Sucre - 9 Tage in der Hauptstadt


Advertisement
Published: May 26th 2006
Edit Blog Post

Hallo ihr Lieben in der grossen weiten Welt,

hier noch ein paar Bilder aus Sucre und Tarabuco bevor wir heute Abend in Richtung La Paz fahren. Von dort fahren wir dann gleich weiter an den Titicacasee.

Hier in Sucre haben wir 9 sonnige Tage verbracht und dabei Boliviens Hauptstadt richtig lieb gewonnen. Da die Regierung ihren Sitz in La Paz hat, ist Sucre mit seinen 200.000 Einwohnern sehr ueberschaubar und ruhig. Genau das richtige fuer uns und deshalb faellt es uns auch nicht leicht wieder weiter zu ziehen. Aber es gibt ja noch so viel zu sehen!

Was mit zu unserem Wohlbefinden beigetragen hat, war das wunderschoene Zimmer im Al Tronco. Von unserem Zimmer aus hat der Blick ueber die Stadt, die wie Stuttgart in einem Kessel liegt, ein bisschen an zu Hause erinnert. Auch die steilen Strassen und die Treppen auf dem Weg ins Hostal haben dazu beigetragen ein Gefuehl von Stuttgart zu zaubern.

Die Stadt selbst hat uns auch sehr gut gefallen. Von der kolonialen Bausubstanz ist noch viel erhalten und das Meiste ist auch sehr gut gepflegt. Viele der alten Kirchen und Kloester haben wir dann auch in den letzten Tagen besucht.
Am Sonntag haben wir uns dann auf den Weg zu dem Ort Tarabuco gemacht in dem immer sonntags ein sehr lebhafter Markt stattfindet. Der Markt ist nicht besonders gross, aber man bekommt einen guten Eindruck von dem Landleben in der Region und man sieht sehr viele Bauern die noch die traditionellen Ponchos und Huete tragen.

Ansonsten haben wir das tolle Wetter auf der Dachterrasse genossen und gestern dem Praesident zugeschaut wie er die Parade seiner Buerger abgenommen hat. Die Parade wurde zur Ehre des ersten Versuchs einer Unabhaengigkeitserklaerung (am 25. Mai 1809) abgehalten. Da jeder Buerger der Stadt und des Umlandes in irgendeinem Zug (Pfadfinder, Vereinigung der Getraenkeverkaufer auf der Plaza 12 de Julio, Vereinigung der Marktfrauen, BRK, Tierheim, etc.) am Haus der Unabhaengigkeit vorbeimarschierte, hatte Don Evo Morales keine Zeit mehr fuer eine Rede und ist nach der Parade gleich zum Mittagessen gefahren worden. Ob er seine Rede doch noch gehalten hat, konnten wir nicht in Erfahrung bringen.

Vom Titicacasee werden wir uns dann wieder melden. Bis dahin wuenschen wir euch allen einen sonnigen Sommer und eine schoene Zeit.

Saludos,

Raphael & Silke


Additional photos below
Photos: 7, Displayed: 7


Advertisement



27th May 2006

Gruessles aus Vaihingen
Liebe Silke, lieber Raph, gerade haben wir ettliche Monate Suedamerika nachgeholt .... einfach schoen!!! - Wir freuen uns riesig darueber. dass es Euch sichtlich gut geht uns Ihr Euch trotz/gerade wegen des vielen Zusammenseins sichtlich gut versteht und einen richtigen sonnigen Eindruck hinterlasst. Unsere Silke hat nun endlich ihr Abenteuer - wie aufregend. Wir wuenschen Euch von ganzem Herzen weiterhin alles erdenklich Liebe, schaut Euch noch alles was Ihr noch sehn wollt an und geniesst noch die letzten Monate Eures Abenteuers. Wir freuen uns schon jetzt darauf Euch kraeftig druecken zu duerfen. Bussi, Bussi Gis + Wolfi

Tot: 3.512s; Tpl: 0.046s; cc: 22; qc: 102; dbt: 0.0765s; 3; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 2; ; mem: 1.5mb