Wir verstehen nur noch Spanisch


Advertisement
Argentina's flag
South America » Argentina » Buenos Aires
May 28th 2012
Published: June 20th 2017
Edit Blog Post

Geo: -34.6118, -58.4173

Den Kampf am Morgen wollte ich eigentlich gar nicht mehr erwähnen, aber es war wieder einer. Ich werde wohl alt.

Heute geht es also darum endlich den Spanisch-Kurs anzufangen. Erst einmal benötigen wir aber das nötige Geld und an dieses zu kommen ist gar nicht so leicht, wie man denken sollte.

Erst einmal heißt es sich am Geldautomaten anstellen, der dann aber nicht genügend Geld ausspucken will. Weiter geht es also zum nächsten Automaten, der dann etwas mehr Geld da hat uns uns zudem 2x abheben lässt. Hoffentlich denkt jetzt meine Bank nicht, dass da etwas faul ist und sperrt mir das Konto...

Mit ausreichend Geld geht es dann zur Sprachschule. Hier klappt dann soweit alles gut. Wir haben heute von zwei bis vier Unterricht mit Ludmila und von vier bis sechs mit Juan.

Nun gilt es nur noch ein paar Stunden bis zum Beginn des Kurses zu überbrücken.

Wir holen uns erst einmal eine Abfuhr bzgl. der Gelbfieberimpfung bei der Impfstation in unserer Nähe. Immerhin haben sie verstanden was wir wollen und uns eine andere Adresse genannt. Das muss nun aber erst einmal bis morgen warten.

Wir gehen in den botanischen Garten, der uns aber ehrlich gesagt nicht gerade umhaut und während in Deutschland alle die ersten Sommertage genießen, fällt hier das Herbstlaub....

Nach einem kleinen Mittagessen geht es dann wieder zur Sprachschule.

Während JJ noch auf Toilette ist, bekomme ich gleich mit wie es hier läuft: es wird nur Spanisch gesprochen. Gut so – aber auch nicht ganz einfach.

Die ersten 2 Stunden mit Ludmila gefallen uns gut. Dann kommt der Wechsel zu Juan, der nicht einmal bei groben Missberständnissen in der Lage ist ins Englische zu wechseln.

Während ich mir besonders mit der Südamerikanischen Aussprache vorher von mir gelernter Worte schwer tue, ist Netti zum Teil entnervt, dass eine Kommunikation wirklich schwierig ist, da Juan nicht versteht, dass Konversation ohne jegliche Vokabelkenntnisse nicht so leicht ist.

Wir tragen es mit Fassung, kommen aber recht erledigt aus dem Kurs und pauken die kommenden Stunden zu Hause.

Jetzt habe auch ich das Heft, welches ich Wort für Wort nun mit dem Computer übersetzt habe, aus der Hand gelegt und mache nur noch diese „Hausaufgabe" hier.

Vielleicht verstehen wir ja schon morgen nicht mehr „nur Spanisch“ wenn es an die nächsten 4 Stunden Unterricht geht...

Buenas Noches


Additional photos below
Photos: 4, Displayed: 4


Advertisement



Tot: 2.989s; Tpl: 0.057s; cc: 8; qc: 50; dbt: 0.0479s; 2; m:saturn w:www (104.131.125.221); sld: 1; ; mem: 1.3mb