¡feliz navidad!


Advertisement
Argentina's flag
South America » Argentina » Córdoba » Alta Gracia
December 26th 2010
Published: June 29th 2011
Edit Blog Post

20.12.
10:30 - marea baja - Es gibt Bekanntschaften, die halten eine Reise lang, und es gibt Freundschaften, die man hoffentlich ein Leben lang behält. 4 Monate lang hatte ich mit Mar die beste Mitbewohnerin, Reisegefährtin und Freundin, die man sich vorstellen kann. Sie wird ein paar Tage bei ihrem Freund in Deutschland sein, Weihnachten mit ihrer Familie in England verbringen und irgendwann im Januar zurück nach Barcelona. Und dort gibt es vielleicht bald ein Wiedersehen und ein Revival unserer WG: Ich überlege mir, mich fürs Sommersemester 2012 für Erasmus in Barcelona zu bewerben!

12:00 Bei der Post versuche ich, mein Weihnachtsgeschenk von Andi abzuholen... Leider noch nicht da. dafür kann ich den Poncho abholen, den Mars Mama ihr geschickt hatte, damit sie in der Kälte Europas nicht erfriert. Leider zu spät...

21.12.
Auf zu neuen Abenteuern... und zwar mit Rike aus Deutschland und Myriam aus Frankreich nach Córdoba. Nein, Rike und ich lieferten uns kein fútbol match! Dafür waren wir in Alta Gracia in dem Häuschen, in dem Che Guevara seine Kindheit verbrachte, und in La Cubrecita, einem pittoresk-groteskem Schwarzwaldabbild.

24.12.
Während ihr zuhause zittert radeln wir zu dritt durch die Weinhänge Mendozas und lassen uns das eine oder andere Achterl schmecken. Ist ja nicht alle Tage WeiNnachten! 😉 Dabei vergassen wir ganz darauf, eine Reservierung für das Abendessen zu machen... In den Abendstunden irrten wir fast zwei Stunden durch die Stadt, ehe wir ein Restaurante fanden, das Platz für uns drei hatte. Dort waren wir - abgesehen vom Personal - die einzigen, die noch keine schlohweißen Haare hatten. Um Punkt Mitternacht wurde mit Sekt abgestoßen und ein Mariachi-Sänger betrat den Speisesaal, um mit uns mit Gesang, Geflirte und seinem mexikanischen Sombrero zu unterhalten...

25.12.
Parque Nacional Aconcagua und die Puente del Inca
Am Christtag ging's zum höchsten Berg der Welt außerhalb des Himalaya-Massivs. (Natürlich nur an den Fuß, nicht an den Gipfel). Wunderschöne Spielereien von Mutter Natur (PACHA MAMA!), deren geologischen Hintergrund uns Myriam näherbrachte. Die "Incabrücke" ist eine natürliche Salzformation. Vor Jahren gab es hier ein Kurbad bei den Schwefelquellen, das allerdings durch einen Erdrutsch verschüttet wurde.

26.12.
Apropos Schwefelquellen: Mein Muskelkater nach dem Reiten in Tupiza ist gerade erst verschwunden, und so ließ ich Rike & Myriam allein zu ihrem "caballgato" und besichtigte die Aguas Termales von Cacheuta. Um 22:00 gings gemeinsam weiter nach Valparaíso/Chile!


-----------------------------------------------------------------------------------

20.12.
10:30 - marea baja - Some acquaintanceships last for a journey, some friendships last for a lifetime. for 4 months I had a lovely flatemate, travel buddy and friend, now she's off to germany and GB and BCN. Maybe we'll have a reviva soon: I'm thinking of spending another exchange term in BCN!


12:00 - At the post office I tried to pick up Andi's christmas present - not arrived yet. But I got Mar's poncho that her mum send her at the end of october!

21.12.
Up for new adventures.... with Rike (GER) and Myriam (FR) to Córdoba - no, not to beat rike playing soccer, much more to see che guevara's childhood home and la cumbrecita, a tiny and pittoresque "black forest" village

24.12.
While you're probably shivering and shaking at home, the 3 of us are riding bikes through the luscious wine yards of Mendoza, enjoying some fine tastings.
Unluckily we forgot to book a restaurant for the evening. We raved around the city for almost 2h befor finally finding a place that wouldn't let us starve. In there, we were the only ones under 70 and at midnight we cheered with some sparkling wine to the sound of a Mariachi singer.....

25.12.
Parque Nacional Aconcagua and Puente del Inca
on christmas day we reached the highest mountain outside the Himalaya (of course not all the way up).
Myriam, a geologist, explained us some of the magnificent moods of mother nature - Pacha Mama!
The Inca Bridge is a natural salt formation. Long time ago, there was a sulfur spring spa, but a mud avalange tore it away.

26.12.
Talking about sulfur springs: After horse riding in Tupiza, my muscles were still sore and so, I didn't join Myriam and Rike to their "caballgato". Instead, I plunged into the "Aguas Termales" in Cacheuta. At 22:00 we met again and headed out for Valparaíso/Chile!



Additional photos below
Photos: 36, Displayed: 24


Advertisement

clorinda nomásclorinda nomás
clorinda nomás

an argentinean border town
la cumbrecitala cumbrecita
la cumbrecita

GAMBRINUSHAUS?!
la cumbrecitala cumbrecita
la cumbrecita

GRINZING?!


Tot: 1.81s; Tpl: 0.112s; cc: 10; qc: 50; dbt: 0.0318s; 1; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 2; ; mem: 1.4mb