Iguazu Regen


Advertisement
Argentina's flag
South America » Argentina
June 4th 2012
Published: June 20th 2017
Edit Blog Post

Geo: -25.5991, -54.5736

Ich habe überraschend viel geschlafen im Bus und wache gar nicht so schlimm gerädert auf.

Wir bekommen auch sofort unser Frühstückspaket in die Hand gedrückt, welches aber von einer dünnen Scheibe Zwieback einmal abgesehen, nicht gerade doll ist und somit fast komplett im Abfall landet. Na, ja – wir werden es überleben.

Während wir also weiter durch die Pampa fahren, wo es außer Rindern wirklich nichts zu sehen gibt, läuft ein Katastrophenfilm von James Cameron, den man aber auch nicht gesehen haben muss. Na, ja – Zeitvertreib eben. Und zumindest ist der Film nicht so verstörend, wie der „Biber“ vom Vorabend....

Bei jedem Block aus dem Fenster ahnen wir Böses – und das bezieht sich nicht nur auf die abgerodeten Wälder und entsprechenden Holzverarbeitungsunternehmen, sondern auch auf das Wetter. Der Plan war ja eigentlich klar: wir verlassen Buenos Aires gen Norden und dort ist es dann wärmer und sonnig. Eine Stunde vor Ankunft in Iguazu fängt es aber stattdessen an wie aus Kübeln zu schütten – und nein, es ist kein Schauer, es ist Dauerregen.

So erkundigen wir uns auch nach Ankunft in Iguazu und nach dem Beziehen eines recht schäbigen Dorms in dem wir wohl auch die einzigen Mädels sind, nach einem Bus für Morgen nach Salta.

Auch das ist nicht so einfach wie gewünscht, also ziehen wir noch einmal von dannen und überlegen wie wir es machen wollen mit der Weiterreise.

Wir gehen nicht direkt zum Hostel, sondern wollen noch einmal kurz zum Fluss – einmal nach Brasilien herüberspucken....
Der Weg zum Fluss wird zur Schlammschlacht. Ich glaube so (faktisch) schwere Füße hatte ich noch nie...

Im Hostel angekommen, checken wir unsere E-mails und sind wenig erfreut zu erfahren, dass es mit der Wohnungsübergabe nicht so gut gelaufen ist wie erhofft. Die Mädels scheinen nicht nur unsere Lieblings-Mitbewohnerin unter uns gestresst zu haben, sondern diverse Parteien
im Haus....

Zum Glück scheint aber der Nachmieter die Hausverwaltung überzeugt zu haben, dass er ein anderes Kaliber ist – und wenn dann noch unsere Lieblings-Alex da anruft und denen auch noch gut zuredet, kann man ja wohl auch gar nicht anders, als der Vermietung zustimmen. Oh man, Lust auf das in die Wohnung zurückkehren macht das aber alles trotzdem nicht....

Tja – und nun liegen wir auch schon wieder in der Falle, haben die Salta –Pläne ob Regen und Temperaturen um die 4 Grad wieder verworfen und werden stattdessen wohl nach Paraguay und dann direkt nach Bolivien fahren. Wir brauchen jetzt endlich mal wieder etwas Wärme.

Advertisement



Tot: 0.078s; Tpl: 0.046s; cc: 9; qc: 23; dbt: 0.0131s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 2; ; mem: 1.2mb