu bestaunen. Leider saß ich im Bus direkt neben dem offenen Fenster und bekam, als wir an einer Ampel stehen blieben, eine Ladung Spucke ins Gesicht! Von irgendeinem abartigen Typen auf der Straße. Ich bin ganz stolz auf mich, dass ich in diesem Cretin in souveränem Portugiesisch "filho da puta" mit voller Inbrunst nachschreien konnte!

Nach diesem Schock war Cristo dann ganz nett (die typisch peinlichen Fotos in Jesus-Pose werden uns dann am Tag des Jüngsten Gerichtes zum Verhängnis werden). Besonders fasziniert haben und aber die winzigen Äffchen dort. (nein, Eva, Moritz hat keinen eingestreift...)

soviel Aktivität macht hungrig - auf Fischeintopf und ein Seidl im "sindicado de chopp".

do
gepflegtes stand-faulenzen, leute beobachten und wellen hüpfen. Abends Afeiojada-mampfen.

fr
Schlendern durchs Stadtzentrum (Metro-stationen wie Cinelandia und Carioca klingen enfach zu gut!)
Abkühlen an der Copacabana!

sa
Das Künstlerviertel Santa Teresa mit dem Bondinho (Staßenbahn) erkundet, den Stand von Leblon unsicher gemacht. Etwas Nachtleben darf nicht fehlen:
Mit Jasmin (der 1. Österreicherin, die ich seit 2 Monaten gesehen habe) und Maria & Turi, zwei Italiener, die auch über Erasmus Mundus in BB.AA. bzw Vitoria (BRA) studieren, gings in La Casa Rosa, heute ein Club mit toller Stimmung, früher ein Etablissement für Zeitvertreib anderer Art, gab der angrenzenden Favela ihren Namen: Prazeres (Vergnügen).

----------------------------------------------------------------------------------

we, 13th oct
6 h of busride are fine when rio awaits you - and even finer when my "regalo de dios" Maria del Mar is there too, even if it's just for 1 day!
We stayed in a small hostel in Ipanema and went strait off to the beach! a garota de Ipanema.......Ahhh, it's impossible to get rid of this catchy tune, even if the waves were louder.

Relaxed, we were on the way to Cosme Velho/ Cocorvado by bus, to see Cristo Redentor. Unfortunately I was sitting next to the open window and when we stopped at a traffic light, some abnormal guy from the street spit into the bus - and hit me right in the face! I'm so proud of myself that I was able to scream after him - in perfect portuguese - "filho da puta" from the top of my lungs!

After this shock, the big Jesus was a nice place to be (the typical and embarrassing photos will jugde us on doomsday), but I was especially amazed by the tiny monkeys strollin arround there.

Activity creates hunger - for fishsoup and a chilly beer at "sindicado de chopp"

do
elegant laziness, people-watching and wave-hopping at ipanema beach. Appetite for Afeiojada.

fr
strolling through the centre -metro stations like cinelandia and carioca just sound too tempting!!!
chilling at Copacabana.

sa
Discovering bohemian st. teresa by bondinho (cable car), sunset at Leblon beach. Nightlife needed: With Jasmin (the 1st Austrian that I've seen for 2 months), Maria and Turi (2 Italians studying in BB AA / Vitoria (Bra) with Erasmus Mundus, I went to La Casa Rosa - a good nightclub whose former time's amusements gave the neighboring Favela "Prazeres" (=Pleasures) its name.



Additional photos below
Photos: 44, Displayed: 24


Advertisement



Tot: 0.466s; Tpl: 0.017s; cc: 10; qc: 45; dbt: 0.0095s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.3mb